Sport

Liveticker

Frankreich
2:1
Australien
Endstand
< >
90. Minute

Frankreich startet mit einem knappen 2:1 gegen Australien in die WM. Die Franzosen zeigten im Spielaufbau wenig Flexibilität und taten sich dadurch gegen aufopferungsvoll kämpfende Socceroos schwer. Ein Elfmeter nach Videobeweis und ein kurioser Lattentreffer, der knapp hinter die Linie ging, brachten den Sieg der Deschamps-Elf.

90+5. Minute

Australien drückt noch einmal, findet aber keinen Weg in den Sechzehner.

90+4. Minute

Mooy bringt den Ball in den Sechzehner, dort wird das Zuspiel aber geblockt.

90+1. Minute

Fünf Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

90. Minute

Fekir legt zurück auf Pogba, der den Ball aber verstolpert. Der Konter der Australier läuft, doch das Zuspiel auf Juric ist zu steil.

88. Minute

Derzeit sieht es nicht so aus, als hätte Australien noch einmal eine Antwort parat.

87. Minute
Gelbe Karte
Behich (Australien)

Behich bringt Fekir im Kampf um den Ball zu Fall und sieht dafür die Gelbe Karte.

85. Minute
Spielerwechsel
Australien: Arzani kommt für R. Kruse

Letzter Wechsel auch bei den Socceroos, bei denen Arzani für die Schlussminuten kommt. Kruse verlässt den Platz.

83. Minute

Die Torlinientechnologie zeigt: Der Ball war mit vollem Umfang hinter der Linie - allerdings äußerst knapp.

81. Minute
Eigentor
2:1 - Torschütze: Behich

Der Ball wird von Giroud durchgesteckt auf Pogba, der den Ball an seinem Gegenspieler vorbeilegen will, dabei Behich aber so anschießt, dass der Ball an die Latte und von dort knapp hinter die Linie geht. 2:1 für Frankreich.

78. Minute
Spielerwechsel
Frankreich: Matuidi kommt für Tolisso

Letzter Wechsel bei den Europäern: Matuidi kommt für Tolisso.

76. Minute
Gelbe Karte
Tolisso (Frankreich)

Tolisso hakt bei einem Konter Joric von hinten in die Beine und bringt diesen zum Stolpern. Dafür gibt es die erste Verwarnung auf Seiten der Equipe.

74. Minute

Nach den ereignisreichen Minuten steht derzeit das Mittelfeld im Fokus. Beide Teams gönnen sich ein paar Minuten des Durchatmens.

72. Minute
Spielerwechsel
Australien: Irvine kommt für Rogic

Auch van Marwijk wechselt: Irvine ersetzt Rogic.

70. Minute
Spielerwechsel
Frankreich: Giroud kommt für Griezmann

Doppelwechsel bei Frankreich: Giroud und Fekir kommen für Griezmann und Dembelé.

70. Minute
Spielerwechsel
Frankreich: Fekir kommt für Dembelé
66. Minute

Der Aussetzer von Umtiti ermöglicht Australien die direkte Antwort. Damit ist wieder alles offen.

64. Minute
Spielerwechsel
Australien: Juric kommt für Nabbout

Erster Wechsel der Partie: Juric ersetzt Nabbout in der Offensive der Australier.

62. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: Jedinak

Jedinak tritt zum Strafstoß an und versenkt den Ball flach halbrechts zum 1:1.

61. Minute
Elfmeter gepfiffen

Nach einem Freistoß von Mooy "faustet" Umtiti den Ball in über zwei Metern Höhe weg. Der Unparteiische zeigt auf den Punkt.

59. Minute

Mbappé geht über links, der Winkel ist spitz. Daher legt er zurück auf Griezmann, der es in zwei Anläufen aber nicht schafft, den Ball im Tor unterzubringen. Letztlich kann Ryan das Leder sichern.

58. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Griezmann

Der Gefoulte selbst tritt an und verwandelt den Elfmeter sicher halbhoch rechts. Keine Chance für Ryan.

57. Minute
Gelbe Karte
Risdon (Australien)

Risdon sieht für das Foul an Griezmann die Gelbe Karte.

57. Minute
Elfmeter gepfiffen
Elfmeter gepfiffen gegen Risdon (Frankreich)
54. Minute

Nach einem langen Ball auf Griezmann dringt der Franzose in den Sechzehner ein und geht im Zweikampf mit Risdon zu Boden. Der Australier will den Ball per Grätsche wegspitzeln, trifft dabei allerdings Griezmann an der Hacke. Der Unparteiische lässt zunächst weiterspielen.

53. Minute

Risdon geht über rechts und flankt zu Nabbout, der zentral vor dem Tor nicht optimal zum Ball steht. Und so kann Varane die Situation klären.

50. Minute

Dembelé versucht, das Spiel auf die linke Seite zu verlagern, doch seine Flanke gerät zu steil und erreicht Lucas nicht.

48. Minute

Leckie trifft bei einem Kopfballduell Lucas im Gesicht und hat Glück, dass er nicht seine zweite Gelbe sieht.

