Sport

Liveticker

Australien
0:2
Peru
Endstand
< >
90. Minute

Weil im Parallelspiel Dänemark und Frankreich zu einem müden 0:0 kamen, zieht die Equipe Tricolore als Gruppensieger weiter. Peru wird immerhin Dritter, Australien bleibt nur Rang vier.

90. Minute

Mann des Tages ist sicherlich Kapitän Guerrero, der ehemalige Profi des Hamburger SV und des FC Bayern München. Der 34-Jährige bereitete erst das fantastische Tor von Carrillo mustergültig vor - und erzielte das 2:0 in bester Torjägermanier selbst. Erstmals seit 36 Jahren hat Peru überhaupt wieder bei einer WM getroffen.

90. Minute

Schluss in Sotschi: Peru holt sich den lange ersehnten WM-Sieg, das 2:0 war vor allem einer cleveren und kaltschnäuzigen Spielweise zu verdanken. Australien, das dringend einen Sieg für die letzte Hoffnung aufs Achtelfinale gebraucht hätte, fährt enttäuscht nach Hause.

90+4. Minute

Perus Fans feiern nun jeden Pass. Wer will es ihnen verdenken?

90+3. Minute

Australien schiebt sich den Ball nur noch hin und her, echte Angriffsbemühungen sehen anders aus.

90+2. Minute

Cahill stützt sich im gegnerischen Strafraum auf - und bekommt das Offensivfoul gegen sich gepfiffen.

90+1. Minute

Vier Minuten Nachschlag sieht Karasev für diese Partie vor.

90. Minute

Hurtado sucht Guerrero mit einer Flanke von rechts. Der Ball trifft aber nur Mooy im Unterleib. Es gibt Ecke.

88. Minute
Gelbe Karte
Milligan (Australien)

Milligan holt sich für einen heftigen Tritt Gelb ab.

86. Minute

Guerrero hat bei einem Konter Peruaner viel Zeit und Platz, sein Abspiel ist dann viel zu ungenau. Da war deutlich mehr drin, das denken wohl auch die mitgelaufenen Kollegen.

84. Minute

Leckie bietet sich nochmal halbrechts eine gute Möglichkeit, doch Herthas Flügelfitzer zögert beim Torabschluss schlichtweg zu lange.

83. Minute

Australiens Kapitän wählt einen kurzen Anlauf, hebt die Kugel über die Mauer - aber auch ein Stück über den Querbalken.

83. Minute

Jedinak legt sich einen Freistoß in aussichtsreicher Position zurecht.

81. Minute

Guerrero wird auf die Reise geschickt, im Strafraum legt er ab - und Flores setzt das Leder an den rechten Pfosten. Das Tor hätte aber ohnehin nicht gezählt, weil Guerrero beim Abspiel im Abseits gestanden hatte.

79. Minute
Gelbe Karte
Hurtado (Peru)

Hurtado geht komplett übermotiviert in einen Zweikampf. Das muss Gelb geben - sieht auch Karasev so.

79. Minute
Spielerwechsel
Peru: Cartagena kommt für Carrillo

Jubel brandet auf: Torschütze Carrillo, der die peruanischen Fans erlöst hat, lässt sich feiern. Cartagena kommt rein.

77. Minute

An Tempo hat die Partie mittlerweile auch verloren. Der nächste Wechsel bei Peru bahnt sich an.

75. Minute

Die Schlussviertelstunde ist angebrochen: Auf den Rängen - und sicherlich auch in der peruanischen Heimat - haben die Festlichkeiten begonnen.

73. Minute

Risdon verursacht mit einer komplett verunglückten Abwehraktion die Ecke für Peru. Nach dieser fehlt den Südamerikanern allerdings die letzte Präzision.

72. Minute
Spielerwechsel
Australien: Irvine kommt für Rogic

Rogic macht Feierabend, der langgewachsene Irvine übernimmt.

71. Minute

Rogic schickt Behich mit einem tollen Diagonalball in den Strafraum. In der Mitte lauert der völlig freie Cahill, doch das Zuspiel ist zu ungenau. Der Altmeister ärgert sich extrem.

70. Minute

Australien hat den Glauben an das kleine Wunder längst verloren. Der Ehrentreffer wäre zumindest ein Anfang.

