Sport

Bundesliga-Fan-Experten

"Wie ein Bleistift - nur scheinbar stabil und gänzlich farblos"

In München ist der Katzenjammer groß. Und dass auf Schalke zwei "Eurofighter" die Wende bringen, wird nicht nur vom Gegner bezweifelt. So tippen Fan-Experten und SPIEGEL-ONLINE-Redaktion den 26. Spieltag.

Getty Images

Mats Hummels

Von Jonas Hüster
Freitag, 15.03.2019   15:34 Uhr
M'gladbach
-
1 : 1
Freiburg
Endstand
TORE und KARTEN
10. Min. -
V. Grifo
(Freiburg)
16. Min. -
A. Pléa
(M'gladbach)
39. Min. -
A. Abrashi
(Freiburg)
70. Min. -
P. Stenzel
(Freiburg)
81. Min. -
V. Grifo
(Freiburg)
Marc Basten
M'gladbach-Experte
Marc Basten
Geboren 1967 in Aachen, wurde er im Kindesalter mit dem Borussia-Virus infiziert, als er Netzers legendäres Tor im Pokalfinale '73 sah. Seitdem verfolgt er Borussia Mönchengladbach mit großer Leidenschaft. Im Jahr 2000 gründete er das Online-Magazin TORfabrik.de, für welches er seitdem als verantwortlicher Chefredakteur unter dem Motto „fachlich, sachlich, kritisch, fair“ über die Fohlenelf schreibt.
Marc Basten
Geboren 1967 in Aachen, wurde er im Kindesalter mit dem Borussia-Virus infiziert, als er Netzers legendäres Tor im Pokalfinale '73 sah.

Stimmung

Nach dem erarbeiteten Sieg in Mainz wurde in Mönchengladbach kollektiv durchgeatmet. Den Sturz aus den Champions-League-Rängen vermieden - nun sollen vor der Länderspielpause die Weichen für einen erfolgreichen Saison-Endspurt gestellt werden.

Form

Nach den vielen individuellen Fehlern in den Vorwochen präsentierte sich die Mannschaft in Mainz defensiv stabil. Doch die Offensivakteure müssen nachlegen: Stindl und Plea trafen bislang in der Rückrunde erst einmal, Hazard ist sogar noch ohne Tor.

Gefühlslage

Angesichts der Horrorserie von zuletzt drei Heimniederlagen in Folge scheint nun der passende Gegner zu kommen: Der SC hat im Borussia-Park traditionell nicht viel zu bestellen. Allerdings können die Freiburger unbelastet aufspielen, daher wird es ein kompliziertes Spiel. Dennoch wäre alles andere als ein Sieg eine Enttäuschung.

Sven Metzger
Freiburg-Experte
Sven Metzger
Beschäftigt sich tagsüber mit Online Marketing und abends mit drei verrückten Weibern. Twittert zu eigentlich allem. Seit über zehn Jahren Mitglied beim SC Freiburg, moderiert mit dem Füchsletalk den Podcast zum SCF und ist nach Dauerkarten trotz 400 Kilometer pro Heimspiel mittlerweile seltener an der Dreisam im Stadion.
Sven Metzger
Seit über zehn Jahren Mitglied beim SC Freiburg, moderiert mit dem Füchsletalk den Podcast zum SCF und ist nach Dauerkarten trotz 400 Kilometer pro Heimspiel mittlerweile seltener an der Dreisam im Stadion.

Stimmung

Teuer erkauft war der Sieg gegen Hertha BSC. Denn allmählich kann man in der Uniklinik Freiburg eine eigene Abteilung für SC-Verletzte reservieren. Besonders bitter ist der Sprunggelenksbruch von Lukas Kübler. Da schien endlich die Stammelf gefunden, schon ist sie wieder Geschichte.

Form

Die Punkte gegen Berlin wurden mal wieder zu Hause geholt. Kein Team hat solch eine Unwucht zwischen den Ergebnissen im heimischen Stadion und in fremden Arenen. So stehen aktuell läppische zwei Auswärtssiege auf dem Konto. Seit Beginn der Saison 2017/2018!

Gefühlslage

Mehr Punkte Vorsprung auf Platz 16 als Spieltage bis Saisonende - wenn das nicht endlich mal auswärts für einen befreiten Auftritt sorgt, was dann? Gladbach hat gerade in Mainz seinen Negativlauf beendet. Zeit für einen neuen. Der SC gewinnt 1:0.

So tippt der SPON-Experte
Von Jonas Hüster

Spiele zwischen diesen beiden Teams folgten in den vergangenen Jahren einem festen Schema: Mal gewann Gladbach, mal Freiburg – immer schön im Wechsel. Zwar ist die Favoritenrolle bei Gladbach rein tabellarisch naheliegend, aber die Borussia erholt sich noch von einem Formtief. Da reicht es nur zu einem Unentschieden – endlich mal.