46. Minute

Personelle Wechsel hat es auf beiden Seiten in der Pause nicht gegeben.

45. Minute

Die Mannschaften kommen wieder aus den Katakomben - und auf beiden Seiten wird untereinander diskutiert. Wir werden sehen, welchen Plan sich die Teams für die zweite Hälfte zurechtgelegt haben.

45. Minute

Bisher überzeugt die van Marwijk-Elf mit einer gute Teamleistung und Kampfgeist. Frankreich hingegen wirkt im Spielaufbau zu ideenlos und muss im zweiten Durchgang variabler spielen, um Australien vor Probleme zu stellen.

45. Minute

Pause in Kazan. Nach einer druckvollen Anfangsphase der Equipe Tricolore mit hohem Tempo ließ Frankreich den Außenseiter in der Folge immer weiter kommen. Und so gehörte die besten Chance auf den Führungstreffer den Socceroos, als Tolisso einen Mooy-Freistoß unglücklich verlängerte.

45. Minute

Gute Offensivaktion der Australier: Mooy geht über links und kommt zur Flanke. Leckie kann das Zuspiel zentral vor dem Tor nicht verwerten. Varanes Klärungsversuch landet erneut bei Mooy, dessen Abschluss zu hoch gerät.

44. Minute

Und wieder die Defensive des Außenseiters: Milligan holt sich ein hohes Zuspiel, das eigentlich an Griezmann adressiert war.

43. Minute

Dembelé wird geschickt, legt sich den Ball aber etwas weit vor. Sofort ist Behich zur Stelle und spitzelt das Leder weg.

41. Minute

Kanté trennt Rogic unfair vom Ball und wird dafür auf Höhe der Mittellinie zurückgepfiffen. Derzeit finden die Franzosen kaum Mittel, um für Druck zu sorgen.

40. Minute

Nabbout läuft in Lucas. Der Franzose geht zu Boden und es gibt Freistoß für Les Bleus an der eigenen Torauslinie.

37. Minute

Mooy geht in den Zweikampf mit Mbappé und erkämpft sich mit einer Grätsche den Ball.

35. Minute

Frankreich schafft es nicht mehr, den Gegner, wie noch zu Spielbeginn, einzuschnüren. Australien steht dicht am Mann und kann immer wieder den Spielaufbau stören.

33. Minute

Pogba gibt raus, Dembelé lässt den Ball durch für Lucas, der seinen Schuss aber verzieht.

31. Minute

Langer Ball auf Griezmann, doch sein Gegenspieler ist auf der Hut und kann das Zuspiel abfangen. Die Socceroos kämpfen hier um jeden Ball.

30. Minute

Der Ball muss ausgetauscht werden, nachdem Sainsbury ihn mit einer Grätsche Lucas vom Fuß genommen hat.

29. Minute

Pogba ringt Leckie nieder - Freistoß für die Elf von Bert van Marwijk. Mooy führt aus, doch Lloris fängt den Ball im Flug ab.

26. Minute

Nabbout startet einen Konter, kann sich aber letztlich gegen drei Gegenspieler nicht durchsetzen. Im verspringt der Ball, der im Seitenaus landet.

25. Minute

Pavard will in die Mitte vor das Tor flanken, der Ball wird aber von der australischen Defensive geblockt.

23. Minute

Dembelé geht mit Tempo über die linke Außenbahn und fädelt bei Sainsbury ein. Er will den Freistoß, doch der Unparteiische hat die Situation im Blick und lässt weiterspielen.

21. Minute

Der Unparteiische nimmt sich nach einem Foul Jedinak zur Brust, belässt es aber bei einer Ermahnung.

20. Minute

Damit verbucht der Außenseiter die bisher beste Chance der Partie.

18. Minute

Mooy führt den Freistoß aus, Tolisso verlängert unfreiwillig, hat Glück, dass Sainsbury den Ball nicht erreicht und zwingt Lloris zu einer Glanzparade. Der Keeper lenkt den Ball um den Pfosten zur Ecke.

17. Minute

Erneut Freistoß für Australien nach Foul an Kruse. Wieder steht Mooy bereit.

16. Minute

Frankreich hat etwas Tempo rausgenommen und lässt Australien relativ weit kommen - bisher wissen die Socceroos aber noch nichts mit den Räumen anzufangen.

14. Minute

Griezmann führt den fälligen Freistoß aus, doch Mooy köpft den Ball aus der Gefahrenzone. Es gibt Ecke für Frankreich, die nichts einbringt.

13. Minute
Gelbe Karte
Leckie (Australien)

Leckie holt Lucas von den Beinen und sieht dafür die erste Gelbe Karte der Partie.

12. Minute

Freistoß für Australien nachdem Pogba Behich gehalten hat. Mooy führt aus, doch Leckie köpft deutlich über das Tor.

10. Minute

Die Fans aus Down Under wissen um ihre Außenseiterrolle und bejubeln jede Aktion ihrer Mannschaft lautstark.

9. Minute

Mbappé führt aus, Griezmann kommt zum Kopfball, der aber harmlos ausfällt.

