Panorama

Erste Hinrichtung seit neun Jahren

Tennessee exekutiert verurteilten Mörder

Zum ersten Mal seit neun Jahren wurde im US-Bundesstaat Tennessee die Todesstrafe vollstreckt: Billy Ray Irick hatte im Jahr 1985 ein Mädchen vergewaltigt und ermordet.

TENNESSEE DEPARTMENT OF CORRECTION /AFP

Billy Ray Irick

Freitag, 10.08.2018   09:57 Uhr

Der 59 Jahre alte Billy Ray Irick ist in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee per Giftspritze hingerichtet worden. Er war 1986 verurteilt worden, weil er im Jahr zuvor ein siebenjähriges Mädchen vergewaltigt und ermordet hatte. Es war das erste Mal seit Dezember 2009, dass in dem US-Bundesstaat ein Todesurteil vollstreckt wurde. Es hatte in der Vergangenheit wiederholt juristische Einwände gegeben sowie Probleme bei der Beschaffung der Giftinjektionen.

Im Fall von Irick hatte der US-Supreme Court kurz vor der Hinrichtung einen Aufschub abgelehnt. Der Beschluss wurde nicht einstimmig getroffen. Richterin Sonia Sotomayor kritisiert die Entscheidung scharf.

Es sollten drei unterschiedliche Stoffe verabreicht werden, erst einer zur Beruhigung , dann einer zur Muskelentspannung und dann einer, der letzten Endes zum Herzstillstand führe. Kritik gab es an der geplanten Verwendung des umstrittenen Beruhigungsmittels Midazolam: Es verhindere nicht, dass die Todeskandidaten Schmerzen spürten, sie würden "zu Tode gefoltert". Laut "Washington Post" schrieb Sotomayor, wenn man die Hinrichtung erlaube, dann akzeptiere man Barbarei.

Hinrichtungen seit 1976

Nach Angaben von Iricks Anwalt hatte der Verurteilte zuletzt noch einen Burger und Zwiebelringe bestellt. Er habe akzeptiert, was passieren würde, sagte Gene Shiles. Irick wurde um 19.48 Uhr Ortszeit für tot erklärt. Kurz zuvor hatte er gesagt, dass es ihm leid tue.

Anmerkung: In einer früheren Version des Artikels haben wir die Position von Richterin Sotomayor nicht richtig wiedergegeben. Sie ist eine Gegnerin des Einsatzes von Midazolam. Wir haben die Stelle korrigiert.

Im Video: Todesstrafe in den USA - Wenn die Justiz mordet

Foto: SPIEGEL TV

aar/AP/AFP

Mehr im Internet

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

TOP