Jonas Hüster
Jonas Hüster
Stuttgart
-
1 : 1
Hoffenheim
Endstand
TORE und KARTEN
42. Min. -
A. Kramarić
(Hoffenheim)
45. Min. -
G. Castro
(Stuttgart)
59. Min. -
Joelinton
(Hoffenheim)
66. Min. -
S. Zuber
(Stuttgart)
68. Min. -
S. Zuber
(Stuttgart)
69. Min. -
S. Ascacíbar
(Stuttgart)
75. Min. -
O. Kabak
(Stuttgart)
79. Min. -
N. Schulz
(Hoffenheim)
Christian Prechtl
Stuttgart-Experte
Christian Prechtl
Christian Prechtl geht seit 1977 ins Neckarstadion. Er ist Mitglied, Dauerkarteninhaber und Fan des VfB Stuttgart. In seinem Blog By the way schreibt er wöchentlich über Fußball und Gesellschaft im Allgemeinen und den VfB im Besonderen. Dafür nominierte ihn die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur für die Shortlist bei der Wahl zum Fußball-Blog des Jahres. Beim FC PlayFair! engagiert er sich für mehr Integrität und weniger Profitgier im Profifußball. Prechtl ist verheiratet und hat drei Kinder.
Christian Prechtl
Christian Prechtl geht seit 1977 ins Neckarstadion. Er ist Mitglied, Dauerkarteninhaber und Fan des VfB Stuttgart.

Stimmung

Sammer-Time ist angesagt. Gebrüllnörgel höggschde Eisenbahn. Denn man bekommt das Gefühl, beim VfB lungern alle im Liegestuhl rum und sonnen sich in den guten Noten, für die es zuletzt aber leider keine Punkte gab. Wenn man auf Platz 16 steht, darf gute Stimmung nicht zur Zufriedenheit führen. Matthias Sammer, bitte einmal aus der Ferne wachrütteln. Danke.

Form

Zu gut für Daumen runter, aber noch nicht gut genug für den Klassenerhalt. Denn auch wenn Pavard und Kempf es gegen Dortmund trotz Niederlage in die Elf des Spieltages geschafft haben – ein paar Punkte müssen noch geholt werden. Gerne auch so viele, dass am Ende nicht Platz 16 sondern Platz 15 herauskommt. Und dafür muss man Tore schießen.

Gefühlslage

Engelchen und Teufelchen im Kopf. Gegen Hoffenheim haben wir auch in schlechteren Jahren schon deutlich gewonnen – die können unser Stadion nicht. Aber den tollen Fußball, den die spielen, den können wiederum wir nicht. Ich fürchte die Niederlage, aber tippe auf Sieg. Und hoffe, dass am Ende zumindest ein Punkt rauskommt.

Heiko Walkenhorst
Hoffenheim-Experte
Heiko Walkenhorst
1964 in der Fußballdiaspora Heidelberg geboren konnte nur eines aus ihm werden: Student. 2006 kam Hoffenheim-Fan dazu, 2007 die 1. Dauerkarte sowie Gründung von Deutschlands 1. „Akademikerfanclubs“, auch weil es an Herz noch keinem Fan mangelte. Nachdem er ähnlich herzlich willkommen geheißen wurde wie die TSG selbst, war klar, dass es eine gute Sache ist, die Spaß macht – und das ist ja die Hauptsache, gerade bei Nebensachen.
Heiko Walkenhorst
1964 in der Fußballdiaspora Heidelberg geboren konnte nur eines aus ihm werden: Student. 2006 kam Hoffenheim-Fan dazu, 2007 die 1. Dauerkarte sowie Gründung von Deutschlands 1. „Akademikerfanclubs“, auch weil es an Herz noch keinem Fan mangelte.

Stimmung

Immerhin: Das Ergebnis stimmte vergangene Woche. Das macht zuversichtlich, dass es nach viereinhalb Jahren mal wieder zu einem Sieg bei den Schwaben reichen wird. Das sich lichtende Lazarett nährt diese Hoffnung zusätzlich. Die Vorfreude auf einen Derbysieg ist in Kraichgau und Kurpfalz jedenfalls riesig.

Form

Inzwischen haben wir wieder mehr als einen Rumpfkader, wenn auch noch keinen Trumpfkader. Die wenigsten Spieler sind hunderprozentig fit, aber diese Defizite in der Aufstellung lassen sich durch 120 Prozent in der Einstellung kompensieren. Zudem müsste das Plus an Optionen in der Defensive (Hübner, Adams, Kaderabek) für mehr Stabilität hinten (Ecken) und Variabilität vorne (Ecken) sorgen.

Gefühlslage

Der VfB ist nicht zuletzt durch Zuber erstarkt - und im Gegensatz zu Grifo ist der gegen uns spielberechtigt. Er wird also wie sein Team sehr motiviert sein. Trainer Nagelsmann aber auch- schließlich hat er noch nie als Trainer der Profis in Stuttgart gewonnen. Und er will sich sicher nicht im Niemandsland der Tabelle von der TSG verabschieden.

So tippt der SPON-Experte
Von Jonas Hüster

Unter Julian Nagelsmann hat Hoffenheim noch nie in Stuttgart gewonnen. Das wird sich in seinem letzten TSG-Jahr ändern. Zwar wird der VfB sich keine Blöße geben, aber Nagelsmann will in den internationalen Wettbewerb. Da ist ein Sieg Pflicht.

