Politik

Nach Tod eines Oppositionellen

Venezuelas Außenminister attackiert Merkel auf Twitter

In Venezuela stirbt ein Oppositionspolitiker in Haft. Die Bundesregierung fordert Aufklärung. In den sozialen Medien greift der Außenminister des Landes nun Angela Merkel an: Die Kanzlerin unterwerfe sich Donald Trump.

AP

Jorge Arreaza (Juni 2018)

Donnerstag, 11.10.2018   19:16 Uhr

Nach dem Tod eines Oppositionellen in venezolanischer Haft hat der Außenminister des südamerikanischen Landes BundeskanzlerinAngela Merkel auf Twitter attackiert. "Es ist bedauerlich, dass sich die deutsche Kanzlerin Angela Merkel so offensichtlich der Trump-Regierung unterwirft", schrieb Jorge Arreaza.

Albán war am Freitag festgenommen worden. Er soll an dem fehlgeschlagenen mutmaßlichen Drohnen-Anschlag auf den venezolanischen Präsidenten Nicolás Maduro bei einer Militärzeremonie in Caracas im August beteiligt gewesen sein. Nach offiziellen Angaben nahm sich der Kommunalpolitiker der rechtsgerichteten Partei Primero Justicia (PJ) am Montag das Leben, indem er sich aus dem Geheimdienstgebäude in Caracas stürzte. Die Opposition spricht dagegen von Mord.

Ein Sprecher des Auswärtigen Amts hatte am Mittwoch gesagt: "Jeder Staat hat die Pflicht, für die Sicherheit und körperliche Unversehrtheit seiner Bürger zu sorgen, die in Haft sind." Umso dringlicher erwarte "die Bundesregierung jetzt eine rasche, transparente und unabhängige Aufklärung der Todesumstände".

Arreaza schreib weiter: "Die deutsche Kanzlerin verfällt erneut auf interventionistische und feindselige Aktionen gegen Venezuela. Er forderte die Bundesregierung auf, "dass sie unseren Institutionen Respekt zollt, unsere Souveränität anerkennt und ihre grundlegenden Pflichten aus dem Völkerrecht erfüllt".

Die USA sind einer der schärfsten Kritiker der autoritären Regierung von Präsident Nicolás Maduro. Washington hat bereits eine Reihe von Sanktionen gegen venezolanische Funktionäre verhängt. Zuletzt warfen die USA der venezolanischen Regierung eine "Verwicklung" in Albáns Tod vor.

asa/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

TOP