Lade...

REUTERS

Juventus und Tottenham Hotspur trennten sich in ihrem Achtelfinal-Hinspiel der Champions League 2:2 (2:1). Für die Mannschaft von Gianluigi Buffon fühlte sich das Unentschieden wie eine Niederlage an. Zum einen, weil zugelassene Auswärtstore im internationalen Wettbewerb immer schmerzen, vor allem aber, weil die Hausherren einen Sieg leichtfertig aus der Hand gaben. Juve war überhaupt nicht wiederzuerkennen.

Lade... http://cdn1.spiegel.de/images/image-1250618-galleryV9mobile-ivyk-1250618.jpg

REUTERS

Juventus und Tottenham Hotspur trennten sich in ihrem Achtelfinal-Hinspiel der Champions League 2:2 (2:1). Für die Mannschaft von Gianluigi Buffon fühlte sich das Unentschieden wie eine Niederlage an. Zum einen, weil zugelassene Auswärtstore im internationalen Wettbewerb immer schmerzen, vor allem aber, weil die Hausherren einen Sieg leichtfertig aus der Hand gaben. Juve war überhaupt nicht wiederzuerkennen.

Lade... http://cdn2.spiegel.de/images/image-1250621-galleryV9mobile-jhqh-1250621.jpg

Opta

Juventus und Tottenham Hotspur trennten sich in ihrem Achtelfinal-Hinspiel der Champions League 2:2 (2:1). Für die Mannschaft von Gianluigi Buffon fühlte sich das Unentschieden wie eine Niederlage an. Zum einen, weil zugelassene Auswärtstore im internationalen Wettbewerb immer schmerzen, vor allem aber, weil die Hausherren einen Sieg leichtfertig aus der Hand gaben. Juve war überhaupt nicht wiederzuerkennen.

Lade... http://cdn1.spiegel.de/images/image-1250628-galleryV9mobile-mgvm-1250628.jpg

Getty Images

Juventus und Tottenham Hotspur trennten sich in ihrem Achtelfinal-Hinspiel der Champions League 2:2 (2:1). Für die Mannschaft von Gianluigi Buffon fühlte sich das Unentschieden wie eine Niederlage an. Zum einen, weil zugelassene Auswärtstore im internationalen Wettbewerb immer schmerzen, vor allem aber, weil die Hausherren einen Sieg leichtfertig aus der Hand gaben. Juve war überhaupt nicht wiederzuerkennen.

Lade... http://cdn3.spiegel.de/images/image-1250626-galleryV9mobile-pcqp-1250626.jpg

REUTERS

Juventus und Tottenham Hotspur trennten sich in ihrem Achtelfinal-Hinspiel der Champions League 2:2 (2:1). Für die Mannschaft von Gianluigi Buffon fühlte sich das Unentschieden wie eine Niederlage an. Zum einen, weil zugelassene Auswärtstore im internationalen Wettbewerb immer schmerzen, vor allem aber, weil die Hausherren einen Sieg leichtfertig aus der Hand gaben. Juve war überhaupt nicht wiederzuerkennen.

Lade... http://cdn1.spiegel.de/images/image-1250620-galleryV9mobile-qnki-1250620.jpg

Opta

Juventus und Tottenham Hotspur trennten sich in ihrem Achtelfinal-Hinspiel der Champions League 2:2 (2:1). Für die Mannschaft von Gianluigi Buffon fühlte sich das Unentschieden wie eine Niederlage an. Zum einen, weil zugelassene Auswärtstore im internationalen Wettbewerb immer schmerzen, vor allem aber, weil die Hausherren einen Sieg leichtfertig aus der Hand gaben. Juve war überhaupt nicht wiederzuerkennen.

Lade... http://cdn2.spiegel.de/images/image-1250625-galleryV9mobile-gttx-1250625.jpg

Opta

Juventus und Tottenham Hotspur trennten sich in ihrem Achtelfinal-Hinspiel der Champions League 2:2 (2:1). Für die Mannschaft von Gianluigi Buffon fühlte sich das Unentschieden wie eine Niederlage an. Zum einen, weil zugelassene Auswärtstore im internationalen Wettbewerb immer schmerzen, vor allem aber, weil die Hausherren einen Sieg leichtfertig aus der Hand gaben. Juve war überhaupt nicht wiederzuerkennen.

