Politik
Ausgabe
45/2017

US-Hauptstadt Washington, ein Jahr danach

Trumps Spielplatz, Trumps Schlachtfeld

Vor einem Jahr wurde Donald Trump zum Präsidenten gewählt. Seither leidet er unter Washington, und Washington leidet unter Trump. Erkundung einer Stadt in permanenter Aufregung.

Stephen Voss / DER SPIEGEL

Kapitol in Washington

Von
Donnerstag, 09.11.2017   11:02 Uhr

Washington ist kein Ort der Demut und Bescheidenheit, eigentlich passt Donald Trump ganz gut hierher. Es ist die Stadt der gigantischen Egos und Spesenbelege, der Polizeieskorten und gepanzerten Limousinen, immer geht es um Status und um Macht, auch abends auf Partys. Die Stadt fordert ihre Bewohner heraus, sie zieht die Ehrgeizigen an, und das hat nicht nur Gutes, wie man sieht. Großes entsteht aus ihr, Gewaltiges, oft Gewalttätiges, seit George Washington vor gut zwei Jahrhunderten das Herz einer jungen Demokratie in einen von Stechmücken geplagten Sumpf hineinpflanzte.

Zu breit sind die Straßen und Avenues geraten, zu riesig die Treppen am Kapitol, zu gewaltig die Gebäude, Statuen und Monumente. Es gibt kein Zentrum, keinen Kern. Nur Weite, Größe, Symmetrie. Dieses Schachbrett wurde für Riesen gebaut. Für Präsidenten wie Abraham Lincoln, den guten alten Lincoln, der in einem zugigen Tempel an der National Mall sitzt, viermal, fünfmal größer als Normalsterbliche, auf einem Stuhl aus Stein.

Keine Stadt wird vom Rest des Landes mehr gehasst als diese. Trump trat an, den Sumpf trockenzulegen, das Konglomerat aus Politik, Lobbyismus, Thinktanks und Industrie, das sich hier angesiedelt hat. Sein Plan war, dieses Washington zu zerstören. Die Verachtung zwischen der Stadt und ihm basiert auf Gegenseitigkeit, 91 Prozent hier wollten Hillary Clinton. Ein Jahr ist seit der Wahl vergangen, die den liberalen Westen in eine Krise gestürzt hat. Im Weißen Haus sitzt ein Mann, der immer neue Lawinen lostritt, der zornig ist, irrlichternd, fahrig, ein bedrängter, unsicherer König, shakespearehaft.

Titelbild

Aus dem SPIEGEL

Heft 45/2017
Washington, ein Jahr danach
 

Hinweis: Dies ist ein Artikel aus dem Bezahlbereich von SPIEGEL ONLINE. Der Bezahlvorgang kann in Ihrer App leider nicht abgebildet werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version aus dem Store oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um diesen Artikel vollständig lesen zu können. Vielen Dank!

© DER SPIEGEL 45/2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

TOP