Sport

Liveticker

Uruguay
0:2
Frankreich
Endstand
< >
90. Minute

Es war eine Frage der Geduld - letztlich entschied ein Standard sowie ein krasser Torwartfehler diese Partie. Nichtsdestotrotz: der Sieg Frankreichs ist hochverdient.

90. Minute

Schluss! Frankreich steht im Halbfinale - erstmals seit 2006 stoßen Les Bleu durch das 2:0 über Uruguay wieder einmal in die Runde der letzten Vier vor!

90+3. Minute
Spielerwechsel
Frankreich: Fekir kommt für Griezmann

Torschütze Griezmann holt sich noch seinen Applaus ab und wird durch Fekir ersetzt.

90+2. Minute

Die Celeste hat sich mit der Niederlage allem Anschein nach schon abgefunden.

90+1. Minute

Es gibt fünf Minuten Nachspielzeit.

90. Minute

Während Spieler wie beispielsweise Gimenez noch während des Spiels auf dem Feld weinen, feuern die Fans der Südamerikaner ihr Team noch einmal lautstark an.

89. Minute

Der Linksfuß schießt deutlich drüber.

88. Minute

Gimenez foult Pogba. Freistoß für Frankreich aus 23 Metern zentraler Position. Erneut steht Griezmann am Ball.

88. Minute

Ein Wechsel bleibt Les Bleus noch.

88. Minute
Spielerwechsel
Frankreich: Dembelé kommt für Mbappé

Mbappé verlässt in aller Seelenruhe das Feld und macht Platz für Dembelé.

86. Minute

Uruguay macht bei gegnerischem Ballbesitz weiter die Schotten dicht, steht Minuten vor dem drohenden WM-Aus immer noch mit acht Akteuren vor dem eigenen Strafraum.

85. Minute

Der Weltmeister von 1998 lässt in aller Ruhe den Ball in den eigenen Reihen wandern. Mit einem 2:0 im Rücken ist dies durchaus nachvollziehbar.

83. Minute

Die Tabarez-Elf legt ein eher gemächliches Tempo an den Tag. Zündet Uruguay dann doch einmal den Turbo, langt es gegen schnellere Franzosen dennoch nicht.

82. Minute

Caceres kommt auf rechts zur Flanke, schlägt diese aber direkt hinter das Tor.

81. Minute

Es wirkt fast so, als ob Uruguay platt sei. Die Südamerikaner laufen den zumeist sehr ballsicheren Franzosen hinterher. Schlussoffensive? Fehlanzeige!

80. Minute
Spielerwechsel
Frankreich: N'Zonzi kommt für Tolisso

Erster Wechsel bei Frankreich: Tolisso hat Feierabend, N'Zonzi soll für zusätzliche Sicherheit sorgen.

76. Minute

Nach einem Ballverlust von Mbappé auf der Strafraumgrenze kommt Giroud an den Ball, hält aus ebenfalls 16 Metern volley drauf und zielt deutlich drüber.

75. Minute

43.319 Zuschauer wohnen der Partie im Stadion bei - damit ist auch dieses Spiel nicht ausverkauft.

74. Minute

Während die Südamerikaner schon alle Wechselmöglichkeiten ausgeschöpft haben, steht bei den Franzosen noch die Startelf auf dem Rasen.

73. Minute
Spielerwechsel
Uruguay: Urreta kommt für Nandez

Tabarez zieht den letzten Joker und bringt Urreta für Nandez.

73. Minute

Tolisso wird im zentral-offensiven Rückraum angespielt, legt sich das Leder auf rechts und setzt zum Schlenzer an - drüber.

71. Minute

Trotz der deutlich offensiveren Ausrichtung - viel hat Uruguay bislang rund um das Gehäuse von Lloris noch nicht angeboten.

71. Minute

Nandez probiert es mit einer Flanke aus dem rechten Halbfeld, findet jedoch nur Umtiti, der das Leder ins Seitenaus drischt.

69. Minute
Gelbe Karte
C. Rodriguez (Uruguay)

Dieser Rudelbildung vorausgegangen ist übrigens eine minimale Berührung von Rodriguez am Franzosen. Der macht aus wenig sehr viel.

69. Minute
Gelbe Karte
Mbappé (Frankreich)

Beide sehen nun den Gelben Karton.

69. Minute

Die Streitereien ziehen sich weiter hin.

68. Minute

Pitana eilt dazwischen und holt die Streithähne Mbappé und Rodriguez zu sich.

67. Minute

Mbappé liegt nach am Boden - es folgt eine Rudelbildung.