Lade... http://cdn4.spiegel.de/images/image-1250633-galleryV9mobile-buro-1250633.jpg

Getty Images

Juventus und Tottenham Hotspur trennten sich in ihrem Achtelfinal-Hinspiel der Champions League 2:2 (2:1). Für die Mannschaft von Gianluigi Buffon fühlte sich das Unentschieden wie eine Niederlage an. Zum einen, weil zugelassene Auswärtstore im internationalen Wettbewerb immer schmerzen, vor allem aber, weil die Hausherren einen Sieg leichtfertig aus der Hand gaben. Juve war überhaupt nicht wiederzuerkennen.

Lade... http://cdn4.spiegel.de/images/image-1250627-galleryV9mobile-plxp-1250627.jpg

Opta

Juventus und Tottenham Hotspur trennten sich in ihrem Achtelfinal-Hinspiel der Champions League 2:2 (2:1). Für die Mannschaft von Gianluigi Buffon fühlte sich das Unentschieden wie eine Niederlage an. Zum einen, weil zugelassene Auswärtstore im internationalen Wettbewerb immer schmerzen, vor allem aber, weil die Hausherren einen Sieg leichtfertig aus der Hand gaben. Juve war überhaupt nicht wiederzuerkennen.

Lade... http://cdn2.spiegel.de/images/image-1250631-galleryV9mobile-bycs-1250631.jpg

AFP

Juventus und Tottenham Hotspur trennten sich in ihrem Achtelfinal-Hinspiel der Champions League 2:2 (2:1). Für die Mannschaft von Gianluigi Buffon fühlte sich das Unentschieden wie eine Niederlage an. Zum einen, weil zugelassene Auswärtstore im internationalen Wettbewerb immer schmerzen, vor allem aber, weil die Hausherren einen Sieg leichtfertig aus der Hand gaben. Juve war überhaupt nicht wiederzuerkennen.

Lade... http://cdn4.spiegel.de/images/image-1250623-galleryV9mobile-ceuu-1250623.jpg

Opta

Juventus und Tottenham Hotspur trennten sich in ihrem Achtelfinal-Hinspiel der Champions League 2:2 (2:1). Für die Mannschaft von Gianluigi Buffon fühlte sich das Unentschieden wie eine Niederlage an. Zum einen, weil zugelassene Auswärtstore im internationalen Wettbewerb immer schmerzen, vor allem aber, weil die Hausherren einen Sieg leichtfertig aus der Hand gaben. Juve war überhaupt nicht wiederzuerkennen.

Lade... http://cdn3.spiegel.de/images/image-1250622-galleryV9mobile-nnbb-1250622.jpg

AP

Juventus und Tottenham Hotspur trennten sich in ihrem Achtelfinal-Hinspiel der Champions League 2:2 (2:1). Für die Mannschaft von Gianluigi Buffon fühlte sich das Unentschieden wie eine Niederlage an. Zum einen, weil zugelassene Auswärtstore im internationalen Wettbewerb immer schmerzen, vor allem aber, weil die Hausherren einen Sieg leichtfertig aus der Hand gaben. Juve war überhaupt nicht wiederzuerkennen.

Lade... http://cdn1.spiegel.de/images/image-1250624-galleryV9mobile-rphs-1250624.jpg

AP

Juventus und Tottenham Hotspur trennten sich in ihrem Achtelfinal-Hinspiel der Champions League 2:2 (2:1). Für die Mannschaft von Gianluigi Buffon fühlte sich das Unentschieden wie eine Niederlage an. Zum einen, weil zugelassene Auswärtstore im internationalen Wettbewerb immer schmerzen, vor allem aber, weil die Hausherren einen Sieg leichtfertig aus der Hand gaben. Juve war überhaupt nicht wiederzuerkennen.

Close

Champions-League-Analyse: War das wirklich Juventus?