Politik

US-Militär

Pentagon ordnet zeitweiligen Flugstopp für Pannen-Jet F-35 an

Der störungsanfällige Kampfjet F-35 muss 24 bis 48 Stunden am Boden bleiben, teilt das Pentagon mit. Ein Fehler im Tanksystem soll behoben werden.

AFP

Kampfjet F-35B

Donnerstag, 11.10.2018   21:10 Uhr

Für die Kampfjets F-35 von Leockheed Martin gilt ab sofort ein zeitbefristeter Flugstopp. Das teilte das Pentagon in Washington mit.

Das Tanksystem des modernsten Kampffliegers der Welt ist womöglich fehlerhaft. Für 24 bis 48 Stunden sollen die Maschinen nun am Boden bleiben, damit Untersuchungen durchgeführt werden können.

In South Carolina war eines der Flugzeuge abgestürzt. Mit dem Schleudersitz konnte sich der Pilot noch retten. Eine Datenauswertung führte nun zu der Entscheidung der Experten.

100 Millionen Dollar Stückpreis

Die F-35 gilt als das modernste Mehrzweckkampfflugzeug - und auch als das teuerste. Hersteller Lockheed Martin gibt den Stückpreis mit etwa 100 Millionen Dollar an. Die Entwicklungskosten der gesamten F-35-Reihe- dazu zählt unter anderem auch der Senkrechtstarter F-35B - summieren sich auf 1,5 Billionen Dollar. (Eine Ausführliche Analyse lesen Sie hier.)

Die F-35 gilt auch als Kandidat für die Ablösung der deutschen "Tornado"-Flieger. Allerdings halten manche Experten den Kampfjet für hochgradig anfällig für Pannen.

tin

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

TOP