Reise

St. Patrick's Day 2019

Und jetzt wird grün(d)lich gefeiert

Der St. Patrick's Day hat begonnen - schon vor dem offiziellen irischen Nationalfeiertag. Jetzt ist jeder ein Ire. Hier ein paar Tipps, damit Sie beim Pub-Besuch mitreden können.

Getty Images
Sonntag, 17.03.2019   12:04 Uhr

Die Welt wird in diesen Tagen traditionell ein kleines bisschen grüner. Schon am Mittwoch fand sich auf dem Trafalgar Square in London ein Reigen, der ein Kleeblatt in Grün tanzte. Farbe und Pflanze symbolisieren den St. Patrick's Day - den irischen Nationalfeiertag, der immer am 17. März und in diesem Jahr am Sonntag zelebriert wird.

Und gefeiert wird weltweit. Ob die Pyramiden von Gizeh, das Opernhaus in Sydney oder die Allianz-Arena in München - zahlreiche Gebäude und Bauwerke schimmerten bereits in der irischen Nationalfarbe. Chicago färbt seinen Fluss ein, und überall laufen grün gekleidete Kobolde mit Hüten herum.

Dieses Jahr ragt erstmals das Burj Khalifa als grüner Pfeil in den Nachthimmel von Dubai. "Wie sind ganz aufgeregt", schreibt die irische Tourismusbehörde auf Twitter. "Erstmals nimmt das höchste Gebäude der Welt beim #GlobalGreening teil."

Der St. Patrick's Day ist vor allem eine große Party, und die erfreut sich auch jenseits der irischen Landesgrenzen großer Beliebtheit. Doch worum geht es an Irlands Nationalfeiertag wirklich - und was sollte man noch wissen, bevor man sich ins Getümmel stürzt?

Wer war eigentlich Saint Patrick?

Saint Patrick ist der Schutz- und Nationalheilige der Iren. Der christliche Missionar bekehrte im 5. Jahrhundert Irland zum Christentum. Noch heute ranken sich um den Bischof zahlreiche Legenden. Gesicherte Fakten gibt es über den Heiligen Patrick jedoch nur wenige. An einem 17. März soll er gestorben sein - Jahrhundert unbekannt. Ihm zu Ehren findet deshalb Mitte März der St. Patrick's Day statt.

Fotostrecke

St. Patrick's Day 2019: Grüner wird's nicht

Wie wird gefeiert?

Der St. Patrick's Day wurde in Irland lange Zeit im privaten Rahmen gefeiert. Erst in den vergangenen Jahren hat sich der Nationalfeiertag auf der grünen Insel zum Event entwickelt. Mit Paraden in den Straßen von Dublin, Cork oder Limerick versucht man auch Touristen anzulocken. Nach dem Umzug gehen die Feierlichkeiten im Pub weiter.

Die erste Parade zum St. Patrick's Day fand übrigens nicht in Irland, sondern in den USA statt - 1737 wurde sie in Boston veranstaltet. Und noch heute gibt es die größten Paraden außerhalb Irlands in New York, Chicago und Boston.

Und in Deutschland?

München wartet mit dem größten Spektakel zum St. Patrick's Day auf. Für Sonntag ist eine Parade geplant: ab 12 Uhr von der Münchner Freiheit über Leopold- und Ludwigstraße zum Odeonsplatz. Und erstmals stattet die bayerische Landeshauptstadt sogar ein dreitägiges Festival zum irischen Nationalfeiertag aus - und zwar zwischen dem 15. und 17. März. Auf dem "Paddy's Food-Truck-Festival" auf dem Odeonsplatz gibt es Irish Beef, in der Hochschule für Philosophie gibt es ein Klassikkonzert zu hören mit "Melodies of Ireland" - und am Sonntag erstrahlen Münchner Bauwerke bei Einbruch der Dunkelheit in Grün.

Wer anderswo in Deutschland auf den Heiligen Patrick anstoßen möchte, ist sicher in jedem irischen Pub seiner Stadt willkommen.

Gibt es eine Kleiderordnung?

Grün, am besten von Kopf bis Fuß - damit sind Sie auf der sicheren Seite.