Jonas Hüster
Jonas Hüster
Schalke
-
0 : 1
RB Leipzig
Endstand
TORE und KARTEN
14. Min. -
T. Werner
(RB Leipzig)
52. Min. -
M. Halstenberg
(RB Leipzig)
89. Min. -
B. Oczipka
(Schalke)
Hassan Talib Haji
Schalke-Experte
Hassan Talib Haji
Ich bin Hassan Talib Haji, Jahrgang 1981, geboren in Mombasa (Kenia). Der FC Schalke 04 hat mich 1986 als Fünfjährigen im altehrwürdigen Parkstadion in seinen Bann gezogen und seither nicht mehr losgelassen.
Hassan Talib Haji
Der FC Schalke 04 hat mich 1986 als Fünfjährigen im altehrwürdigen Parkstadion in seinen Bann gezogen und seither nicht mehr losgelassen.

Stimmung

Der Schalker hat nicht mal mehr Wut übrig. Nach der historischen Blamage (0:7) bei Manchester City schwiegen die mitgereisten Fans die eigene Mannschaft nur noch an. Was hier aktuell mit Schalke geschieht, das erinnert an ganz dunkle Tage.

Form

Die aktuelle Form ist erstmal sekundär. Schalke hat nämlich mit dem Hammer zugeschlagen. Domenico Tedesco und dessen Co-Trainer Peter Perchtold wurden freigestellt. Schalkes Mannschaft hat nun keine Ausreden mehr.

Gefühlslage

Huub Stevens und Mike Büskens übernehmen - zumindest für das Spiel gegen RB Leipzig. Schalkes Hoffnungen ruhen auf zwei Eurofightern, die seit Jahren aus dem Tagesgeschäft raus sind. Ob das ausreicht, eine völlig verunsicherte Mannschaft vom eigenen Phlegma zu befreien? Wir werden sehen.

Matthias Kießling
RB Leipzig-Experte
Matthias Kießling
Seit 2010 blogge ich unter rotebrauseblogger.de über alles, was rund um RB Leipzig passiert. Aus einer spinnerten Idee, entstanden in der Elternzeit, wurde eine umfängliche Begleitung des Clubs und all seiner Nebengeräusche. Nüchtern im Ton, emphatisch in der Sache. Seit Clubgründung vom interessierten Beobachter zum Fan des sportlichen Teils des Vereins geworden und trotzdem interessierter Beobachter geblieben. Seit 2012 bei fast jedem Spiel zu Hause oder auswärts dabei.
Matthias Kießling
Seit 2010 blogge ich unter rotebrauseblogger.de über alles, was rund um RB Leipzig passiert.

Stimmung

Ein Auswärtssieg hier, ein enttäuschendes Heimspiel dort. Verlässlich ist sie ja, diese Rückrunde von RB. So richtig Spaß macht sie vor allem Defensiv-Fetischisten bei nur drei Gegentoren in neun Pflichtspielen.

Form

Forsberg tut sich schwer, Werner kämpft mit seiner Zukunft, Poulsen war verletzt, Bruma und Augustin sind nur als Einwechsler gefragt, Cunha hat Perspektive, aber ist noch nicht der Unterschied-Spieler: Solange RB Dinge im Spiel gegen den Ball lösen kann, ist alles gut. Ist Kreativität gefragt, ist alles nicht mehr ganz so gut.

Gefühlslage

Auswärtsspiel bei einem FC Schalke 04, der in dieser Saison regelmäßig in sich zusammenfällt. Dass ein zuletzt chaotisch spielendes Schalke gegen Leipzig plötzlich die Wende schafft, weil statt Tedescos Defensivtaktik nun Stevens' Defensivtaktik gespielt wird, klingt eher unwahrscheinlich.

So tippt der SPON-Experte
Von Jonas Hüster

Gegen Bremen lieferte Schalke teils gute Leistungen. Das Spiel bei Manchester City war eine Katastrophe. Dann kam die Trennung von Trainer Domenico Tedesco sowie die Rückkehr von Huub Stevens. Gegen Leipzig reicht es daher zum Unentschieden. Ein torloses natürlich. Stevens weiß: „Die Null muss stehen.“

 

Jonas Hüster
Jonas Hüster
Augsburg
-
3 : 1
Hannover
Endstand
TORE und KARTEN
8. Min. -
H. Weydandt
(Hannover)
31. Min. -
M. Esser
(Hannover)
35. Min. -
Jonathas
(Hannover)
39. Min. -
A. Hahn
(Augsburg)
65. Min. -
S. Córdova
(Augsburg)
78. Min. -
J. Schmid
(Augsburg)
80. Min. -
M. Bakalorz
(Hannover)
86. Min. -
A. Hahn
(Augsburg)
90. Min. -
U. Bech
(Hannover)
Kristell Gnahm
Augsburg-Expertin
Kristell Gnahm
Augsburg-Anhängerin seit 2006. Zunächst durchlitt ich mit dem Team drohende Abstiege zurück in die dritte Liga und Trainer wie Fach. Dann kam Luhukay und der Aufstieg in die Bundesliga. Ich war sicher, mit dem FCA alles erreicht zu haben, aber Weinzierl strafte mich Lügen. Mölders schoss uns zum 1:0-Heimsieg gegen Bayern, Bobadilla ein Jahr später in die Europa League, wo uns #keineSau etwas zutraute. Kurzum, der FCA und ich, das ist eine ganz große Liebe.
Kristell Gnahm
Augsburg-Anhängerin seit 2006. Seitdem pilgere ich regelmäßig ins Augsburger Rosenaustadion, wo der FC Augsburg seinen Weg nach oben begonnen hatte.

Stimmung

Nach dem Sieg gegen Dortmund und dem 0:0 gegen Leipzig macht sich vorsichtiger Optimismus in Augsburg breit. Der Abstiegskampf entwickelt sich in die richtige Richtung, und nun kommen endlich die wichtigen Spiele gegen die direkten Konkurrenten. Mannschaft und Fans sind heiß auf Hannover!

Form

Ein neuer Physiotherapeut in der medizinischen Abteilung soll helfen, die muskulären Sorgen in der Puppenkiste wegzumassieren. Wenn man die Verletztenliste durchgeht, wird es höchste Zeit. Aber wenn die Ersatzleute so aufspielen wie bisher, und Finnbogason und Gouweleeuw bald wieder fit sind, dann ist in dem Bereich alles entspannt.

Gefühlslage

Den FCA einzuschätzen wird trotz der letzten Erfolge nicht leichter. Richtig gut läuft es nur gegen die richtig starken Teams, Gegner auf vermeintlicher Augenhöhe baute der FCA zuletzt gern auf. So betrachtet müssen wir mit einem Kantersieg für Hannover rechnen.

Gunnar Lott
Hannover-Experte
Gunnar Lott
Gunnar Lott macht was mit Medien. Wenn er nicht auf dem 96-Blog niemalsallein.de über Fußballtaktik fachsimpelt, gibt er auf stayforever.de seiner Liebe zu alten Computerspielen Ausdruck. 96-Fan seit Anfang der 90er.
Gunnar Lott
96-Fan seit Anfang der 90er.

Stimmung

Nach einer Kette von Klatschen waren wir zuletzt wieder da, wo wir unter Breitenreiter auch schon waren: Wir gestalten Spiele unter günstigen Umständen (Schnee zerstört technische Überlegenheit des Gegners) halbwegs offen, verlieren dann durch schieres Pech. Mit Haraguchis vom Schnee gestoppten Torschuss schaffen wir es immerhin in jeden Saisonrückblick.

Form

Ein paar Leute zeigen vorsichtige Formverbesserungen, etwa Jonathas, der zuletzt zwei Mal getroffen hat. Ich will nicht sagen, dass das Grund zur Hoffnung gibt, aber noch mehr chancenlose 0:3-Niederlagen mag ich nicht sehen, bei aller Liebe. Wenn nur Bebou endlich wieder da wäre.

Gefühlslage

Ich habe gehofft und gebangt, aber es ist klar, dass der Fußballgott uns nicht drin haben will, vermutlich als Strafe für Martin Kind. Oder vielleicht hat der HSV bei seinen Relegationsspielen das komplette Glückskontingent für norddeutsche Teams auf Jahre hinaus verbraucht.

So tippt der SPON-Experte
Von Jonas Hüster

Wenn eine Szene die Saison von Hannover 96 am besten beschreibt, dann ist es der Schuss von Genki Haraguchi gegen Bayer Leverkusen, der im Schnee stecken blieb. Auch wenn in Augsburg kein Schnee liegt, wird es für 96 ähnlich laufen: Nah dran am ersten Punkt nach vier Niederlagen, aber trotzdem gescheitert.

Jonas Hüster
Jonas Hüster
Wolfsburg
-
5 : 2
Düsseldorf
Endstand
TORE und KARTEN
9. Min. -
J. Guilavogui
(Wolfsburg)
15. Min. -
D. Lukebakio
(Düsseldorf)
30. Min. -
K. Ayhan
(Düsseldorf)
34. Min. -
A. Mehmedi
(Wolfsburg)
54. Min. -
W. Weghorst
(Wolfsburg)
57. Min. -
R. Knoche
(Wolfsburg)
59. Min. -
W. Weghorst
(Wolfsburg)
65. Min. -
B. Raman
(Düsseldorf)
88. Min. -
W. Weghorst
(Wolfsburg)
Antonia Menge
Wolfsburg-Expertin
Antonia Menge
Ich bin Antonia, 19 Jahre alt und leidenschaftlicher Fan vom VfL Wolfsburg. Ich bin im Revier der Wölfe aufgewachsen und habe mich von Jahr zu Jahr mehr als Teil des Rudels gefühlt. Mir ist es egal, was andere über Wolfsburg denken – für mich ist die Stadt Heimat und das Stadion ein zweites Zuhause.
Antonia Menge
Mir ist es egal, was andere über Wolfsburg denken – für mich ist die Stadt Heimat und das Stadion ein zweites Zuhause.

Stimmung

Hatten wir Länderspielpause? Ich kann mich zumindest nicht daran erinnern, dass der VfL irgendwie Fußball gespielt hätte.

Form

In München zeigte jeder unserer Spieler eindrucksvoll, wie wir es in den letzten zwei Jahren geschafft haben, im Abstiegskampf zu landen. Danke für diesen kleinen Rückblick, nötig war er allerdings nicht unbedingt.

