Sport

Liveticker

Tunesien
1:2
England
Endstand
< >
90. Minute

England gab fast das ganze Spiel den Ton an und belohnt sich erst in der Nachspielzeit mit dem Siegtreffer: Stürmer Kane schnürte einen Doppelpack.

90+4. Minute

Die Nordafrikaner kommen nicht nach vorne.

90+3. Minute

Tunesien drängt noch einmal nach vorne, kommt aber nicht in Schussposition.

90+3. Minute
Spielerwechsel
England: Dier kommt für Lingard

Es wird ein wenig defensiver im englischen Mittelfeld: Dier löst Lingard ab.

90+1. Minute
Tor
1:2 - Torschütze: H. Kane

Eine Trippier-Ecke von rechts köpft Maguire im Zentrum vor den linken Pfosten, wo Kane ebenfalls per Kopf zum 2:1 trifft.

90+1. Minute

Angezeigte Nachspielzeit: vier Minuten.

90. Minute

England bleibt in Ballbesitz, weiß aber zu wenig damit anzufangen.

89. Minute

Loftus-Cheek bricht auf rechts bis zur Grundlinie durch. Bei seiner Flanke war der Ball aber schon im Toraus.

88. Minute

Loftus-Cheek legt von der Grundlinie zurück in den Strafraum, wo Rashford die Kugel für Lingard durchlässt, statt einfach abzuschließen. Letzterer ist zu überrascht. Die nächste Chance verpufft, bevor es gefährlich wird.

87. Minute

Auffällig: Immer wieder sucht England den Luftweg in den tunesischen Strafraum und schlägt viele Flanken.

87. Minute

Auch ein Trippier-Freistoß vom rechten Flügel findet keinen Abnehmer im Gefahrenbereich. Tunesien klärt nach außen.

85. Minute
Spielerwechsel
Tunesien: Khalifa kommt für Khazri

Stürmerwechsel bei den Nordafrikanern: Khalifa löst Khazri ab.

85. Minute

Für den Torwart geht es weiter.

84. Minute

Ben Mustapha ist nach dem Zusammenprall mit Stones auf dem Rasen liegengeblieben und muss behandelt werden.

83. Minute

...Young macht den Standard scharf. In der Mitte ist Ben Mustapha einen Wimpernschlag vor Stones am Ball und faustet das Leder weg.

83. Minute

Rashford dribbelt gegen zwei Gegenspieler die Grundlinie entlang in den Sechzehner und holt die nächste Ecke heraus...

81. Minute

Mittlerweile bieten die "Three Lions" hier Einbahnstraßenfußball. Es geht nur noch in Richtung Ben Mustapha. Allerdings wurde es schon lange nicht mehr richtig gefährlich.

80. Minute
Spielerwechsel
England: Loftus-Cheek kommt für Alli

Englands zweiter Tausch: Loftus-Cheek rein, Alli raus.

79. Minute

...Young hebt den ruhenden Ball über die Zehn-Mann-Mauer und über das Tor.

78. Minute

Freistoß für England aus 20 Metern halblinker Position...

77. Minute

Mittlerweile operiert Tunesien hinten mit einer Sechserkette.

75. Minute

Mittlerweile verlagern die Briten das Geschehen mit allen Feldspielern in die Hälfte der Nordafrikaner. Allerdings entwickeln die Europäer noch zu wenig Durchschlagskraft.

74. Minute
Spielerwechsel
Tunesien: Ben Amor kommt für Sliti

Spielerwechsel bei den "Adlern von Karthago": Ben Amor kommt für Sliti - ein eher defensiver Tausch.

72. Minute

Nach langer Zeit ein Abschluss von Sliti: Sein 20-Meter-Schuss rauscht weit links vorbei.

71. Minute

Ein Missverständnis zwischen Syam Ben Youssef und Ben Mustapha beschwört beinahe Gefahr herauf, doch die Fahne des Schiedsrichter-Assistenten war oben - Abseits.

69. Minute

Ein Standard für England? Das bedeutet Alarmstufe Rot: Trippier zirkelt einen Freistoß aus 28 Metern halblinker Position knapp am linken Pfosten vorbei.

68. Minute
Spielerwechsel
England: Rashford kommt für Sterling

Ein frischer Angreifer für die "Three Lions": Southgate bringt Rashford für den weitgehend wirkungslosen Sterling.

68. Minute

Die "Adler von Karthago" kommen überhaupt nicht mehr nach vorne. Selbst Ausflüge über die Mittellinie sind eine Seltenheit geworden.

66. Minute

Eine Henderson-Flanke aus dem rechten Halbfeld komm am linken Fünfmetereck runter, kann dort aber von niemanden verwertet werden.

65. Minute

Tunesien bietet kaum noch Lücken an. England fällt nichts ein, um dieses Bollwerk aus den Angeln zu heben. Die Begegnung wird mit fortschreitender Spieldauer nicht gerade kurzweiliger.

63. Minute

Kurzer Blick auf unsere LIVE!-Daten: England führt die Statistik in Sachen Torschüsse (13:4), Ballbesitz (56 Prozent) und gewonnene Zweikämpfe (54 Prozent) an.

61. Minute

Ecke für England von rechts. Trippier sucht und findet erneut Maguire, der wenig druckvoll nach vorne köpft. Kane versucht das Leder artistisch noch einmal scharf zu machen, doch kein Mitspieler kommt ran. Erneut kein Torschuss.

60. Minute

Keines der beiden Teams findet derzeit einen Weg in den Sechzehner. Die Partie flacht immer mehr ab.

59. Minute

Im Moment passiert: Nichts.

56. Minute

Derzeit fehlt das Tempo im Spiel. Es geht recht pomadig hin und her.

55. Minute

Auffällig: Die Briten kreieren heute viel Gefahr durch Standards.

54. Minute

Kane will über die linke Strafraumkante in den Sechzehner eindringen, kommt aber nicht an Badri vorbei.

53. Minute

Young flankt von links, in der Mitte klärt Bronn.

51. Minute

Eine Trippier-Ecke von rechts erreicht Maguire im Zentrum, der zentral aufs Tor köpft. Ben Mustapha hält sicher. Vorausgegangen waren erneut grenzwertige Zweikämpfe gegen Kane und Maguire.

50. Minute

Aktuell werden auf beiden Seiten viele Pässe gespielt. Dabei fällt auf, dass sowohl Tunesien als auch England eine recht gute Passquote vorweisen kann: Bei den Nordafrikanern kommen 81 Prozent der Zuspiele an, bei den Europäern sind es sogar 85 Prozent.

48. Minute

Bislang viel Ballgeschiebe seit Wiederbeginn.

46. Minute

Keine personellen Wechsel zur Pause. Der Ball rollt wieder.

45. Minute

Halbzeit in Wolgograd! England ist klar spielbestimmend und kam ein ums andere Mal gefährlich auf. Allerdings lassen die "Three Lions" noch zu viele vielversprechende Möglichkeiten liegen. Tunesien bietet offensiv noch recht wenig an, kam aber durch einen umstrittenen Elfmeter zum Ausgleich.

45+2. Minute

Maaloul wurde vom Ball an der Seite getroffen und bleibt verletzt am Boden liegen.

45+1. Minute

Angezeigte Nachspielzeit: drei Minuten.

45. Minute

Immer wieder klaffen Lücken im tunesischen Defensivverbund. England versteht es, in diese mit Pässen einzudringen.

44. Minute

Trippier schickt Lingard in den freien Raum. Der Mittelfeldmann spitzelt den Ball am herausstürmenden Ben Mustapha vorbei und trifft den Außenpfosten.

44. Minute

Trippier mit einer flachen Flanke von rechts, die sich Ben Mustapha sicher krallt.

43. Minute

Wieder sorgt Trippier mit einem Freistoß für Gefahr. Der Standard wird von Henderson per Kopf in die Mitte abgelegt, wo Lingard mit einem Schuss aus zehn Metern zentraler Position gerade noch abgeblockt wird.

41. Minute

Eine ziemlich hektische Phase im Moment.

40. Minute

In dieser chaotischen Szene hätte es durchaus auch Elfmeter geben können: Sassi hatte Kane umklammert und zu Boden gerissen. Ein Pfiff blieb aber aus.

