Netzwelt

Sprachsteuerung

Alexa hört mit im Wohnzimmer - na und?

Das nächste Interface für die digitale Welt wird die Stimme, sagte Sascha Lobo in seiner jüngsten Kolumne - und prophezeite weitreichende Folgen. Im Podcast reagiert er nun auf Kritik der Leser.

AP

Amazon-Manager David Limp mit Echo

Sonntag, 14.01.2018   12:06 Uhr

Sascha Lobo: der Debatten-Podcast #21. Sprachsteuerung: Bequemlichkeit schlägt alles, sogar deutsche Bedenken.

Zu seiner letzten Kolumne "Bequemlichkeit schlägt alles, sogar deutsche Bedenken" erhielt Sascha Lobo zahlreiche Kommentare. Im Podcast antwortet Lobo seinen Leserinnen und Lesern aus dem Forum von SPIEGEL ONLINE und von anderen Plattformen.

Wie und wo kann ich den Podcast abonnieren?

Sie finden "Sascha Lobo - Der Debatten-Podcast von SPIEGEL ONLINE" in der Regel freitags auf SPIEGEL ONLINE (einfach oben auf den roten Play-Button drücken) und auf Podcast-Plattformen wie iTunes, Spotify, Deezer oder Soundcloud. Sie können den Podcast aber auch auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren Computer herunterladen. So können Sie ihn jederzeit abspielen - auch wenn Sie offline sind.

Wenn Sie keine Folge verpassen wollen, sollten Sie den Podcast von Sascha Lobo abonnieren, es kostet nichts.

Falls Sie diesen Text auf einem iPhone oder iPad lesen, klicken Sie hier, um direkt in Apples Podcast-App zu gelangen. Klicken Sie auf den Abonnieren-Button, um gratis jede Woche eine neue Folge direkt auf Ihr Gerät zu bekommen.

Falls Sie ein Android-Gerät nutzen, können Sie sich eine Podcast-App wie Podcast Addict, Pocket Casts oder andere herunterladen und dort "Sascha Lobo - Der Debatten-Podcast von SPIEGEL ONLINE" zu Ihren Abos hinzufügen.


Noch mehr zum Thema Sprachsteuerung können Sie auch im Tech-Podcast "Netzteil" nachhören:

Netzteil - der Tech-Podcast von SPIEGEL ONLINE

gru

insgesamt 52 Beiträge
Sensør 14.01.2018
1.
Kann Herr Lobo nicht mehr schreiben? Ich habe keinen Lautsprecher am Rechner, und würde ich gern etwas hören wollen, würde ich mir ein Radio kaufen .... - - - - - - - Geschrieben hat er bereits am Mittwoch...: [...]
Kann Herr Lobo nicht mehr schreiben? Ich habe keinen Lautsprecher am Rechner, und würde ich gern etwas hören wollen, würde ich mir ein Radio kaufen .... - - - - - - - Geschrieben hat er bereits am Mittwoch...: http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/sprachsteuerung-im-alltag-ohne-geht-es-nicht-mehr-kolumne-a-1187056.html - dies ist seine Replik auf die Kommentare zu seinem Text. MfG Redaktion Forum
Alle_Rechte_vorbehalten 14.01.2018
2. Es gibt viele Dinge auf der Welt, man kann sie bloß nicht alle brauche
Es gibt viele Dinge auf der Welt, man kann sie bloß nicht alle brauchen. Jedenfalls besteht hier einstweilen kein Bedürfnis, Alexa die Welt zu erklären oder auch nur mit der Kaffeemaschine zu reden. Was sich von dem ganzen Mist [...]
Es gibt viele Dinge auf der Welt, man kann sie bloß nicht alle brauchen. Jedenfalls besteht hier einstweilen kein Bedürfnis, Alexa die Welt zu erklären oder auch nur mit der Kaffeemaschine zu reden. Was sich von dem ganzen Mist letztlich als sinnvoll erweist, wird man sehen. BTW, es gibt sogar ein Leben ohne Smart-Phone.
inmado 14.01.2018
3. Medienwechsel nervt!
Genau. Und eben diese Replik gibt es eben nicht in schriftlicher Form, sondern nur als Podcast. Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen.
Zitat von SensørKann Herr Lobo nicht mehr schreiben? Ich habe keinen Lautsprecher am Rechner, und würde ich gern etwas hören wollen, würde ich mir ein Radio kaufen .... - - - - - - - Geschrieben hat er bereits am Mittwoch...: http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/sprachsteuerung-im-alltag-ohne-geht-es-nicht-mehr-kolumne-a-1187056.html - dies ist seine Replik auf die Kommentare zu seinem Text. MfG Redaktion Forum
Genau. Und eben diese Replik gibt es eben nicht in schriftlicher Form, sondern nur als Podcast. Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen.
platin-iridium 14.01.2018
4. Computer sind doof...
...ich hätte da einen schönen Songtext für Herrn Lobo: Sonntag morgen um viertel vor acht geht das Radio an mitten in der Nacht das ist jetzt mindestens schon fünfmal passiert ich habe den Schweinehund falsch [...]
...ich hätte da einen schönen Songtext für Herrn Lobo: Sonntag morgen um viertel vor acht geht das Radio an mitten in der Nacht das ist jetzt mindestens schon fünfmal passiert ich habe den Schweinehund falsch programmiert, falsch programmiert, falsch programmiert, Mein Mikroprozessor bringt mich um... Computer sind doof Computer sind doof *Der Wäschetrockner flirtet mit dem Video und sendet Strahlen aus, ein elektronischer Zoo Die Kaffeemaschine törnt den Toaster an, ich krieg die Kurve nicht mehr oh mann oh mann... falsch programmiert, falsch programmiert...* Ich werde wahnsinnig! Computer sind doof Computer sind doof Computer sind doof Computer sind doof ( (gesprochen:)Der in den USA hergestellte, mikroprozessorgesteuerte Herzschrittmacher von Leonid Breschnjew erleidet einen Chipinfarkt der das Herz des Generalsekretärs zum Stillstand und den Kopf zum Aufschlag auf einem roten Knopf bringt, der seinerseits mikroprozessorgesteuerte Abläufe in Gang setzt, von denen Strategen dies- und jenseits des Eisernen Vorhangs bisher nur zu Träumen wagten.) DIESMAL FUNKTIONIERT ALLES! (http://www.songtexte.com/songtext/spliff/computer-sind-doof-2bd810f6.html) 1.) Alexa geht es einen Sch..dreck an, was Familien so reden und tun. 2.) Bequemlichkeit macht auch doof!
der_unbekannte 14.01.2018
5. Smarte Mikrofone
Smarte Mikrofone, die wegen Spracherkennung immer lauschen werden, werden in Zukunft Alltag sein. Man kann dies gut finden oder nicht. Aber Ängste wegen Privatsphäre finde ich übertrieben. Dann dürfte man sich auch nicht mehr [...]
Smarte Mikrofone, die wegen Spracherkennung immer lauschen werden, werden in Zukunft Alltag sein. Man kann dies gut finden oder nicht. Aber Ängste wegen Privatsphäre finde ich übertrieben. Dann dürfte man sich auch nicht mehr in der Öffentlichkeit in einer S-Bahn usw unterhalten, könnte ja eine falsche Person irgendwas aufschnappen. Und wie ich immer sage, wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten. Darum sollte man einfach frei und unbekümmert leben, auch im Wissen dass man überwacht wird.

Verwandte Themen

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

TOP