Gefühlslage

Das Chaos um Jörg Schmadtke und Bruno Labbadia ist beendet: Der Trainer verlässt zum Saisonende den VfL. Das ist vermutlich die richtige Entscheidung, vor allem, wenn man sich die möglichen Nachfolger anschaut. Gibt natürlich Schöneres, als mit Schalke und Hoffenheim um Trainer zu konkurrieren, aber eine schnelle Lösung ist nötig, um sich wieder auf das Sportliche zu konzentrieren. Ich habe nämlich diese Woche noch nichts über das Spiel gegen Düsseldorf gelesen!

Beate Müller-van Ißem
Düsseldorf-Expertin
Beate Müller-van Ißem
Beate Müller-van Ißem lebt in ihrer Heimatstadt Düsseldorf und hatte auch familiär keine wirkliche Wahl. Alle Versuche, sich mit Segeln und Politik von ihrer leidvollen Leidenschaft für die launische Diva abzulenken, waren zum Scheitern verurteilt. Vereinsmitglied, Dauerkarteninhaberin und trotz allem unerschütterlich überzeugt vom Klassenerhalt (und dem frühen Pokalaus).
Beate Müller-van Ißem
Vereinsmitglied, Dauerkarteninhaberin und trotz allem unerschütterlich überzeugt vom Klassenerhalt (und dem frühen Pokalaus).

Stimmung

Spiele gegen die Frankfurter Eintracht haken wir in dieser Saison besser schnell ab. Und bevor die Saison doch noch lang wird, darf die Mannschaft in Wolfsburg gerne wieder punkten. Dafür muss sie aber konzentrierter und präziser spielen als am Montag.

Form

Nach zwölf Minuten musste Dawid Kownacki mit Muskelfaserriss im Oberschenkel runter, was die Offensive geschwächt hat. Trotz des auf dem Papier deutlichen Ergebnisses kann man der Mannschaft Kampfeswillen und Einsatz nicht absprechen. Weiter so.

Gefühlslage

Es ist wie der 80. Geburtstag bei Oma: Man hat sich bereits richtig schön sattgegessen, es gibt aber noch reichlich Nachtisch. Eis passt zwar immer, aber eigentlich wäre ein Verdauungsschläfchen angesagt. Der Mannschaft geht es hoffentlich anders.

So tippt der SPON-Experte
Von Jonas Hüster

Es hätte so schön sein können: Bruno Labbadia und der VfL Wolfsburg in der Europa League. Dann war da das 0:6 gegen den FC Bayern, wodurch der Rückstand auf die internationalen Plätze wuchs. Wenige Tage später wurde die Trennung zum Saisonende bekannt.  Mit den formstarken Düsseldorfer zu Gast wird sich die Situation nicht bessern: Wolfsburg wird erneut verlieren.

Jonas Hüster
Jonas Hüster
Hertha BSC
-
2 : 3
Dortmund
Endstand
TORE und KARTEN
0. Min. -
J. Torunarigha
(Hertha BSC)
4. Min. -
S. Kalou
(Hertha BSC)
14. Min. -
T. Delaney
(Dortmund)
21. Min. -
D. Zagadou
(Dortmund)
35. Min. -
S. Kalou
(Hertha BSC)
47. Min. -
D. Zagadou
(Dortmund)
52. Min. -
N. Stark
(Hertha BSC)
76. Min. -
J. Sancho
(Dortmund)
85. Min. -
J. Torunarigha
(Hertha BSC)
90. Min. -
M. Reus
(Dortmund)
90. Min. -
V. Ibišević
(Hertha BSC)
90. Min. -
M. Schmelzer
(Dortmund)
Hertha BASE
Hertha BSC-Experten
Hertha BASE
Wir sind ein Blog aus leidenschaftlichen Hertha-Fans, die aus einer kritisch-analytischen Perspektive den täglichen Wahnsinn Hertha BSC mit unserer Community teilen. Unser Blog bringt Vorberichte, Nachberichte und Einzelkritiken zu allen Wettbewerben, sowie tages- und wochenaktuelle Beiträge zu verschiedensten Themen rund um unsere „alte Dame“. Um zu zeigen, dass wir neben dem Schreiben und Lesen auch das Sprechen beherrschen, sind wir in regelmäßigen Abständen auch über unseren hausgebrauten Podcast zu hören.
Hertha BASE
Wir sind ein Blog aus leidenschaftlichen Hertha-Fans, die aus einer kritisch-analytischen Perspektive den täglichen Wahnsinn Hertha BSC mit unserer Community teilen.

Stimmung

Nach der Niederlage in Freiburg ist klar: Es reicht nicht für Europa. Die Mannschaft spielt viel zu inkonstant. Erst zweimal konnte Hertha in der laufenden Saison zwei Siege in Folge einfahren. Es droht ein letztes Saisondrittel im Niemandsland der Tabelle.

Form

Einmal mehr hat Hertha eine erste Halbzeit verpennt, einmal mehr den Gegner durch ein Eigentor eingeladen. Es fehlen konstante 90 Minuten, in denen das Team sein ganzes Potenzial abruft. Eventuell kann die Rückkehr von Selke, Lazaro und Leckie Abhilfe leisten.