69. Minute

Cahill bringt seit seiner Einwechslung Unruhe in die peruanische Hintermannschaft. Die Flanke von rechts legt der Routinier klug mit dem Kopf ab, doch der passende Abnehmer fehlt.

67. Minute

Perus Keeper Gallese hadert mit seinen Vorderleuten: Arzani bekommt 22 Meter vor dem Tor zu viel Platz, er zieht ab - und zielt nur knapp über den Querbalken.

66. Minute
Gelbe Karte
Rogic (Australien)

Die Australier sind nun weit aufgerückt: Nach dem nächsten abgeblockten Standard von Mooy leistet sich Rogic ein weiteres taktisches Foul. Gelb!

64. Minute

Die letzte halbe Stunde läuft bereits: Australien läuft nun an, wird aber eigentlich nur nach Standards richtig zwingend. Peru kommt da schon mit mehr Spielkultur daher.

63. Minute
Spielerwechsel
Peru: Hurtado kommt für Tapia

Tapia kann verletzungsbedingt nicht weitermachen, Hurtado ersetzt ihn.

60. Minute
Gelbe Karte
Arzani (Australien)

Beim schnellen Konter der Peruaner setzt sich der eben erst eingewechselte Arzani viel zu heftig gegen Advincula ein. Gelb!

60. Minute

Weil der Ball von Behich noch abgefälscht war, segelt schon die nächste Ecke von Mooy in den Sechzehner. Und plötzlich ist Cahill frei und schussbereit, sein Versuch wird in letzter Sekunde geblockt. Da hätte es durchaus einschlagen können.

59. Minute

Dicke Chance für die Socceroos! Über Umwege kommt das Leder am zweiten Pfosten zu Behich, der die Kugel knapp neben den rechten Pfosten setzt. Das war knapp.

58. Minute
Spielerwechsel
Australien: Arzani kommt für R. Kruse

Bochums Kruse geht runter, für ihn übernimmt Hoffnungsträger Arzani. Im Spiel gegen die Dänen hat er nach seiner Einwechslung schon extrem viel Betrieb gemacht.

58. Minute

Leckie macht und probiert, doch wirklich viel Erfolg hat er damit nicht.

57. Minute

Bei Perus Fans gibt es nun kein Halten mehr. Der erste WM-Sieg seit einer halben Ewigkeit ist zum Greifen nahe.

55. Minute

Mooy probiert es direkt, er trifft allerdings Tapia in der Mauer. Dieser muss sich kurz sammeln, dann steht schon der folgende Eckball an.

54. Minute

Leckie holt rechts am Strafraum den nächsten Freistoß raus. Mooy steht wieder bereit.

53. Minute
Spielerwechsel
Australien: T. Cahill kommt für Juric

Mit 38 Jahren betritt Cahill nun doch nochmal einen WM-Rasen! Juric muss Platz machen.

52. Minute

Jedinak steigt nach einem Eckball von Mooy am höchsten. Gallese zeigt eine unnötige Flugeinlage. Der Kopfball war nicht schwer zu halten.

51. Minute

Im Parallelspiel kann sich Dänemark also nun entspannen. Kaum vorstellbar, dass Australien das nochmal irgendwie drehen kann.

50. Minute
Tor
0:2 - Torschütze: Guerrero

Vor dem Spiel hatte Guerrero angekündigt, er würde gerne ein Tor vorbereiten oder auch eines selbst erzielen - und nun hat er beides geschafft! Cueva geht von links in den Strafraum, mit etwas Glück landet die Kugel bei Guerrero. Der ehemalige Hamburger zieht vom linken Eck des Fünfmeterraums ab - und legt die Kugel ins lange Eck. 2:0!

49. Minute

Eine Frage stellt sich nach Wiederanpfiff schon: Warum wartet Australien an der Mittellinie auf den Gegner?

48. Minute

Ein langer Diagonalball erreicht Juric, doch das Leder ist extrem schwer anzunehmen. Und dann lauert auch Gallese schon vor seinem Tor - und packt sich die Kugel.

47. Minute

Peru kommt mit viel Engagement aus der Kabine. Ein Tor reicht den Südamerikanern offenbar nicht.