39. Minute

Nach einem Trippier-Freistoß vom linken Flügel herrscht das pure Chaos im tunesischen Sechzehner: Maguires Kopfball-Aufsetzer wird von Alli verlängert und dann von Syam Ben Youssef an die eigene Latte geköpft. Danach hat Stones eigentlich freie Bahn aus fünf Metern, schlägt aber ein Luftloch.

37. Minute

Wieder leistet sich Maguire einen schlimmen Fehlpass vor dem eigenen Sechzehner. Khazri kann diesen Fauxpas aber nicht nutzen - er rutscht aus.

36. Minute

Diese Elfmeterentscheidung wird für viel Diskussionsstoff sorgen. Reichte dieses Vergehen für einen Strafstoß?

35. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: Sassi

Sassi tritt an und behält die Nerven: Er entscheidet sich für einen Flachschuss ins linke Eck. Pickford ahnt die Ecke, ist mit den Fingerspitzen dran, kann das 1:1 aber nicht verhindern.

33. Minute
Gelbe Karte
Walker (England)

Walker sieht auch noch Gelb für dieses Foul.

33. Minute
Elfmeter gepfiffen

Nach einer Bronn-Flanke von rechts geht Fakhreddine Ben Youssef im Luftduell mit Walker zu Boden. Der Engländer hatte den Tuniesier leicht mit dem Arm im Gesicht getroffen.

31. Minute

Trippier zirkelt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld rechts in den Sechzehner. Dort hat sich Maguire im Rücken der Verteidigung davongestohlen und köpft wuchtig aufs Tor. Ben Mustapha hat die Kugel aber sicher.

28. Minute

Die "Adler von Karthago" werden stärker. Es fehlt allerdings noch die Präzision im Abschluss.

27. Minute

England verliert die Kugel leichtsinnig vor dem eigenen Strafraum. Am Ende kommt Sassi aus 17 Metern verdeckt zum Schuss. Sein Versuch wird abgefälscht und rauscht links vorbei.

26. Minute

Khazri wird mit einem Steilpass am linken Sechzehnereck gesucht. Pickford spielt aber gut mit und stürzt sich als Erster auf den Ball.

24. Minute

Eine Young-Flanke von links erreicht Lingard vor dem rechten Pfosten. Dort trifft Letzterer aber den Ball nicht richtig. Da wäre mehr drin gewesen.

23. Minute

...der Standard von rechts bringt nichts ein. Über einige Umwege kommt die Kugel zu Sliti, der aus der dritten Reihe weit drüber schießt.

22. Minute

Bronn schaltet auf rechts den Turbo ein und ist fast nicht mehr von Alli zu halten. Beim Flankenversuch wird er geblockt und holt zumindest eine Ecke heraus...

21. Minute

Die "Three Lions" sind spielbestimmend, kommen in dieser Phase aber nicht zum Abschluss.

18. Minute

Starker Steilpass von Walker auf Lingard, der scharf und flach nach innen flankt. Dort verpassen dann gleich zwei Briten. Kurz darauf kommt aus dem Hintergrund noch einmal Henderson zum Schuss und zielt genau auf Ben Mustapha, der sicher fängt.

17. Minute

Tunesien zeigt nun aggressives Pressing. England ist davon noch recht unbeeindruckt und findet spielerische Lösungen.

16. Minute

Der Ball rollt wieder. Der vierte Offizielle dürfte schon jetzt einige Minuten auf die Anzeigetafel programmieren.

16. Minute
Spielerwechsel
Tunesien: Ben Mustapha kommt für Hassen

Für Hassen geht es wegen einer Verletzung an der linken Schulter tatsächlich nicht weiter. Ersatztorwart Ben Mustapha wird eingewechselt.

14. Minute

Das Spiel ist immer noch unterbrochen. Gleich sehen wir einen Torwartwechsel.

13. Minute

Wieder sinkt Hassen auf den Rasen. Die linke Schulter macht weiter große Probleme. Für den Torwart geht es wohl nicht weiter.

11. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: H. Kane

Die fällige Ecke von links schlägt Young gefährlich in die Spielertraube. Dort springt Stones am höchsten und köpft wuchtig aufs Tor. Hassen rettet mit einer Glanzparade, doch der Ball fällt daraufhin vor die Füße von Kane, der aus drei Metern abstaubt.

10. Minute

Kane zieht aus 17 Metern zentraler Position ab. Der noch abgefälschte Schuss rauscht drüber.

9. Minute

Nach einer stürmischen Anfangsphase der Engländer ist die Partie durch die Verletzungsunterbrechungen nun ein wenig zerfahren.

8. Minute

Nun liegt Fakhreddine Ben-Youssef verletzt auf dem Boden. Er hat einen Ellenbogen von Young abbekommen, kann aber weitermachen.

7. Minute

Der Torwart macht vorerst weiter, hält sich aber immer wieder die linke Schulter. Sieht nicht gut aus für Hassen. Draußen macht sich schon der Ersatzmann warm.

6. Minute

Hassen hat Schmerzen an der linken Schulter.

5. Minute

Keeper Hassen hat sich offenbar verletzt und muss behandelt werden.

4. Minute

Wieder hat England den Torschrei auf den Lippen: Alli sprintet über links in den Sechzehner und legt dann quer auf Sterling, der am zweiten Pfosten den Ball am Tor vorbei stolpert. Auch hier war die Fahne oben - Abseits.

3. Minute

Beim folgenden Eckstoß brennt es wieder lichterloh: Henderson kommt zum Kopfball-Aufsetzer, den Hassen noch aus dem linken Kreuzeck kratzt. Ein Treffer hätte wegen einer Abseitsstellung aber ohnehin nicht gezählt.

3. Minute

Riesenchance für England: Henderson schickt Alli mit einem langen Ball in den Strafraum und legt dann quer nach innen. Tunesien befindet sich dann im Tiefschlaf und schafft es nicht, zu klären. So kommt Lingard aus sechs Metern zum Schuss. Hassen rettet per Fußabwehr.

2. Minute

Torwart Hassen wird mit einem Rückpass gesucht und spielt das Spielgerät dann relativ unbedrängt ins Seitenaus. Fußballerisch ist noch viel Luft nach oben beim Schlussmann.

1. Minute

Schiedsrichter Wilmar Roldan Perez aus Kolumbien hat angepfiffen.

Die Kapitäne Khazri und Kane bei der Platzwahl.

Die Nationalhymnen werden abgespielt.

Die Mannschaften betreten den Rasen in Wolgograd. Tunesien läuft ganz in Weiß auf. England spielt ganz in Rot.

Keine Überraschung bei England: Pickford startet zwischen den Pfosten. Kane gibt den Stoßstürmer.

Die Aufstellungen sind da. Die Afrikaner dürften situativ in einem 4-2-3-1 oder 4-3-3-System auflaufen. Die beiden fraglichen Stammspieler Maaloul (Linksverteidiger) und Khazri (Sturm) sind fit und stehen in der Startelf.

Außerdem möchten die Europäer mit einer englischen Tradition brechen: Seit Jahren ist der Torwart die Problem-Position schlechthin. Seit David Seaman in den Jahren 1998 und 2002 hat stand kein Keeper bei zwei Weltmeisterschaften in Folge zwischen den Pfosten. Ein Indiz für die große Inkonstanz der Briten auf dieser Position.

England ist dagegen turmhoher Favorit: Alle 23 Spieler im Kader verdienen ihr Geld in der heimischen Premier League. Doch wie schnell verinnerlichen die "Three Lions" das taktische System von Trainer Gareth Southgate, der in einer 3-3-3-1-Ordnung spielen lässt?

Tunesien geht als Außenseiter in diese Partie. "Wir wissen, dass wir eine schwere Gruppe haben", sagt Trainer Naabil Maaloul angesichts der weiteren Gegner aus Belgien und Panama. "Aber wir haben uns im athletischen Bereich verbessert."

England löste das WM-Ticket zum insgesamt 15. Mal. Dies gelang den "Three Lions" durch den Gruppensieg in der Europa-Quali. Das Mutterland des Fußballs ließ die Slowakei, Schottland, Slowenien, Litauen und Malta hinter sich.

Tunesien qualifizierte sich als eine von fünf Mannschaften für die Weltmeisterschaft 2018 und nehmen damit zum fünften Mal an einer Endrunde teil. In der Qualifikation setzten sich die "Adler von Karthago" gegen DR Kongo, Libyen und Guinea durch.

Das letzte Spiel am heutigen Montag bestreiten Tunesien und England. Anstoß in diesem Gruppe-G-Duell ist um 20 Uhr.