Was wird getrunken?

Am St. Patrick's Day wird ordentlich angestoßen - vor allem natürlich mit Irlands Nationalgetränk Guinness. Allerdings können die Kobolde oft auch vom Bier nicht die Finger lassen und färben das Getränk grün. Die Farbe kann schon mal hartnäckig an Mund und Zähnen hängen bleiben, das Bier schmeckt allerdings trotzdem gut. Also dann: Sláinte! - Prost!

Vorsicht Verwechslungsgefahr!

Vierblättrige Kleeblätter bringen Glück. Das inoffizielle Nationalsymbol der Iren, ein Shamrock, hat allerdings nur drei Blätter. Das irische Kleeblatt ist eines der Attribute des Heiligen Patrick und steht auch für die Dreifaltigkeit Gottes im Christentum. Verwechselt werden Shamrock und Glücksklee trotzdem häufiger.

Das Shamrock macht sich gut als Accessoire an St. Patrick's Day. Sie können es sich auf die Wange malen - oder Freunde zum Kuchenessen mit Kleeblatt-Überraschung einladen. Man nehme grün gefärbten Blechkuchen, schneide ein paar Shamrocks aus - und drapiere sie in einer Kastenform. Dann frischen Rührteig darüber und ab in den Ofen.

Keine Party ohne Musik

In Irland gibt es in vielen Pubs Livemusik. Damit man am St. Patrick's Day in die richtige Stimmung kommt, reichen aber auch ein paar Irishfolk-Klassiker mit Tin Whistle, Fiedel und Dudelsack. Ein Lied, das am 17. März nicht fehlen darf, ist die Geschichte vom "Galway Girl".

