Forum
Gesundheit

Ausreden für Läufer: Zu kalt, keine Zeit, die Ausrüstung fehlt

DPA Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen, erste Vorsatzfasser kommen mit lästigen Besserungsvorschlägen um die Ecke. Aber Achim Achilles kennt fünf Gründe, warum jetzt gar kein guter Zeitpunkt ist für einen Laufstart.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
#1 - 08.12.2017, 06:35 von John McC!ane

Das sind...

keine Ausreden, das ist blanker Sarkasmus - wenn auch gerechtfertigt! :-) Allerdings fällt es mir im Sommer oder zumindest bei Sonnenschein tatsächlich deutlich leichter, mich zu motivieren, als im trüben, kalten Winterwetter. Meine besten 10K Zeiten laufe ich immer bei 12-17 Grad - deutlich darüber oder darunter wirkt sich messbar auf die Performance aus. Für Sprints sieht es wieder anders aus, die gehen am besten bei 20-26 Grad. Im Winter sollte man die aber tatsächlich besser ganz bleiben lassen - jedenfalls draußen, es sei denn man steht auf Zerrungen und Muskelfaserrisse...

#2 - 08.12.2017, 07:02 von rindsgingel

Tja, seit ein Laufband im Haus steht, gibt es keine Ausreden mehr. Ist nicht jedermanns Sache, aber ich mag's.

#3 - 08.12.2017, 08:28 von trompetenmann

Bin auch ein Schönwetterläufer...

... aber ich gehe seit kurzem lieber 2 Stunden Fußballspielen, und das bei Wind und Wetter. Macht mehr Spaß und ist sicherlich ähnlich anstrengend wie Laufen. Durch den Gruppenzwang ist man auch eher motiviert...