Gefühlslage

Gegen tabellarisch schlechtere Teams kann Hertha kaum überzeugen, gegen stärkere Mannschaften mutieren die Berliner zum Favoritenschreck. Der BVB ist angeschlagen, Hertha kann das ausnutzen und so eventuell die Meisterschaft entscheiden.

Larissa Grösch
Dortmund-Expertin
Larissa Grösch
Der Fußball zog mich aus der bayerischen Rhön in den Pott. Trotz FCB-Papa ein BVB-Fan seit Kindheitstagen. Seit 2017 in der Redaktion von schwatzgelb.de.
Larissa Grösch
Der Fußball zog mich aus der bayerischen Rhön in den Pott. Trotz FCB-Papa ein BVB-Fan seit Kindheitstagen. Seit 2017 in der Redaktion von schwatzgelb.de.

Stimmung

Passt schon, könnte man sagen. Ist am Samstag endlich der berühmte Knoten geplatzt, oder waren die Schwaben einfach nur so schwach, dass uns schlussendlich keine Wahl blieb als zu gewinnen? Immerhin verschaffte der Sieg eine kleine Atempause.

Form

Es sieht besser aus als noch vor zwei Wochen, doch einige Spieler wirken nach wie vor überspielt. Spannend bleibt, ob der Sieg gegen Stuttgart den dringend benötigen Schub in Sachen Selbstbewusstsein geben konnte.

Gefühlslage

Die Mannschaft muss sich beweisen und könnte einen weiteren, wichtigen Schritt aus dem Krisensumpf machen. Das Spiel im Berliner Olympiastadion dürfte richtungsweisend für den Saisonendspurt werden. Es gibt einfachere Aufgaben.

So tippt der SPON-Experte
Von Jonas Hüster

Ergebnisse wie im Gemischtwarenladen. Mal ein 0:0 gegen Nürnberg, dann ein 3:2 gegen Leverkusen oder auch ein 3:1 gegen Stuttgart: Der Favre-Fußball funktioniert nicht mehr so wie in der Hinrunde. Da stellt sich die Frage: Quo vadis, BVB? Die Antwort: Bei der Hertha gibt es ein Unentschieden - wie in den letzten beiden direkten Duellen.

Jonas Hüster
Jonas Hüster
Leverkusen
-
1 : 3
Werder
Endstand
TORE und KARTEN
13. Min. -
M. Kruse
(Werder)
37. Min. -
M. Rashica
(Werder)
37. Min. -
L. Bender
(Leverkusen)
40. Min. -
A. Dragović
(Leverkusen)
71. Min. -
N. Şahin
(Werder)
75. Min. -
L. Bailey
(Leverkusen)
89. Min. -
J. Pavlenka
(Werder)
90. Min. -
Wendell
(Leverkusen)
90. Min. -
M. Kruse
(Werder)
Bastian Hahne
Leverkusen-Experte
Bastian Hahne
Bastian Hahne, 35 Jahre alt, Journalist aus Bergisch Gladbach. Bayer-Fan seit Mitte der 90er Jahre. Mein erstes Livespiel war das Abstiegsendspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern 1996 und hatte direkt alles drin, was einen als Fan binden kann. Enttäuschung nach dem 0:1 durch Pavel Kuka und dem damit drohenden Abstieg, Riesenjubel nach dem Ausgleich durch Markus Münch und dem damit erreichten Klassenerhalt. Seitdem habe ich viel mit dem Verein erlebt: Die erfolgreiche Daum-Ära, die Triple-Vize-Saison, ein weiterer Fast-Abstieg, viele großartige Spieler (der Größte: Dimitar Berbatov), unzählige, teils legendäre Europapokalspiele und ebenso viele zweite Plätze. Seit 2002 ununterbrochen Dauerkarten-Besitzer und leidensfähig.
Bastian Hahne
Seit 2002 ununterbrochen Dauerkarten-Besitzer und leidensfähig.

Stimmung

Der Tabellenzweite der Rückrundentabelle setzte seine Aufholjagd auch im Schneechaos von Hannover erfolgreich fort - auch wenn ein wenig Glück dabei war (Danke, Schneematsch!). Einziges Problem: Die Konkurrenz punktet ebenfalls konstant.

Form

Das Spiel in Hannover war aufgrund der Bedingungen kein brauchbarer Indikator für die aktuelle Form. Mit 18 Punkten aus acht Rückrundenspielen ist sie aber weiterhin hervorragend. Allen voran Julian Brandt (elf Scorerpunkte in acht Spielen) steht für den Aufschwung unter Trainer Peter Bosz.

Gefühlslage

Bremen ist in der Rückrunde noch ungeschlagen, wird mit seiner offensiven Spielweise aber ein gefundenes Fressen für die Werkself sein, die mit einem Heimsieg den Druck auf Leipzig, Mönchengladbach und Frankfurt erhöhen wird.