asc/jus

insgesamt 4 Beiträge
fatherted98 15.03.2019
1. Hoffentlich...
...schwappt nicht auch diese irische Tradition (nach Halloween) zu uns rüber...ich sehe schon die grün-gekleideten Fest-Züge durch die Innenstadt laufen und sich besaufen.....natürlich ohne zu wissen warum....aber das ist bei [...]
...schwappt nicht auch diese irische Tradition (nach Halloween) zu uns rüber...ich sehe schon die grün-gekleideten Fest-Züge durch die Innenstadt laufen und sich besaufen.....natürlich ohne zu wissen warum....aber das ist bei Halloween ja nicht anders.
ich2010 15.03.2019
2.
Aber die Kirmes Umzüge sind dann ok, oder wie? Jeder Irish Pub in Deutschland feiert seit Jahren St Patricks Day. Niemand ist gezwungen mitzumachen. Auch an Halloween nicht. Aber die, die möchten, können mitfeiern. [...]
Zitat von fatherted98...schwappt nicht auch diese irische Tradition (nach Halloween) zu uns rüber...ich sehe schon die grün-gekleideten Fest-Züge durch die Innenstadt laufen und sich besaufen.....natürlich ohne zu wissen warum....aber das ist bei Halloween ja nicht anders.
Aber die Kirmes Umzüge sind dann ok, oder wie? Jeder Irish Pub in Deutschland feiert seit Jahren St Patricks Day. Niemand ist gezwungen mitzumachen. Auch an Halloween nicht. Aber die, die möchten, können mitfeiern. Leben und leben lassen.
MartinS. 15.03.2019
3. ...
Wenn man sich nur richtig Mühe gibt, kann man sich halt schon über alles aufregen. Als ob irgendwer tatsächlich noch hinterfragen würde, warum man nen Maibaum aufstellt, oder Kirchweih (Kerb. Kirmes) feiert, oder an [...]
Zitat von fatherted98...schwappt nicht auch diese irische Tradition (nach Halloween) zu uns rüber...ich sehe schon die grün-gekleideten Fest-Züge durch die Innenstadt laufen und sich besaufen.....natürlich ohne zu wissen warum....aber das ist bei Halloween ja nicht anders.
Wenn man sich nur richtig Mühe gibt, kann man sich halt schon über alles aufregen. Als ob irgendwer tatsächlich noch hinterfragen würde, warum man nen Maibaum aufstellt, oder Kirchweih (Kerb. Kirmes) feiert, oder an Weihnachten nen komischen Baum ins Wohnzimmer stellt. Ja Herrgott - ich machs halt nicht, in den Geschäften stehen grade überall Osterhasen, wie's vor Kurzem noch Schokonikoläuse waren, und warum auch nicht? Wer Halloween feiern will (aus welchem Anlass heraus auch immer), der soll das ruhig tun. Wenn man aufgrund von irgendwelchen sportlichen Großereignissen halt mal Menschen auf der Straße sieht, dann ist das mit Sicherheit auch nicht der Untergang der Kultur des Abendlandes....
alt-nassauer 17.03.2019
4. Da haben sie aber etwas verpasst!
Schon seit 1996 (Regelmäßig!!) wird in München eine solche St. Patricks Parade abgehalten. Oh Schreck... In Berlin war ich 2015 bei einer St. Patricks Parade dabei. War Lustig .. Ist aber mit Dublin nicht zu [...]
Zitat von fatherted98...schwappt nicht auch diese irische Tradition (nach Halloween) zu uns rüber...ich sehe schon die grün-gekleideten Fest-Züge durch die Innenstadt laufen und sich besaufen.....natürlich ohne zu wissen warum....aber das ist bei Halloween ja nicht anders.
Schon seit 1996 (Regelmäßig!!) wird in München eine solche St. Patricks Parade abgehalten. Oh Schreck... In Berlin war ich 2015 bei einer St. Patricks Parade dabei. War Lustig .. Ist aber mit Dublin nicht zu vergleichen. Wobei nicht die Parade das besondere ist, das drum herum und danach in den Pub´s. Seit Jahren auch die Tage davor und der Tag danach (Bank Holiday) ordentlich gefeiert. Was haben sie nun gegen "Irische" Kultur? Musik, Tanz und ja auch dem Alkohol (Man muss sich nicht besaufen). Nichts spricht gegen ein gut Organisiertes St. Patricks Day Festival - das man an Wochenenden schon mit dem Freitag beginnen kann. In Irland und Dublin nicht anders - St. Patricks Weekend. Ist Völkerverständigung pur und auch bei der Musik, wie beim Original alle Völker aktiv beteiligt! Was spricht gegen einen Besuch heute in einem Irish Pub? Um gute Irische Live Musik zuhören und wie in München oder Berlin zu einer Parade zu gehen. Klar wissen einige nicht mehr was die Bedeutung von Kerb und Kirmes ist. Ja was hat denn die Jugend davon... die wollen Entschuldigung nur die Sau raus lassen. Aus diesem Grund sind in meiner Region solche Kerbe und Kirmes Veranstaltungen nun "Oktoberfest-Abende". Da strömt die Jugend hin, ob wohl es nicht die Tradition dafür gibt... Aber Sau! Aber wenn Kerb und Kirmes den Kirchen als Tag für den Kirchen-Heiligen Vorort gewidmet ist und auch die Jugend an diesem Tag zu Erwachsene (Reife) werden - so unser Kirmesspruch bei Eröffnung! Was spricht dagegen nicht den Heiligen St. Patrick der am 17. März für Irland der Tag als Feiertag gewidmet ist, dann auch mit zufeiern. Klar - Kommerz lauert überall, keine Sorge auch die Iren haben an dem Tag auch ohne Kommerz wie Heute auch schon einige Guiness zu viel getrunken. Kommerz hin oder her... Sláinte Kopfkratz - Halloween Besäufnis? Dann verstehen hier einige etwas falsch. Ich war vor 30 Jahren in Nordirland, auch an Halloween. Von Besäufnis extra an Halloween ist mir nichts bekannt. Party ja und am Wochenende auch ohne Grund ein paar Pints zu viel und sehr gute Laune mit viel Musik - dazu benötigen Iren weder Halloween oder den Heiligen St Patrick... Dann müssten die ja so etwas Kerb, Kirmes, Fastnacht, Ostern, Weihnachten, Gaelic... oder sonst etwas jedes Wochenende benötigen um zu feiern! Fehlanzeige - die sind so drauf..
Newsletter
Die schönsten Reiseziele: Nah und Fern

Mehr im Internet

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP