Wirtschaft
Ausgabe
6/2018

Immobilien

Besser kaufen - oder mieten?

Eigenheime werden in Großstädten zunehmend unerschwinglich. Das Angebot ist so rar, dass windige Verkäufer leichtes Spiel haben. Lohnt sich der Immobilienerwerb noch?

DPA

Wohnhäuser mit Luxuswohnungen in Berlin

Von , , und
Donnerstag, 08.02.2018   05:12 Uhr

Eigentlich geht's ihm prächtig, findet Kai Wittmann, 38. Er arbeitet in der Autobranche und verdient ein gutes Ingenieursgehalt. Mit seiner Frau will er bald eine Familie gründen. Sein Leben ist so, wie es sich viele wünschen in dem Alter. Wenn, ja, wenn da nicht ein Thema wäre, das ihn schier zur Verzweiflung bringt.

Wittmann lebt in einer Zweizimmerwohnung in München-Sendling, die für eine Familie mit Kindern definitiv zu klein ist. Doch sowohl die Mieten als auch die Kaufpreise steigen in der bayerischen Landeshauptstadt gerade in so abstruse Höhen, dass er daran zweifelt, sich jemals etwas anderes leisten zu können. "Bei all unseren Freunden ist der Immobilienmarkt das Thema Nummer eins: Wie finde ich eine Wohnung? Soll ich kaufen oder mieten? Kann ich auf Dauer in der Großstadt bleiben?", sagt er.

Vor zwei Jahren wollte Wittmann losziehen und eine Drei- bis Vierzimmerwohnung kaufen, damals, als ihm noch nicht so ganz klar war, was auf dem Immobilienmarkt los ist. Rund 400.000 Euro, kalkulierten er und seine Frau, könnten sie bei geringem Risiko und konservativ gerechnet aufbringen.

Eine kurze Internetrecherche reichte, um festzustellen, dass man damit in München nicht über 60 Quadratmeter hinauskommt. Also entschied sich das Paar für Plan B: selbst mieten und eine Zweizimmerwohnung als Anlage kaufen, irgendwo in Deutschland. Doch auch dieses Vorhaben erwies sich als irrwitzig.

Titelbild

Aus dem SPIEGEL

Heft 6/2018
Teurer Traum
Kaufen oder mieten? Was wo schlau ist

Hinweis: Dies ist ein Artikel aus dem Bezahlbereich von SPIEGEL ONLINE. Der Bezahlvorgang kann in Ihrer App leider nicht abgebildet werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version aus dem Store oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um diesen Artikel vollständig lesen zu können. Vielen Dank!

© DER SPIEGEL 6/2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

TOP