Johanna Göddecke
Werder-Expertin
Johanna Göddecke
Johanna Göddecke, 25 Jahre alt, seit elf Jahren Werder-Fan, gebürtig aus dem Sauerland und wohnt seit vier Jahren in Bremen. Vorsitzende des Werder Fanclubs #twerder  (Twitter: @WFCTWERDER), welcher im Frühjahr 2016 die #greenwhitewonderwall initiiert hat und eine der Stimmen vom @Weserfunk, einem Werder Podcast.
Johanna Göddecke
Johanna Göddecke, 25 Jahre alt, seit elf Jahren Werder-Fan, gebürtig aus dem Sauerland und wohnt seit vier Jahren in Bremen.

Stimmung

Der wichtige Sieg gegen Schalke hat die Gemüter etwas besänftigt. Nachlassen ist trotzdem nicht drin. Wir Fans tun das sowieso nicht. Und: Spiele in Leverkusen sind für uns wie Heimspiele, so viele Werderaner sind immer dabei.

Form

Fin Bartels ist zurück! Nach 15-monatiger Verletzungspause hat er gegen Schalke sein Comeback gefeiert. Was für ein emotionaler Moment. Harnik kehrte ebenfalls zurück und traf direkt. Die Defensive gibt allerdings zu denken. Langkamp-Vertreter Veljkovic fehlt jetzt gelbgesperrt. Da muss wohl Marco Friedl ran. Ohne Spielpraxis. Oh oh.

Gefühlslage

Wer hat sich eigentlich ausgedacht, dass Werder sonntags um 13:30 Uhr in Leverkusen spielen muss? So früh fahren wir sonst nur los, wenn wir in Süddeutschland spielen. Da möchte ich schon mit einem Auswärtssieg für den Ritt belohnt werden.

So tippt der SPON-Experte
Von Jonas Hüster

Zur Erinnerung: Das Hinspiel gewann Leverkusen 6:2, damals noch unter Heiko Herrlich. Dass mit Peter Bosz nun ein Trainer auf der Bank sitzt, der ein Liebhaber des Offensivspiels ist, dürfte die Aussichten auf einen erneuten Erfolg nicht verschlechtern. Bosz hat Bayer auf einen Erfolgskurs geführt, der auch in Bremen anhalten wird.

Jonas Hüster
Jonas Hüster
Frankfurt
-
1 : 0
Nürnberg
Endstand
TORE und KARTEN
31. Min. -
M. Hinteregger
(Frankfurt)
69. Min. -
E. Salli
(Nürnberg)
90. Min. -
L. Mühl
(Nürnberg)
Eintracht Podcast
Frankfurt-Experten
Eintracht Podcast
Das Team vom Eintracht Frankfurt Podcast, bestehend aus Alex (@odoratio), Basti (@basti_red), Marvin (@Marv2punkt0), Dennis (@Duke1203) und René (@Ruesseltier) bietet seit 2010 mit wöchentlichen Audio-Sendungen eine Art Therapie für Fans. Kaum eine Sendung dauert weniger als 60 Minuten, da es eigentlich immer Dinge gibt, die hoch emotional diskutiert werden. Genau das ist es, was viele Hörer zur Verarbeitung oder zur Vorbereitung eines Spieltages brauchen.
Eintracht Podcast
Das Team vom Eintracht Frankfurt Podcast bietet seit 2010 mit wöchentlichen Audio-Sendungen eine Art Therapie für Fans.

Stimmung

Ü-BER-RA-GEND. Am Donnerstagabend hat diese Mannschaft, die uns Fans schon so viel Freude bereitet hat, noch einen drauf gelegt und eine weitere Runde in Europa gegen ein schwach spielendes Inter erkämpft. Auch einen Tag danach fehlen uns noch etwas die Worte.

Form

Die drittbeste Offensive der Liga, Danny Da Costa rennt seit dem 22. Spieltag der letzten Saison die Linie hoch und runter und Hasebe ist einfach ein Tier. Trotzdem wird nach dem Kraftakt und der hohen Frequenz sicher ordentlich rotiert. Was aber, erstmals seit Jahren, niemandem Angst macht.

Gefühlslage

Gegen Nürnberg dürfte nix anbrennen. Auch wenn die letzten Wochen anstrengend waren und wir in der Hinrunde gegen Nürnberg eine kleine Delle in der Leistungskurve hatten. Ein Spiel noch, dann kommt eine Pause. Drei Punkte sind sicher. Die Mannschaft hat bewiesen, dass Sie kämpfen kann.

Felix Amrhein
Nürnberg-Experte
Felix Amrhein
In Würzburg geboren, führte der Weg zunächst weit weg vom 1. FC Nürnberg gen Osten. Mit Hans Meyer und Marek Mintal wuchs die Liebe zum Glubb. Seit 2014 spricht Felix im Podcast Total beglubbt über den Verein, der ihm schlaflose Nächte bereitet.
Felix Amrhein
In Würzburg geboren, führte der Weg zunächst weit weg vom 1. FC Nürnberg gen Osten. Mit Hans Meyer und Marek Mintal wuchs die Liebe zum Glubb. Seit 2014 spricht Felix im Podcast Total beglubbt über den Verein, der ihm schlaflose Nächte bereitet.