66. Minute

Nun ist die Celeste auch gezwungen, die defensive Grundordnung ein wenig aufzugeben. Dies ermöglicht den Franzosen natürlich auch Platz, das schnelle Konterspiel aufzuziehen.

65. Minute

Kann die Celeste diesen Zwischenstand noch zum Positiven drehen?

64. Minute

Der zweite Gegentreffer ist aus Sicht Uruguays natürlich äußerst unglücklich, resultierte er doch aus einem klaren Blackout des Schlussmannes.

64. Minute

Fast der Anschluss! Die Franzosen können eine Ecke nicht entscheidend klären, sodass Rodriguez aus dem Rückraum abzieht - knapp links vorbei.

61. Minute
Tor
0:2 - Torschütze: Griezmann

Pogba erobert im Mittelfeld den Ball, marschiert noch einige Meter und leitet halblinks auf Tolisso weiter. Der passt zu Griezman. Der Atletico-Star hält aus 18 Metern halblinker Position einfach mal drauf - und überrascht Muslera. Der Keeper macht den Schritt nach links, geht dann wieder zurück und kommt mit den Handschuhen an den Ball. Dann rutscht ihm dieser über die Fingerspitzen und hinter ihm in die eigenen Maschen.

59. Minute
Spielerwechsel
Uruguay: C. Rodriguez kommt für Bentancur

... und Bentancur wird durch Rodriguez ersetzt.

59. Minute
Spielerwechsel
Uruguay: Maxi Gomez kommt für Stuani

Doppelwechsel bei der Celeste. Cavani-Vertreter Stuani macht Platz für Maxi Gomez, ...

58. Minute

Neben Gomez macht sich auch Rodriguez bereit.

57. Minute

Bei Uruguay macht sich ein neuer Akteur bereit: Gomez streift sich bereits sein Trikot über und wird final instruiert.

56. Minute

Umtiti verliert im eigenen Strafraum den Ball. Dieser landet dann bei Bentancur, der vom rechten Sechzehnereck abzieht. Die Kugel rutscht dem 21-Jährigen über den Spann und geht in Richtung linke Eckfahne.

54. Minute

Uruguay sucht weiterhin seine beiden Spitzen vorwiegend mit langen Bällen. Das klappt bis dato allerdings nicht wirklich. Dementsprechend niedrig ist da dann auch die Passquote - die LIVE!-Daten zeigen 64 Prozent an.

53. Minute

Der bis dato sehr unauffällige Suarez ist mit hinten und köpft diesen Griezmann-Standard aus dem Strafraum.

52. Minute

Nach Zuspiel von Lucas wuselt Mbappé im Strafraum, wird letztlich aber von Gimenez abgedrängt - Ecke.

51. Minute

Der PSG-Stürmer schlägt den Ball mit Schnitt in die Mitte. Dort steigt Pogba hoch, doch Muslera ist früher an der Kugel und faustet diese weg.

50. Minute

Diesmal steht Mbappé zum Freistoß bereit. Der Youngster wird aus 24 Metern halbrechter Position servieren.

48. Minute

Und der Mann von Galatasary steht erneut im Mittelpunkt. Nach einem Rückpass will er den Ball mit der Sohle am heransprintenden Giroud vorbeilegen, bleibt jedoch am Stürmer hängen. Der 32-Jährige kann sich glücklich schätzen, dass der Abpraller knapp neben dem Pfosten ins Toraus fliegt.

47. Minute

Der Ball fliegt über alle Feldspieler hinweg direkt in die Handschuhe von Muslera.

47. Minute

Wieder ein Fall für Griezmann.

47. Minute

Vecino bringt Pavard auf dem rechten Flügel zu Fall - es gibt Freistoß für die Equipe Tricolore.

46. Minute

Wechsel gab es auf beiden Seiten keine.

46. Minute

Es geht weiter mit Durchgang zwei.

45. Minute

Nennenswerte Chancen gab es eigentlich nur nach Standards. So auch unmittelbar vor dem Pausenpfiff, als Caceres' Kopfball nur durch eine Weltklasse-Parade von Lloris entschärft wurde.

45. Minute

Das zweite Gegentor Uruguays in diesem Turnier könnte durchaus entscheidend sein. Interessant hierbei: Neben Varane traf mit Portugals Pepe ebenfalls ein Verteidiger gegen die Himmelblauen.

45. Minute

Dieses erste Viertelfinale geizt noch mit spielerischen Glanzlichtern. Vielmehr lautet die Devise: Kampf. Die Celeste agiert abwartend und körperlich hart, Frankreich tut sich gegen die tief stehenden Südamerikaner schwer. Bezeichnend, dass der Treffer nach einem Standard fiel.

45. Minute

Pause! Frankreich führt gegen ein aggressives Uruguay mit 1:0. Den bisher einzigen Treffer der Partie markierte Varane kurz vor der Pause.

45+1. Minute

Diesmal ist die französische Defensive jedoch zur Stelle und befördert das Spielgerät aus der Gefahrenzone.

45+1. Minute

Gibt es noch einmal eine Freistoßmöglichkeit für Uruguay? Erneut Torreira aus 30 Metern.

45+1. Minute

Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.

44. Minute

Der Freistoß von Torreira segelt in den Strafraum, Caceres kommt aus acht Metern zentraler Position zum Kopfball und setzt diesen genau neben den Pfosten. Doch Lloris reagiert weltklasse, macht sich lang und dreht den Ball mit einer Hand um den Pfosten.

43. Minute

Kanté kommt gegen Caceres zu spät und rennt diesen in der französischen Hälfte um - Freistoß aus 32 Metern.

42. Minute

Nach einer Ecke kann Frankreich den Ball nicht entscheidend klären, sodass Nandez aus dem Rückraum einfach mal draufhält. Sein Schuss aus 27 Metern zentraler Position landet aber direkt in den Handschuhen von Lloris.

42. Minute

Es ist das erst zweite Gegentor der Celeste bei dieser WM - ein entscheidendes?

40. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Varane

Und dann fällt das Tor: Griezmann schlägt den Ball mit dem linken Fuß in die Mitte. Dort rauscht der Abwehrmann nahezu unbedrängt in die Flanke hinein und bugsiert den Ball mit dem Kopf in die Maschen. Muslera ist chancenlos.

39. Minute

Freistoß für Frankreich aus 23 Metern halbrechter Position.

39. Minute

Es ist Bentancurs zweite Karte - damit wäre er gesperrt.

38. Minute
Gelbe Karte
Bentancur (Uruguay)

Bentancur kommt deutlich zu spät gegen Tolisso und senst diesen um. Dafür zückt Pitana Gelb.

38. Minute

Pavard und Mbappé harmonieren gut auf der rechten Seite, doch auch die beiden können das Bollwerk Uruguays nicht knacken.

36. Minute

Vecino kommt aus 17 Metern halbrechter Position zum Abschluss - kein Problem für Lloris.

34. Minute

Diese Szene erinnert doch ein wenig an das Textilproblem der Schweiz bei der EM 2016. Kurios hierbei: Uruguay wird vom gleichen fränkischen Sportartikel-Hersteller ausgerüstet.

33. Minute

Dieser Griff ans Trikot war so beherzt, dass das Trikot von Nandez zerrissen ist - der 22-Jährige braucht ein neues Shirt.

33. Minute
Gelbe Karte
Lucas (Frankreich)

Lucas, von einem Tolisso-Zuspiel in Schwierigkeiten gebracht, verliert den Ball an Nandez und zerrt diesen am Trikot.

31. Minute

Es herrscht weiter ein unverändertes Bild auf dem Rasen: Uruguay ist auf die Defensive bedacht und lauert auf Konter. Frankreich macht das Spiel, kann das enorme Tempo, das sie ausmacht, allerdings nicht ausspielen, da die Räume komplett dicht sind. Es fehlt die zündende Idee.

30. Minute

Pavard bringt eine halbhohe Hereingabe von rechts ins Zentrum. Dort fälscht Mbappé unglücklich ab, sodass Giroud verpasst.

29. Minute

Pogba sucht Giroud aus dem rechten Halbfeld, setzt seine Flanke jedoch ein wenig zu hoch an.

27. Minute

Der kurz ausgeführte Standard bringt jedoch nichts ein.

26. Minute

Nach Zuspiel von Griezmann sucht Mbappé auf rechts das Eins-gegen-eins gegen Laxalt. Der Akteur vom FC Genua behält allerdings die Oberhand und klärt zur Ecke.

25. Minute

Ein erster Blick auf die LIVE!-Daten zeigt: Frankreich hat mehr Ballbesitz (62 Prozent) und zeigt sich trotz der aggressiven Gangart des Gegners zweikampfstärker (62 Prozent).

24. Minute

Die großen Torraumszenen gehen dieser Partie noch ab - die Teams beharken sich im Mittelfeld.

23. Minute

Frankreich ist dementsprechend gezwungen, das Spiel zu machen. Damit hat der Weltmeister von 1998 aktuell durchaus Probleme.

