Politik

Terrorvorwürfe

Deutscher in Türkei zu mehreren Jahren Haft verurteilt

Vor vier Wochen nahmen die türkischen Behörden ihn fest, nun folgte der Prozess: Ein Gericht hat den Deutschen Ilhami A. zu einer Haftstrafe von mehr als drei Jahren verurteilt. Sein Anwalt legte Berufung ein.

Freitag, 14.09.2018   12:22 Uhr

Das türkische Gericht sah es als erwiesen an, dass er Terrorpropaganda über Facebook verbreitete: Der Deutsche Ilhami A. ist in der Türkei zu einer Haftstrafe von drei Jahren und eineinhalb Monaten verurteilt worden. Das bestätigte sein Anwalt Ercan Yildirim der Nachrichtenagentur dpa. Zuerst hatten der NDR, WDR und die "Süddeutsche Zeitung" berichtet.

Yildirim legte gegen das Urteil Berufung ein. Sein Mandant müsse die Haftstrafe bis zu einer Entscheidung des Kassationsgerichtes zwar nicht antreten, dürfe aber die Türkei nicht verlassen, sagte der Anwalt. Ihm sei eine Ausreisesperre auferlegt worden.

Ilhami A. ist Deutscher und lebt in Hamburg. Der 46-Jährige wurde vor einem Monat in der osttürkischen Provinz Elazig verhaftet. Dort besuchte er nach Angaben des Senders NDR seine kranke Mutter.

Nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei vor gut zwei Jahren sind mindestens 35 Deutsche aus politischen Gründen verhaftet worden. Sieben sitzen noch heute im Gefängnis.

mho/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

TOP