Reise

Moskauer Flughafen

Frau fährt unfreiwillig auf Gepäckband mit

Zwar heißt die Anlage auch Gepäckkarussell. Aber auf diese Rundfahrt am Moskauer Flughafen hätte eine Passagierin wohl verzichten können. Beim Griff nach einer Hundebox fiel sie auf das Band.

DPA

Gepäckförderband (Symbolbild)

Montag, 16.04.2018   12:30 Uhr

Sie sah ihren Hund in der Transportbox auf dem rotierenden Gepäckband - und griff nach ihm. Doch die Frau Ende 50 verlor das Gleichgewicht, stürzte auf das Förderband und drehte eine ungewollte Ehrenrunde. Bis in den Gepäckraum sei sie mitgefahren, erklärte die Polizei des Moskauer Flughafens Scheremetjewo gegenüber russischen Medien.

Die Passagierin war zuvor aus Belgrad in der russischen Hauptstadt angekommen. Sie wurde zwar aus ihrer unglücklichen Lage befreit. Doch für ihren unbeabsichtigten Stolperer musste sie noch Strafe zahlen: Wegen Beschädigung der Gepäckanlage sei ein Ordnungsgeld von 1500 Rubeln (rund 20 Euro) erhoben worden.

Durch unvorsichtiges Verhalten an den Gepäckkarussells an Flughafen kommt es immer mal wieder zu schweren Unfällen. Vor allem Kinder sind davon betroffen.

abl/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

TOP