Forum
Wirtschaft

Trumps Aussagen im Faktencheck: Ist Deutschland ein "Gefangener Russlands"?

DPA Deutschland zahlt Abermilliarden für Energie aus Russland und wird von Moskau kontrolliert, verbreitetet US-Präsident Donald Trump. Doch was ist an der Kritik dran? Ein Faktencheck.
zum Artikel
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!
    Seite 2/10   10  
#10 - 11.07.2018, 17:58 von mark78

Was ist denn wenn Russland seine "europäischen" Gaslieferungen durch die Pipeline abstellt. Liefern dann die anderen europäischen Gaslieferanten auch weiterhin Gas oder benutzen sie es dann lieber selbst?
Der Artikel erzählt uns ja leider eigentlich nur das in guten Zeiten alles gut funktioniert!

#11 - 11.07.2018, 17:59 von brosswag

Meine Meinung zum Thema

Die NATO ist der EU vom US Establishment als Kukuksei ins Nest gelegt worden und nachdem sie ausgeschlupft ist beansprucht sie Nahrung für ihr schädigendes Dasein in einem fremden Nest. Der alte Kukuk schickt der EU in Gestalt von seinem sogenannten Präsidenten, die legitimen Nest-Besitzer aufzufordern diese Kukuks-NATO besser zu füttern. Da dem US Imperium es an militärischen Auseinandersetzungen mangelt, soll sich die EU dazu bereit machen sich gemeinsam mit ihnen Russland als Feind zu behandeln und einzudämmen in der Absicht Russland abzuwürgen. Derweil wäre für die EU und ganz Europa unsere wirtschaftliche Zukunft im Euro-asiatischen Wirtschaftsraum aussichtsreicher. Nordstream 2 ist zuverlässiger und billiger als das US Fraking-Produkt. In wirtschaftlicher Hinsicht gibt es keine NATO-Pflicht, dass wir der Vernunft nicht folgen sollten, was die EU, wenn es sein muss konsequent beanspruchen muss. Es ist uns mit den Sanktionen gegen Russland schon überreichlich Schaden entstanden. Die Sache mit der Krim wäre mit größter Sicherheit nicht entstanden wenn die westliche Allianz nicht in dieser hinterhältigen Weise den völlig undemokratischen Putsch in Kiew unterstützt hätte, ohne sich auch nur im geringsten um die Reaktion Russlands zu kümmern und zu erwägen welche Folgen das haben könnte. Die unblutige Krimannexion mit der Zustimmung deren Bürger war eine angemessene Reaktion. Der zweite Streich der feindlichen US Strategie war dann, dass der Kukuk nun bis an die russische Staatsgrenze sich mit unserer Unterstützung ausgebreitet hat. Die Frage; Wie gefährlich dies für Europa werden kann, müsste uns eindeutig dazu bewegen einen vernünftigen Umgang mit Russland anzustreben und den USA klar machen dass wir mit ihnen schon zu weit gegangen sind und uns um unsere Zukunft selbst kümmern müssen. Für Europa ist die Zukunft mit Russland und der sich anbahnenden Seidenstraße näher als die USA. Diese müssen es begreifen lernen, dass sie nicht mehr all zu lange das sein werden für was sie sich halten: Der Dirigent für alle Nationen

#12 - 11.07.2018, 18:00 von tatsache2011

Immer zuverlässig geliefert

... sogar während des "kalten Krieges".
[Zitat] "Russland wird oft, wegen seiner vermeintlich unsicheren politischen Lage, nicht als verlässlicher Partner angesehen.
Dagegen spricht, dass seit ca. dreißig Jahren bis zum heutigen Tag, selbst während zahlreicher politischer Krisen,
jeder Liefervertrag von Russland eingehalten wurde."
https://de.wikipedia.org/wiki/Nord_Stream#Interessen_Deutschlands_und_Russlands

#13 - 11.07.2018, 18:01 von alt-nassauer

Oh my Goodness... Dear Mr. President...

Noch in diesem Jahr hat die USA selbst eine Gas-Lieferung per LNG-Tankschiff aus Russland bekommen, weil der Winter an der Ostküste so kalt war! Nicht von Gazprom, dennoch die Nummer 2 im Gasgeschäft.


Der Deal-Maker verkauft uns für "dumm".... Mich nicht! Denn der Deal-Maker will sein teureres US LNG Gas auf den Europäischen Markt verkaufen. Das Russische versaut das US Geschäft. Wie fein das die Polen (die beziehen schon US LNG Gas) und Baltische Staaten in Brüssel zusammen schon opponieren, wegen der Gasleitung.


Tja wie kann es sein das die Deutschen "billiges" Gas - LNG ist teurer, aus Putin´s Russland beziehen.


Auf welche Idee er da kommt, wir würden uns von Putin Abhängig machen. Das hat ja gar keinen US-Präsidenten Mitten im Kalten Krieg interessiert - Deutschland bezieht seit 1973 "Sowjetisches Gas". Gut zugegeben, wir kaufen immer mehr. Dann müsste man endlich mal Anfangen effizient selbst Gas herzustellen.


So langsam sollte man den "Deal-Maker" den Ausschluss aus allen Organisationen anbieten. Die USA wird ja überall nur betrogen und be...


Wie war das noch mit der NSA Mr. President of "America First"?

#14 - 11.07.2018, 18:03 von schwaebischehausfrau

Wenn Merkel....

...nicht so trantütig wäre, würde sie Trump's platte Versuche, durch Miesmachen der Nordstream-Pipeline und deutsch-russischer Handelsbeziehung stattdessen US-Flüssiggas an uns zu verkaufen, ganz einfach kontern: "Donald, mach uns nen unschlagbar günstigen Preis für US-Flüssiggas mit Preisgarantie für die nächsten 50 Jahre und dann werden wir natürlich unser Gas bei euch kaufen und die Nordstream-Pipeline wird verrosten".
Stattdessen ist jetzt schon klar, dass Merkel und Deutschland am Ende wieder den Schwanz einziehen werden.

Trump's "Russland-Abhängigkeit"-Vorwürfe sind sachlich genauso leicht zu entkraften wie seine Märchen vom "unfairen Handels-Ungleichgewicht zwischen den USA und EU/Deuschland (das in sich zusammenfällt, wenn man Dienstleistungen, insbes. Finanzdienstleistungen , Kapitalströme und erzielte Profite aus diesen Handelsbeziehungen) mit in die Rechnung einbezieht) oder Trump's Märchen, dass die USA 4,x Prozent ihres Budgets als Militär-Ausgaben für den "Schutz der EU" aufwenden würden (als würden die USA mit ihren Militär-Operationen im südchinesischen Meer , in den Irak-Kriegen etc. die EU beschützen und nicht ihre eigenen hegemonialen Weltmachts-Interessen vertreten, die oft völlig konträr zur Befriedung von Konflikten sind.

#15 - 11.07.2018, 18:05 von neanderspezi

Trump versucht krampfhaft Schwachsinn beim Nato-Gipfel abzulassen

Das ganze Abhängigkeitsgefasel Deutschlands von russischen Energielieferungen, hinaustrompetet von diesem schlecht informierten und Putin-Gepemperten Trump, ist ein angestrengter Versuch, die Aufmerksamkeit in den USA über seine eigene Hörigkeit bezüglich dirigistischer Maßnahmen aus Putins Reich zu vernebeln. Putin muss Trump in dessen vorpräsidialer Zeit sehr geschickt zu seiner Handpuppe gemacht haben und aus diesem Dilemma lässt er seinen Donald ohne gewisse Gegenleistungen nicht mehr entwischen. Mit seinem ganzen Verhalten lässt Trump zusehends die Fäden an denen er strampelt sichtbar werden. Nur die USA und speziell die Republikaner weigern sich kontinuierlich dieses Hampelmannsgebaren wahrzunehmen, sind sie doch in großer Sorge, dass sie diesen Champion bis zu seiner letzten Tanzfigur auskosten müssen, weil ihnen sonst die Demokraten unmittelbar und womöglich für lange Zeit das Zepter aus der Hand nehmen.

#16 - 11.07.2018, 18:11 von sake2013

..mmh

Trump wieder mal als Pipi Langstrumpf unterwegs.
Bin gespannt wie der ganze Sch.. ausgeht.
Die Demokratie ist schon lange passe, es zählt wieder das Recht des Stärkeren und das im 21 Jh. - unglaublich!! Mal schauen, wie's im Handelskrieg mit China weitergeht. Die EU wird schon in Spur gebracht! Aber China wird ne harte Nuss, die haben ganz tolle Rohstoffe und ne Menge Staatsanleihen von der Supermacht...
PS Welcome 1984

#17 - 11.07.2018, 18:12 von DJ Bob

schon wieder!!!! hahahahaha

Ach je!! Wieder ein gefundenes Fressen für die "SPONisten" LoL

Natürlich "übertreibt" er!!! Aber auch die die Foristen hier!!!! Also sorry Leute wenn irgendwelche Leute mir was erzählen vom "Energiemix" ist das toll und schön aber ich (und 55% der Bevölkerung) leben in Miete und i Moment bekomme ich hauptsächlich Gas aus Ru
Es ist sehr schön das der wohlhabende Grossgrundbesitzer neben mir seinen Dach mit Solarzellen zupflastert!!! Aber das bringt mir und 55'% der Bevölerung nichts! Im Gegenteil steigende Stromkosten...Ob es nachhaltig ist oder nicht...steigende Stromkosten!! Und ich heize nicht mit Strom!!! Und wenn die Russens uns den Gas kappen haben wir ein Problem!! Und ich persönlich gebe keinen feuchten Kehrrricht von "Erklärungen" das wir für sagen wir mal 3 Monate Reserven haben...

Wir hatten seit 10 Jahren kein richtiges kaltes Winter gehabt!!! Und die "Erklärungen" das durch die in diesem Fall (Klimaerwärumg) wir von solchen Ereignisse bewahrt werden tangiert mich extrem perifer!!!


Halloooooooooo wir leben im Schnitt auf den 50 Breitengrad Nord!!!!!

Was machen wir wenn zb der Golfstrom in folge der Klimaerwärmung noch weiter gestört wird??

Aber "egal" wenn auch Mr Trump sicherlich einen Hang zur Übertreibung hat ! Ist unser Hang zur "Untertreibung" viel gefährlicher!!

#18 - 11.07.2018, 18:17 von quatermain4000

"Deutschland ist total von Russland kontrolliert"

Trump, den viele as einen 'Mandchurian Candidate" nennen, projektiert seine eigene Abhaengikeit von Putin auf Andere. Man muss ihn als Figur ernst nehmen, als Aushaegeschild fuer einen neuen, alten Rassismus und Faschismus, aber nicht als Person

#19 - 11.07.2018, 18:18 von DJ Bob

Zitat von waldschrat_72
Die Russen sind viel stärker von Deutschland als Energieabnehmer abhängig als Deutschland von Russland. Denn nur rund 35-40 % des aktuellen Erdgasbezugs stammen aus russischen Quellen. Aber gleichzeitig ist Deutschland ist für Russland seit Jahrzehnten die "goldene Fahrkarte". Denn wir zahlen stets pünktlich, garantiert ausfallfrei und noch dazu Spitzenpreise. Ist das vielleicht Trumps eigentliches Problem ? Warum ich das weiß ? Weil ich selber für 5 Jahre bei einem bekannten deutschen Gasimporteur gearbeitet habe. Und ich nach wie vor die Russen sowohl für die gelieferte Gasqualität wie auch die Versorgungsssicherheit bewundere. Man mache sich nur einmal schlau, von wie weit her und unter welch widrigen klimatischen Gegebenheiten russisches Erdgas den Weg zu uns findet. In immer gleichbleibend hochkalorischer Qualität im Übrigen.
Solange wir noch zahlen können in unsere "Spassrepublik" So und dann kommt ein Wirtschaftsabschwung...Sorry sowas kommt immer!! und dann können die Kunden nicht mehr bezahlen... Und dann??

Ich kopier ihren Text!!!

"Deutschland als Energieabnehmer abhängig als Deutschland von Russland"

Dh wir als "Importeur" sehen die Sache gelassen aber die Russen als "Exorteur" sind abhängiger!!!!

Und deswegen können wir als "Exportweltmeister" für andere Güter gelassen bleiben???

Ja was denn??? LOL


Zur Erinnerung:: Unseree BIP ist wie kein andere Staat von 'Export abhängig. Und wir haben NICHT die Möglichkeit schnell umzustellen.... deshalb auch die "schrille" und "krudisches" Geschrei hier auf SPON in Sachen TRump

    Seite 2/10   10