Panorama

Chemnitz

Kurdische Bäckerei mit Hakenkreuzen beschmiert - Verdächtige gefasst

SS-Runen und Hakenkreuze sprühten junge Männer auf die Bäckerei eines Kurden in Chemnitz. Nun haben Ermittler mehrere Wohnungen durchsucht und zwei mutmaßliche Täter ermittelt.

SPIEGEL ONLINE

Inhaber Kaya Yavuz vor seiner Bäckerei

Freitag, 02.02.2018   10:15 Uhr

Mit Hakenkreuzen und ähnlichen Symbolen haben mehrere Männer vor mehr als drei Wochen eine Fladenbrotbäckerei in Chemnitz beschmiert - nun meldet die Polizei einen Ermittlungserfolg: Der Staatsschutz habe zwei Tatverdächtige ermittelt, heißt es in einer Mitteilung.

Die beiden Männer wurden demnach bereits mit dem Vorwurf konfrontiert, in der Nacht zum 9. Januar rechte Parolen und verfassungswidrige Symbole an das Gebäude sowie auf ein Lieferfahrzeug der Bäckerei gesprüht zu haben (mehr über die Hintergründe dieses Falls erfahren Sie hier). Einer der beiden Männer ist laut Polizei geständig, das Motiv ist jedoch unklar.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um einen 18-Jährigen sowie einen 23-Jährigen. Aufnahmen von Überwachungskameras belegen , dass es noch einen dritten Beteiligten gab - ihn sucht die Polizei nach wie vor. Beamte durchsuchten auch mehrere Wohnungen und stellten Beweismittel sicher.

Fotostrecke

Schmierereien an kurdischer Bäckerei: "Das ist ein richtiger Angriff auf uns"

Dem Trio wird vorgeworfen, nicht nur die Bäckerei und einen Lieferwagen des kurdischen Unternehmers Kaya Yavuz verschandelt zu haben, sondern auch Wände und Gegenstände in insgesamt sechs umliegenden Straßen. Der Stadtteil Sonnenberg gilt als Hochburg der rechten Szene. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 11.000 Euro, davon entfallen allein 10.000 Euro auf die Bäckerei.

Im Video: Angriff auf die Bäckerei Zozan

Foto: SPIEGEL ONLINE

Der Fall hatte bundesweit Aufsehen erregt, weil es zunächst geheißen hatte, die herbeigeeilten Polizisten hätten die Täter einfach weitermachen lassen. Später stellte sich heraus, dass die Beamten offenbar an dem Laden waren, bevor das Trio das Gebäude besprühte. Der betroffene Bäcker erhielt nach eigenen Angaben etliche Hilfsangebote aus der Nachbarschaft, ein Unternehmer bot demnach an, die Schmierereien zum halben Preis zu entfernen.

mxw

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

TOP