Sport

Cristiano-Doppelgänger

Ronaldo aus Iran

Was ist denn da eigentlich in Iran los? Erst taucht ein Doppelgänger von Lionel Messi auf, jetzt hat auch Erzrivale Cristiano Ronaldo sein Double gefunden.

EPA/REX/Shutterstock

Cristiano-Doppelgänger aus Iran

Freitag, 19.05.2017   16:21 Uhr

Wer den Iran bisher nicht unbedingt als fußballerische Großmacht gesehen hat, muss neu denken. Zumindest beherbergt das Land die beiden größten Fußballer der Gegenwart. Genauer gesagt, ihre Doppelgänger.

Erst vor wenigen Wochen tauchte ein Double von Barcelonas Superstar Lionel Messi auf. Täuschend ähnlich sieht dieser Reza Parastesh dem Argentinier., dass er in der Heimat schon Menschenaufläufe verursacht hat.

Da dachte sich Reza Alirezah Lou: Was der kann, kann ich auch. Und sorgte beim Wahlgang für die iranischen Präsidentschaftswahlen für heftigen Trubel in der Hauptstadt Teheran. Denn Alirezah Lou gleicht Messis ewigem Rivalen Cristiano Ronaldo zwar nicht wie ein Ei dem Anderen. Er hat aber auf jeden Fall mehr Ähnlichkeit mit dem Superstar als die viel verspottete Büste, die letztens zu Ehren Ronaldos in seiner Heimat Madeira enthüllt worden war.

EPA/REX/Shutterstock

Cristiano-Double beim Wahlgang

Selfies wurden gemacht, jeder wollte sich mit CR7 im Arm fotografieren lasse, und fast hätten einige darüber vergessen, ihre Stimme abzugeben.

"Die Menschen sehen mich als iranischen Messi und wollen, dass ich alles imitiere, was er macht", sagt Messi-Double Parastesh: "Wenn ich irgendwo auftauche, dann sind die Leute total schockiert." Aber nur kurz, denn dann muss Parastesh für Selfies herhalten. "Es macht mich glücklich, dass sie glücklich sind, wenn sie mich sehen."

Genau so reagierten die Leute auch, als Alirezah Lou sich zum Wählen blicken ließ. Jetzt fehlt an diesem Wochenende natürlich nur noch der iranische Philipp Lahm.

aha

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

TOP