46. Minute
Spielerwechsel
Peru: Aquino kommt für Yotun

Der Gelb-verwarnte Yotun muss Platz machen, Aquino übernimmt.

46. Minute

Die zweiten 45 Minuten laufen.

45. Minute

Mal schauen, ob Australiens Nationalcoach Bert van Marwijk personell etwas verändern wird. Allzu vielversprechende Alternativen sitzen allerdings nicht auf der Bank.

45. Minute

Von den Socceroos muss nach dem Wechsel deutlich mehr kommen, wenn es noch etwas mit dem ersten Sieg in Russland werden soll. Im Parallelspiel zwischen Dänemark und Frankreich sind noch keine Tore gefallen. Stand jetzt wären also die Skandinavier weiter.

45. Minute

Pause in Sotschi: Australien liegt im wichtigen letzten Gruppenspiel mit 0:1 gegen Peru zurück. Carrillo erlöste die Südamerikaner - es war übrigens das erste WM-Tor der Peruaner seit 36 Jahren.

45+1. Minute

Nur eine Minute Nachschlag ist angezeigt.

45. Minute

Torschütze Carrillo geht auf links viel zu einfach an seinem Gegenspieler vorbei - und holt den nächsten Eckball heraus.

45. Minute
Gelbe Karte
Yotun (Peru)

Yotun grätscht Leckie ab - ein taktisches Foul im Mittelfeld. Gelb!

43. Minute

Yotun hebt das Leder an den ersten Pfosten, wo Leckie die Kugel wuchtig wegköpft.

42. Minute

Advincula setzt zu einem kleinen Tänzchen auf rechts an, Behich holt ihn nach zwei, drei Übersteigern von den Beinen. Freistoß für Peru auf der rechten Seite.

40. Minute

Mooy findet mit seiner wuchtigen Freistoß-Flanke den Kopf von Sainsbury, der das Leder links am Kasten vorbeinickt. Er war aber auch von zwei Peruanern bei seinem Versuch bedrängt worden.

39. Minute

Risdon ackert richtig viel auf seiner rechten Seite - und holt jetzt auch mal in Strafraumnähe einen Freistoß raus. Geht nun was?

38. Minute

Ein zweiter Blick auf die LIVE!-Daten: Die Socceroos haben 60 Prozent Ballbesitz, der letzte Biss fehlt aber - das unterstreichen auch nur 41 Prozent gewonnene Zweikämpfe.

36. Minute

Keine zehn Minuten mehr im ersten Durchgang: Kann Australien das Ergebnis noch vor der Pause egalisieren?

34. Minute

Fast das 1:1! Rogic leitet wieder ein und schickt Kruse perfekt auf die Reise. Links im Strafraum behält der Bochumer die Übersicht und legt quer. Leckie ist kurz davor, die Kugel über die Linie zu drücken - doch Ramos grätscht in letzter Sekunde dazwischen. Das war richtig eng.

32. Minute

Rogic ist der auffälligste Profi der Australier, beweist immer wieder seine technischen Fähigkeiten. Doch auch von den Kollegen muss mehr kommen, wenn es noch etwas mit einem Sieg werden soll.

31. Minute

Behich beackert auf rechts Advincula, der schnell aus dem Tritt kommt. Das Leder trudelt über die Linie. Abstoß.

30. Minute

Die erste halbe Stunde ist durch: Bis auf die Chance von Rogic gerade eben kommt von Australien schlichtweg zu wenig. Vor allem, weil sie hier mit 0:1 in Rückstand liegen.

28. Minute

Mooy bringt den Eckball von links in die Mitte, doch Gallese pflückt sich das Leder runter.

27. Minute

Um ein Haar das 1:1! Peru ist zu passiv, weswegen Rogic sich an vier Gegenspielern vorbeidribbelt. Am Ende ist sein Abschluss im Strafraum aus zentraler Position zu unplatziert. Gallese wehrt zur Ecke ab.

26. Minute

Die Australier machen gerade nicht den Eindruck, als wären sie von einem Comeback überzeugt. Bei den Socceroos gibt es viel zu wenig Bewegung. Peru tut sich nicht sehr schwer, das zu verteidigen.

25. Minute

Der anschließende Standard bringt keine Gefahr, weil Ryan seine Qualitäten im Herauslaufen unter Beweis stellt.

