Netzwelt

Handynutzung im Ausland

Roaminggebühren abgeschafft - das müssen Sie wissen

Das Roaming im EU-Ausland soll ab sofort keine Extrakosten mehr verursachen. Doch es gibt Fallen - der Überblick.

DPA

Smartphone-Display mit Hinweis auf Datenroaming

Donnerstag, 15.06.2017   15:33 Uhr

Keine Roaminggebühren innerhalb der EU: Das legt eine neue Verordnung fest, die ab heute gilt. Ein Telefonat mit dem Handy im Spanienurlaub soll nun nicht mehr als in Deutschland kosten.

Ebenso kann man sein für Smartphone oder Tablet gebuchtes monatliches Datenvolumen innerhalb der EU zum Surfen, für E-Mails, Chats, Filme und Musik nutzen, SMS ohne Zusatzkosten verschicken und empfangen. Das Ziel der Verordnung ist also, einfach gesagt: Grundsätzlich sollen alle Bestandteile eines Mobilfunkvertrags überall in der EU gleich gelten. Teils horrende Aufpreise für die Nutzung des Handys im Ausland sollen damit wegfallen.

Doch ganz so einfach, wie es sich anhört, ist es leider nicht. Immer noch lauern Gebührenfallen, immer noch gibt es Unklarheiten. Zwar haben Bundesnetzagentur und Mobilfunkanbieter Infoseiten zum Thema ins Netz gestellt, aber die sind mal kompliziert, mal zu stark von den Interessen des jeweiligen Unternehmens eingefärbt.

Im Folgenden haben wir deshalb die zehn wichtigsten Antworten auf Fragen rund um die Roaming-Verordnung der EU zusammengetragen:

mak

insgesamt 33 Beiträge
shardan 15.06.2017
1. Und was im Artikel gar nicht erst erwähnt wird
Was in dem Artikel fehlt, sind die "Community" Verträge. Es gibt Verträge, in denen nur der Gebrauch im Inland festgelegt ist. Dafür sind diese Verträge dann relativ günstig. Hier ist Vorsicht im Ausland geboten, [...]
Was in dem Artikel fehlt, sind die "Community" Verträge. Es gibt Verträge, in denen nur der Gebrauch im Inland festgelegt ist. Dafür sind diese Verträge dann relativ günstig. Hier ist Vorsicht im Ausland geboten, denn diese Verträge haben gar keine Auslandsgültigkeit. Ob das rechtlich noch vertretbar ist, werden über kurz oder lang Gerichte entscheiden müssen - man sollte sich als Besitzer (oder eher Gefangener) eines solchen Vertrages jedoch vorsichtig sein oder sich auf Mondpreise gefasst machen. So ganz kampflos lassen sich die Mobilanbieter das Geld nicht nehmen.
Jucken 15.06.2017
2. Verständnisproblem
Verstehe ich das gerade richtig? Wenn ich als Deutscher mit deutscher SIM in Frankreich bin, kann ich ohne Extrakosten auch jemanden in Portugal anrufen. Aber wenn ich mit meiner deutschen SIM in Deutschland bin, wäre ein Anruf [...]
Verstehe ich das gerade richtig? Wenn ich als Deutscher mit deutscher SIM in Frankreich bin, kann ich ohne Extrakosten auch jemanden in Portugal anrufen. Aber wenn ich mit meiner deutschen SIM in Deutschland bin, wäre ein Anruf nach Portugal ein teurer Auslandsanruf? Wirklich? Wer denkt sich sowas aus? Oder verstehe ich hier etwas total falsch?
Matthias Kremp (SPON-Redakteur) 15.06.2017
3. Richtig verstanden
Das haben Sie genau richtig verstanden. Von Deutschland wäre das ein Ferngespräch, wenn Frankreich aus nicht.
Zitat von JuckenVerstehe ich das gerade richtig? Wenn ich als Deutscher mit deutscher SIM in Frankreich bin, kann ich ohne Extrakosten auch jemanden in Portugal anrufen. Aber wenn ich mit meiner deutschen SIM in Deutschland bin, wäre ein Anruf nach Portugal ein teurer Auslandsanruf? Wirklich? Wer denkt sich sowas aus? Oder verstehe ich hier etwas total falsch?
Das haben Sie genau richtig verstanden. Von Deutschland wäre das ein Ferngespräch, wenn Frankreich aus nicht.
cor 15.06.2017
4. Richtig verstanden.
Es geht hier nur um "Roaming". Roaming bedeutet, dass Sie sich selbst im Ausland befinden. Wenn Sie aber von Ihrem Heimatland aus ins Ausland anrufen ist das kein Roaming sondern einfach ein Auslandsgespräch und [...]
Zitat von JuckenVerstehe ich das gerade richtig? Wenn ich als Deutscher mit deutscher SIM in Frankreich bin, kann ich ohne Extrakosten auch jemanden in Portugal anrufen. Aber wenn ich mit meiner deutschen SIM in Deutschland bin, wäre ein Anruf nach Portugal ein teurer Auslandsanruf? Wirklich? Wer denkt sich sowas aus? Oder verstehe ich hier etwas total falsch?
Es geht hier nur um "Roaming". Roaming bedeutet, dass Sie sich selbst im Ausland befinden. Wenn Sie aber von Ihrem Heimatland aus ins Ausland anrufen ist das kein Roaming sondern einfach ein Auslandsgespräch und damit teuer.
Tomix 15.06.2017
5. Bin dann mal weg
So ganz glaub ich das ja noch nicht, dass wir jetzt auf einmal gar nix mehr an Roaming zahlen sollen..... Seit dem Nokia 8210 bin ich beruflich sehr viel im Ausland unterwegs und hätte mir mit den Roaminggebühren, die ich da - [...]
So ganz glaub ich das ja noch nicht, dass wir jetzt auf einmal gar nix mehr an Roaming zahlen sollen..... Seit dem Nokia 8210 bin ich beruflich sehr viel im Ausland unterwegs und hätte mir mit den Roaminggebühren, die ich da - für Telefonie und vor allem Daten - abgedrückt habe, wohl ein Penthouse im Lehel kaufen können. Mein Provider - Vodafone Italia - sagt mir ich könnte jetzt 50% meines monatlichen Datenvolumens (4GB) im Roaming nutzen. Na da wolln wir doch mal nächsten Monat auf die Rechnung schaun, ob das auch wirklich stimmt!!

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP