Forum
Politik

USA: Trump entlässt Außenminister Rex Tillerson

AFP Der derzeitige CIA-Direktor Mike Pompeo soll neuer Außenminister der USA werden und den bisherigen Amtsinhaber Rex Tillerson ablösen. Das bestätigte US-Präsident Donald Trump per Tweet.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/22   10  
#1 - 13.03.2018, 13:55 von spiegel-wolf

Wann entlässt der President sich selber ?

Es wird jetzt Zeit, Herr Trump !

#2 - 13.03.2018, 13:58 von ows

Irrlichternder Kindskopf

So ein rasantes Karussell haben die US-Amerikaner noch nicht erlebt, mal sehen wann die Mehrheit der Wähler sich übergibt...

#3 - 13.03.2018, 13:59 von calhoun

Wann

wird DT versuchen, den Weg von Xi zu gehen?
Präsident auf Lebenszeit....

#4 - 13.03.2018, 13:59 von Remote Sensing

Jetzt sollte Trump konsequent sein

und sich selbst über Twitter entlassen. Das wäre seine beste finale Personalentscheidung.

#5 - 13.03.2018, 13:59 von CancunMM

Na ? Hat Herr Tillerson nicht sagen sollen, dass Russland an dem Anschlag auf britischem Boden verantwortlich ist ?

#6 - 13.03.2018, 13:59 von Luscinia007

Da muss was dran sein, dass die Russen Trump in der Hand haben. Das mit den Pinkelfilmchen mit russischen Hostessen wird wohl stimmen.
Kaum unsterstütz Tillerson in der Nervengift-Affäre die Briten gegen Putin, schon wird er gefeuert^^
Allmählich geht es mir wie Alec Baldwin: Man möchte von diesem Irrwitz, der aktuell im Weißen Haus produziert wird, eigentlich gar nichts mehr hören, aber man bleibt dennoch hängen und wartet: "I’d like to hang in there for the impeachment hearings, the resignation speech, the farewell helicopter ride to Mara-A-Lago. You know. The Good Stuff. That we’ve all been waiting for." (Alec Baldwin)

#7 - 13.03.2018, 13:59 von bigroyaleddi

Wow, da denkt man doller gehts nicht mehr ...

... und dann so ne Meldung. Demnächst werden wir statt des "homerischen Gelächters" ein Trumpianisches Gelächter haben - zumindest in unseren Wahrnehmungen.

#8 - 13.03.2018, 14:00 von Papazaca

Bald bleibt nur noch einer über: Trump. Donald, allein ...

im Weißen Haus. Klar, nach dem Tillerson Trump beleidigt hat, war es nur noch eine Zeitfrage.
Unabhängig davon: Wer will sich das Weiße Haus antun, um dann zu gehen oder raus zu fliegen? Arbeiten für Trump birgt das große Risiko, Lebensläufe zu "versaxxn" ....

#9 - 13.03.2018, 14:01 von chrismuc2011

Wenn Trumpf so weiter in der Frequenz Leute entlässt und beruft, kommt bis zum Ende seiner Presidentschaft kein einziges Gesetz durch, weil die Leute keine Zeit zum Einarbeiten haben. Von mir aus könnte er stündlich seine Generäle entlassen, dann geht wenigstens vom amerikanischen Militär keine Gefahr mehr aus. Ich schlage dafür die Balljungen auf seinen Golfplätzen vor, zu denen DT bestimmt ein besonders gutes Verhältnis haben und die einen great job machen werden.

    Seite 1/22   10