24. Minute

Cueva nimmt Tempo auf, Sainsbury stellt ihm einfach ein Bein. Eigentlich ein taktisches Foul, doch Karasev belässt es bei der letzten Ermahnung.

23. Minute

Australien sucht nun wütend die Antwort, doch es fehlt weiter nötige Struktur im Angriffsspiel.

22. Minute

Juric hängt noch komplett in der Luft, häufiger weicht er auf die Flügel aus - doch in puncto Ballkontrolle weist er Mängel auf.

20. Minute

Der herrliche Treffer der Südamerikaner hat vor allem die vielen peruanischen Fans aufgeweckt, die nun ihre kleine Abschlussparty begonnen haben.

19. Minute

Jetzt ist Australien gefordert, die Socceroos müssen nun richtig ins Risiko gehen.

18. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Carrillo

Aus dem Nichts die Führung für Peru! Guerrero wird links im Strafraum gefunden, er hebt den Kopf und schaufelt das Leder gefühlvoll auf die rechte Seite. Dort wartet Carrillo - und nimmt die Kugel direkt. Das Spielgerät schlägt im linken unteren Eck ein. Keine Chance für Ryan - 1:0!

17. Minute

Auch im Parallelspiel zwischen Dänemark und Frankreich ist noch nicht allzu viel los. Ein Tor der Franzosen brauchen die Australier aber, um weiter vom Achtelfinale träumen zu dürfen.

15. Minute

Kruse löst sich auf links, Mooy setzt ihn mit einem wunderbaren Ball in Szene. In der Mitte wird dann Ramos von seinem Mitspieler getroffen - er muss sich kurz sammeln, weswegen Gallese auch die Kugel ins Aus wirft.

13. Minute

Die Peruaner sind offensiv noch gar nicht zu sehen, auch Guerrero hängt in der Luft, wird nicht gefüttert. Das Warten auf das erste WM-Tor in Russland, es geht weiter.

11. Minute

Noch fehlen dem Spiel das große Tempo, die Strafraumszenen, das Spektakel. Auch deswegen sind die euphorisierten Fans beider Lager etwas still geworden.

10. Minute
Gelbe Karte
Jedinak (Australien)

Kapitän Jedinak holt sich für ein gestrecktes Bein früh die Gelbe Karte ab. Nun haben Australien und auch Dänemark je vier Gelbe Karten auf dem Konto.

9. Minute

Ein erster Blick auf die LIVE!-Daten: Australien hat 62 Prozent Ballbesitz, Peru gewinnt dafür 67 Prozent der Zweikämpfe.

7. Minute

Juric wird rechts in den Strafraum geschickt, die Hereingabe von der Grundlinie packt sich aber Gallese. In der Mitte hatte ohnehin kein Abnehmer gelauert.

5. Minute

Leckie hat viel Platz auf rechts, braucht aber zu lange, um den Ball zu verarbeiten. Seine Hereingabe wird schließlich geblockt, wodurch Jedinak ins Spiel kommt. Aus halbrechter Position zielt er vor dem Strafraum aber deutlich drüber.

3. Minute

Das Geschehen verlagert sich früh in die Hälfte der Südamerikaner. Wie viel Risiko gehen die Socceroos letztlich ein?

2. Minute

Die Peruaner verlieren erstmals in gefährlicher Position im Mittelfeld den Ball, doch Kruse und Behich können auf links nichts daraus machen.

1. Minute

Der Ball in Sotschi rollt. Wer findet besser rein ins Spiel?

Guerrero verliert die Platzwahl, Jedinak und seine Australier wählen die Seite. Peru stößt an!

Inbrünstig wird die australische Hymne vorgetragen, das dürfte sich gleich nochmal potenzieren, wenn die Peruaner zu singen beginnen.

Die beiden Mannschaften betreten das Stadion - die Stimmung steigt.

Der Unparteiische der heutigen Partie ist übrigens der Russe Sergei Karasev. Das letzte Gruppenspiel steigt im Olympiastadion in Sotschi.

Peru wird alles dagegensetzen, um sich nicht punktlos von der Endrunde in Russland zu verabschieden: Bei ihrer fünften WM-Teilnahme scheiden die Peruaner bereits zum dritten Mal nach der Vorrunde aus. In Russland hat Peru zudem zum zweiten Mal in der Geschichte seine beiden ersten WM-Spiele verloren.

Kuriose Randnotiz: Ryan wird in Russland von 27 Familienmitgliedern unterstützt. Der 26-Jährige selbst hat die weite Reise sowie die Unterkunft für seine Verwandten bezahlt. "Dabei ist die andere Hälfte meiner Familie sogar noch zu Hause. Das ist zumindest für mein Bankkonto besser", scherzte der Keeper: "Der Älteste ist mein Großvater, er ist Anfang 70. Und der Jüngste ist mein dreijähriger Cousin."

Keeper Ryan träumt vom Achtelfinale: "Wenn wir erfolgreich sind, dann traue ich mich zu sagen, dass nicht nur wir als Spieler, sondern hoffentlich ganz Australien, sich an diesen Abend und diesen Erfolg erinnern wird - für den Rest ihres Lebens."

Im Parallelspiel reicht Frankreich und Dänemark ein Punkt - einigen sie sich freundschaftlich auf ein Unentschieden? Von solchen Verschwörungstheorien will Bert van Marwijk nichts hören: "Die französischen Spieler haben auch ihren Stolz. Sie haben beim Turnier bislang nicht gut gespielt und wollen allen beweisen, dass sie zu den Besten der Welt gehören. Ich denke, dass sie alles geben werden."

In beiden Gruppenspielen kassierten die Australier immer mindestens einen Gegentreffer. Peru wartet noch immer auf sein erstes Turniertor.

Australiens Trainer Bert van Marwijk sagte zum kommenden Gegner: "Ich weiß, dass Peru ein gutes Team ist und sie haben es hier auch schon gezeigt. Sie spielen mit viel Leidenschaft, sie sind gefährlich, also müssen wir sehr gut organisiert sein."

Die lautstarken Anhänger bringen laut Guerrero die Extraportion Motivation: "Peru ist eine Fußballnation, und diesem Nationalteam haben die Fans viel Zuneigung sowie jede Menge Vertrauen und Unterstützung entgegengebracht. Als Mannschaft sind wir dafür sehr dankbar. Heute ist unser Land durch die Nationalmannschaft vereint. Und das ist eine sehr schöne Sache."

Auch die Aufstellung der Peruaner ist mittlerweile da: Santamaria rückt für den verletzten Rodriguez (Muskelverletzung) in die Innenverteidigung, Tapia beginnt dazu im defensiven Mittelfeld für Aquino.

Sein Ziel für das Gruppenfinale? "Es wäre schön, wenn mir ein Tor gelingen würde. Das habe ich auch in den beiden anderen Spielen versucht. Das Wichtigste für mich ist aber, dass wir als Mannschaft gewinnen. Daher setze ich mich auch nicht unter Druck, um unbedingt einen Treffer zu erzielen. Ich möchte meinem Team behilflich sein, egal ob mit einem Torerfolg oder mit einem guten Zuspiel."

Doch man sollte nicht die Peruaner vergessen, die noch einen letzten Auftrag haben. "Wir kennen unsere Fähigkeiten. Ich glaube, dass dieses junge Team durchaus das Zeug hat, sich für die kommenden WM-Turniere zu qualifizieren. Die Jungs haben unser ganzes Vertrauen. Doch jetzt gilt es erst einmal, uns nicht mit leeren Händen von dieser Weltmeisterschaft zu verabschieden", so Ex-Hamburger Guerrero.

Bei dieser WM ist ja auch die Fairplay-Wertung durchaus interessant: Dänemark hat bislang vier Gelbe Karten gesammelt, Australien derer drei.

Die Aufstellung der Australier ist bereits da: Ryan - Risdon, Sainsbury, Milligan, Behich - Jedinak, Mooy - Leckie, Rogic, Kruse - Juric. Nur Nabbout (Schulterverletzung) muss zwangsweise seinen Platz in vorderster Reihe räumen.

Im Parallelspiel trifft Frankreich auf Dänemark, dabei müsste die Equipe Tricolore siegen, um die Chance für die Socceroos aufrechtzuerhalten.

Das Gruppenfinale in der Staffel C steht an: Australien hat noch eine realistische Chance aufs Achtelfinale, muss dafür aber zwingend gegen Peru gewinnen.