21. Minute

Hat die Equipe Tricolore den Ball, zieht sich Uruguay deutlich zurück und postiert sich mit acht Feldspielern um den eigenen Strafraum. Einzig Stuani und Suarez lauern am Mittelkreis.

20. Minute

Nach einem Griezmann-Fehlpass in der Offensive schaltet Uruguay blitzschnell um, doch Pogba hat an der Mittellinie aufgepasst und klärt fair gegen Stuani.

19. Minute

Tolisso spielt von links zu Pogba, der im zentral-offensiven Rückraum lauert. Der 25-Jährige nimmt sich aus der zweiten Reihe ein Herz und zieht aus 26 Metern ab - deutlich drüber.

18. Minute

Uruguay wirft alles hinein. Die Südamerikaner gehen hart, teilweise gar überhart, zur Sache. Bislang lässt Pitana alles durchgehen.

15. Minute

Nach einer Pavard-Flanke von rechts legt Giroud mit dem Kopf stark zum rechts postierten Mbappé ab. Der steht mutterseelenalleine, agiert jedoch zu überhastet und schließt direkt mit dem Kopf ab. Heraus kommt dabei eine Bogenlampe aus sieben Metern halbrechter Position, die auf dem Tornetz landet.

15. Minute

Bislang ist die hochgelobte französische Offensive noch ein wenig in Lauerstellung. Uruguay lässt nahezu nichts zu.

14. Minute

Torreira schlägt das Leder in die Mitte, wo Gimenez aus elf Metern in Richtung Tor köpft. Stuani springt noch in die Flugbahn hinein, Lloris ist jedoch früher da und klärt.

13. Minute

Lucas klärt vor Bentancur zur Ecke.

12. Minute

Erneut bittet Pitana zum Gespräch und macht Suarez unmissverständlich klar, dass er keine Forderungen nach einer Karte respektive einem Freistoß sehen möchte.

11. Minute

Der Linksfuß schlägt die Freistoßflanke ins Zentrum, wo Varane sich in die Luft schraubt, das Leder aber nicht drücken kann. Abstoß.

11. Minute

Freistoß aus 28 Metern unweit der linken Seitenlinie. Ein Fall für Griezmann...

10. Minute

Stuani rauscht überhart in Lucas hinein - Pitana belässt es bei einer Ermahnung, obwohl diese Aktion durchaus eine Karte hätte nach sich ziehen können.

9. Minute

Nach einem hohen Ball in die Tiefe steigt Umtiti am eigenen Strafraum zum Kopfball hoch, wird aber von Stuani unterlaufen - Offensivfoul.

8. Minute

Pogba tritt auf rechts erstmals in Erscheinung - der ManUnited-Akteur foult Stuani.

8. Minute

Frankreich gehörten die ersten Minuten, dann deutete Uruguay erstmals die Offensivpower an, die in der Celeste steckt.

7. Minute

Lucas hält den Ball in der gegnerischen Hälfte, macht einige Meter und probiert es aus rund 26 Metern halblinker Position. Sein Schuss ist eigentlich harmlos, doch Giroud kommt im Sechzehner um ein Haar dran, kann jedoch nicht mehr entscheidend eingreifen.

6. Minute

Bentancur leitet links auf Laxalt raus, dessen Flanke aber vollkommen verunglückt und von Pavard aus der Gefahrenzone befördert wird.

4. Minute

Durcheinander im französischen Strafraum: Nach einem Fehler von Varane landet der Ball bei Cavani-Vertreter Stuani, der das Leder allerdings nicht kontrollieren kann.

3. Minute

Lucas zündet auf links den Turbo, kann sich aber gegen Nandez nicht durchsetzen. Der setzt zur Grätsche an und klärt beherzt ins Seitenaus.

2. Minute

Gimenez war dem Profi des FC Chelsea auf die Achillessehne gestiegen. Für den 31-Jährigen geht es aber weiter.

2. Minute

Giroud liegt am gegnerischen Strafraum am Boden und hält sich die rechte Wade.

2. Minute

Frankreich hat sogleich den Vorwärtsgang eingelegt und kombiniert sich im One-Touch-Style nach vorne.

1. Minute

Anstoß! Die Südamerikaner, in Himmelblau unterwegs, stoßen an. Frankreich spielt komplett in Weiß.

Nun stehen noch die Nationalhymnen an. Die Celeste singt "La Patria o la tumba", bei den Franzosen wird die "Marseillaise" geschmettert.

Die Teams betreten den Rasen...