8. Minute

Risdon foult Lucas - es gibt Freistoß für Frankreich kurz vor den rechten Strafraumeck.

6. Minute

Starker Beginn der Equipe, für die Dembelé über links geht, auf Griezmann zurücklegt. Doch dessen Schuss aus zweiter Reihe ist kein Problem für den Schlussmann der Socceroos, der in den Anfangsminuten ordentlich gefordert ist.

5. Minute

Freistoß für Frankreich aus 20 Metern, Pogba führt aus, zirkelt das Leder über die Mauer. Doch Ryan ist zur Stelle und kann den Ball festhalten.

3. Minute

Gleich die erste Großchance der Franzosen: Mbappé wird geschickt und zieht aus halbrechter Position ab. Doch Ryan kann den Winkel verkürzen und den Ball um den Pfosten lenken.

2. Minute

Der Unparteiische Andrés Cunha hat den Ball freigegeben - das erste Spiel der Gruppe C läuft.

Lloris als französischer Kapitän und Jedinak als Spielführer der Australier bestreiten die Platzwahl.

Die Mannschaften betreten den Platz und die Hymnen werden gespielt. Das Wetter in Kazan ist bestens, die Sonne scheint.

Der Schiedsrichter der Partie heißt Andres Cunha, ein 41-jähriger Uruguayer.

Australien geht die Partie taktisch in einem 4-2-3-1 mit Nabbout als einziger Spitze an, den Leckie und Kruse über die Außen bedienen sollen.

Jüngster Spieler in Deschamps Auswahl ist Mbappé mit 19 Jahren.

Die heutige Startformation der Franzosen ist mit einem Durchschnittsalter von 24 Jahren und sechs Monaten seit 1930 die jüngste Startelf der Equipe bei einem WM-Auftaktspiel.

Taktisch geht der Favorit aus Frankreich die Partie mit einem 4-3-3. Mbappé, Dembelé und Giezmann sollen vorne für die Tore sorgen.

Und auch die Australier haben zwei Akteure in der ersten Elf, die ihr Geld in Deutschland verdienen: Leckie von Hertha BSC und Kruse vom VfL Bochum laufen von Beginn an für die Socceroos auf.

Personell stehen bei den Franzosen mit Pavard vom VfB Stuttgart und Tolisso von den Bayern zwei Bundesligaspieler in der Startformation.

Frankreich gegen Australien: Diese Paarung gibt es zum ersten Mal bei einer WM. Bislang standen sich die beiden aber bereits dreimal gegenüber (1/1/1) - zuletzt bei einem Testspiel 2013, das Les Bleus 6:0 gewann.

Van Marwijk fordert durchaus Mut von seinen Schützlingen ein, denn: "90 Minuten Defensive - das macht keinen Sinn, dann haben wir keine Chance. Der Druck wird zu groß."

Australien geht die Partie dennoch zuversichtlich an. Trainer Bert van Marwijk weiß zwar: "Wenn wir zehnmal gegen Frankreich spielen, verlieren wir acht- oder neunmal." Allerdings betont der frühere BVB-Coach auch: "Nicht immer gewinnen die besten Spieler."

Zur Wahrheit gehört allerdings auch: Frankreich hat die beste Qualifikation seiner Historie gespielt - in einer Gruppe mit den Niederlanden und Schweden.

Auch das Thema Rabiot hat Frankreich lange beschäftigt. Der Mittelfeldmann von PSG verweigerte in einer E-Mail an den Verband seine Reserverrolle - aus Frust, nicht zum Kader zu gehören. Rabiot sollte auf Abruf bereitstehen, falls sich ein Akteur verletzt. Damit konnte er sich aber nicht arrangieren.

Dass die Zuschauer Pogba bei einem Testspiel gegen Italien (3:1) ausgepfiffen haben, ist ein Störfeuer, das Les Bleus ebenso nach Russland begleitet hat wie Deutschland die Erdogan-Affäre um Özil und Gündogan. Mit seiner Art abseits des Platzes und den in dieser Saison mäßigen Leistungen ist Pogba eine Reizfigur für die Franzosen. Dennoch wird er gegen Australien von Beginn an auflaufen.

Aber gelingt es Nationaltrainer Didier Deschamps auch, seine exzellenten Individualisten zu einer Einheit zusammenzuführen? In der Vorbereitung auf die WM wirkte Frankreich als Team fraglich.

Der Angreifer betont offen: "Das Ziel ist es, die WM zu gewinnen, davon träumen wir alle."

Torjäger Griezmann sagt deshalb: "Wir haben die Mannschaft um etwas Großes zu erreichen."

Keine Frage: Frankreich geht nicht nur als Favorit in dieses Spiel, sondern in dieses Turnier. Die Equipe Tricolore bringt einen unwahrscheinlich schlagkräftigen und ausgeglichenen Kader mit.

Dritter Tag dieser Weltmeisterschaft, fünftes Spiel: In Kasan trifft Frankreich auf Australien. Ab 12 Uhr rollt die Kugel - der Auftakt zu vier Partien an diesem Samstag.