Panorama

Offenbach

Frau auf offener Straße erschossen - mutmaßlicher Täter gefasst

Vor einem Wohnblock in Offenbach haben Passanten am Morgen eine schwer verletzte Frau gefunden, die wenig später ihren Verletzungen erlag. Nun hat die Polizei den mutmaßlichen Schützen festgenommen.

DPA

Polizeieinsatz im Offenbacher Stadtteil Bieber-Waldhof

Freitag, 17.02.2017   15:51 Uhr

Im hessischen Offenbach ist eine Frau auf offener Straße erschossen worden. Die 40-jährige Mutter zweier Kinder starb laut Polizei noch am Tatort. Nun hat die Polizei den mutmaßlichen Täter im Stadtteil Lauterborn festgenommen.

Nachdem der Mann laut Zeugenaussagen mit einem Kleinwagen geflüchtet war, hatte die Polizei eine Großfahndung eingeleitet und den 32-Jährigen schließlich gestellt. Bei der Festnahme gab es demnach keine Verletzten. Auch für Anwohner habe keine Gefahr bestanden.

Passanten hatten die schwer verletzte Frau kurz nach 8 Uhr im Stadtteil Waldhof vor einem Wohnblock gefunden. Die Mutter von zwei Kindern erlag ihren Verletzungen noch am Tatort, wie die Staatsanwaltschaft auf Nachfrage mitteilte. Zunächst hatte es geheißen, die Frau sei im Krankenhaus gestorben.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler kannten sich die Frau und der mutmaßliche Täter. In welcher Beziehung sie genau zueinander standen, ist aber noch unklar, ebenso wie die Hintergründe der Tat. Der Leichnam der Frau soll obduziert werden.

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt und die Kriminalpolizei Offenbach haben Ermittlungen wegen Totschlags übernommen. Zunächst sollen Zeugen und der Tatverdächtigen zum Ablauf und den Hintergründen befragt werden.

cnn/mxw/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

TOP