Leiten wird die heutige Partie mit Nestor Pitana übrigens ein Referee aus Argentinien. Für den 43-Jährigen Schiedsrichter ist es der vierte Einsatz bei dieser WM.

Im Lager des europäischen Vertreters sticht aktuell ein Akteur heraus: Youngster Mbappé war gegen Argentinien nicht zu stoppen, traf doppelt. "Die Welt zu seinen Füßen" titelte "L'Équipe" nach dem Achtelfinale. Zudem tat sich ein großer Vergleich auf: Zwei Tore in einem WM-K.-o.-Spiel, das war als Teenager zuvor nur einem gewissen Pelé gelungen.

Rund 5000 Anhänger der Himmelblauen werden in Nowgorod erwartet. Verglichen mit der Zahl anderer Nationen, beispielsweise kolumbianischer Fans, die zu Zehntausenden angereist sind, mag dies wohl ein wenig bescheiden klingen. Aber: Kolumbien hat 50 Millionen Einwohner, Uruguay 3,5 Millionen.

"Ich mag Land und Leute und habe viele Freunde dort", so Griezmann, der verspricht, dass "wir uns auf ein großartiges Spiel freuen" dürfen, das zudem "äußerst emotional werden dürfte". Uruguays Kapitän Godin, übrigens Patenonkel von Griezmanns Tochter, kann dies nur bestätigen: "Er liebt das, was wir sind, unsere Bräuche, unsere Musik und er trinkt zudem mehr Mate als ich!"

Einen ganz besonderen Fan hat Uruguay - und das im Lager des heutigen Gegners: Frankreichs Offensivspieler Griezmann. "Uruguay ist meine zweite Heimat", wird der 27-Jährige zitiert. "Ich bin außerordentlich gerührt, dass sich Uruguay für das Viertelfinale qualifiziert hat. Ich mag Land und Leute und habe viele Freunde dort."

Deschamps ist ebenfalls gezwungen, einmal zu wechseln: Matuidi fehlt Gelb-gesperrt, für ihn darf Bayerns Tolisso von Beginn an ran.

Durch den Ausfall von Cavani wechselt Tabarez seine Startformation im Vergleich zum Achtelfinale einmal: Für den 31-Jährigen rutscht Stuani in die Mannschaft hinein.

Ob nun mit Cavani, oder nicht - eines verspricht Suarez: "Wir wollen Geschichte schreiben, um den Traum aller zu erfüllen, die Weltmeisterschaft zu gewinnen."

"Wenn er nicht spielt, ändert es nicht das Gesicht von Uruguay", wollte auch Deschamps die Diskussion um den Angreifer nicht befeuern. Ähnlich sieht es sein Sturmkollege Suarez: "Edi ist sehr wichtig für mein Spiel und für das der Mannschaft", so der Akteur des FC Barcelona. "Jeder weiß, welche Bedeutung er hat." Allerdings, und das betont er: "Wir hängen nicht von einem Spieler ab, sondern von der kollektiven Arbeit auf dem Platz."

In Uruguay hingegen interessierte eine Frage brennend: Spielt er oder spielt er nicht? Es geht um Cavani. Der Top-Torjäger der Celeste laboriert an einem Bluterguss in der Wade. Coach Oscar Tabarez ließ den Einsatz bis zur offiziellen Verkündung der Startelf offen, musste ihn aber letztlich aus dem Kader streichen.

Gegen den WM-Finalist von 2014 gewannen die Franzosen mit 4:3 nach regulärer Spielzeit. Zunächst in Führung gegangen, drehte Argentinien die Partie, musste sich der Equipe Tricolore letztlich aber doch geschlagen geben. Nun will das Team von Coach Didier Deschamps den nächsten Teilnehmer aus Südamerika aus dem Wettbewerb eliminieren.

Nicht ganz schadlos, aber dennoch weiter: Frankreich. Sieben Punkte (3:1 Tore) in der Gruppenphase reichten in Staffel C für den Sieg, in der Runde der letzten 16 lieferte sich der Weltmeister von 1998 ein packendes Duell mit Argentinien.

Vier Siege, 7:1 Tore. So liest sich die Statistik der Celeste. Als Sieger der Gruppe A vor Gastgeber Uruguay ins Achtelfinale eingezogen, schalteten die Südamerikaner dort Europameister Portugal mit 2:1 aus.

Die Achtelfinals sind abgehakt, nun wartet die Runde der letzten Acht! Den Anfang machen Uruguay und Frankreich, die sich um 16 Uhr in Nowgorod gegenüberstehen.