Stimmung

Gemessen am Tabellenstand ist die Stimmung in Nürnberg beinahe sehr gut. Die Sportvorstand-Suche und die offene Trainerfrage bringen ein wenig Unruhe rein, ansonsten hat sich eine gewisse Lethargie breitgemacht. Kein Wunder, nach 19 sieglosen Spielen.

Form

Optimisten sahen gegen Hoffenheim eine leichte Verbesserung der Offensive - mit Betonung auf leicht. Dem FCN mangelt es nach vorne immer noch an einer Idee, und nun wird hinten das Personal knapp. Mit Bauer gibt es nur noch einen Außenverteidiger im Kader. Margreitters Rückkehr eröffnet immerhin Möglichkeiten. Ansonsten bleibt die Verletztenliste lang und hat mit Valentini den nächsten Zugang mit "Saisonaus"-Häkchen.

Gefühlslage

Die Mannschaft gibt alles, aber das ist einfach nicht genug. Das Wegbrechen etlicher Stammspieler macht es nicht besser. Die Hoffnung ruht auf einem gewaltigen Kater auf Frankfurter Seite.  Dummerweise wird die Eintracht der Saison 2018/2019 dem FCN diesen Gefallen nicht tun und die 20 voll machen.

So tippt der SPON-Experte
Von Jonas Hüster

Wenn der Einzug ist Viertelfinale der Europa League nicht euphorisch macht, was dann? Frankfurt steckt die Doppelbelastung locker weg und wird die gute Form aufrechterhalten. Die logische Konsequenz: drei Punkte gegen Nürnberg.

Jonas Hüster
Jonas Hüster
Bayern
-
6 : 0
Mainz 05
Endstand
TORE und KARTEN
3. Min. -
R. Lewandowski
(Bayern)
33. Min. -
J. Rodríguez
(Bayern)
39. Min. -
K. Coman
(Bayern)
51. Min. -
J. Rodríguez
(Bayern)
55. Min. -
J. Rodríguez
(Bayern)
70. Min. -
A. Davies
(Bayern)
72. Min. -
N. Süle
(Bayern)
Miasanrot
Bayern-Experten
Miasanrot
Wir sind Bayern-Fans und wollen unseren Lesern durch Spielberichte, Taktikanalysen, Podcasts und regelmäßige Round-ups zu Profis, Frauen und Amateuren ein komplettes Bild des FC Bayern München vermitteln. Uns eint die Leidenschaft für den FC Bayern und der Wunsch nach unaufgeregten, fundierten Analysen jenseits von reißerischen Schlagzeilen und Schwarz-Weiß-Denken.
Miasanrot
Wir sind Bayern-Fans und wollen unseren Lesern durch Spielberichte, Taktikanalysen, Podcasts und regelmäßige Round-ups zu Profis, Frauen und Amateuren ein komplettes Bild des FC Bayern München vermitteln.

Stimmung

Der Katzenjammer ist groß. Das Aus in der Champions League tut weh. Über beide Partien zeigte sich der FC Bayern wie ein Bleistift: nur scheinbar stabil, unter hohem Druck dennoch brüchig – und gänzlich farblos. Die Frage ist jetzt, ob sich die Mannschaft für die Bundesliga motivieren kann.

Form

Die Formkurve vieler Spieler zeigte in den letzten Wochen nach oben. Müller, James, Kimmich, Martínez: Dank dieser Spieler konnte der FC Bayern zum ersten Mal seit dem 5. Spieltag die Tabellenführung übernehmen.

Gefühlslage

Vor sieben Jahren war für die Münchner so früh Schluss in Europa. In derselben Saison holten Klopp und Dortmund den Titel. Aus diesen Niederlagen heraus wuchs ein neues Team. Jetzt könnte sich der Kreis schließen: Eine Ära der Bayern-Dominanz endet. Die Partie gegen Mainz wird viel Aufschluss geben, was die Mannschaft noch leisten kann.

Thierry Misamer
Mainz 05-Experte
Thierry Misamer
Geboren im FCK-Land führte der heute 44-Jährige lange ein einsames Dasein bis er dann Ende des letzten Jahrtausends, während des BWL Studiums in Mainz, endlich seine fußballerische Heimat fand. Gerade noch rechtzeitig also, um die Spielerlegende Jürgen Klopp kennengelernt zu haben. Der langjährige Mitherausgeber des Mainzer Fanzines „Die TORToUR“ bezeichnet als seinen größten sportlichen Erfolg, dass im Pass seiner Tochter „geboren in Mainz, (20)05“ steht.
Thierry Misamer
Der langjährige Mitherausgeber des Mainzer Fanzines „Die TORToUR“ bezeichnet als seinen größten sportlichen Erfolg, dass im Pass seiner Tochter „geboren in Mainz, (20)05“ steht.

Stimmung

Die Mainzer Fußballgeschichte ist geprägt von emotionsbehafteten Wellen, die immer wieder zu außergewöhnlichen Ereignissen geführt haben. Doch in eine Saison, aus der so früh tabellarisch die Luft raus ist, bekommt man bei aller Seriosität einfach keine Emotionen mehr.

Form

Auch nach der fünften Niederlagen im sechsten Spiel kann man nicht wirklich von einem Formtief sprechen. Wie in Berlin war auch die gegen Gladbach gezeigte Leistung ansprechend, doch es fehlt einfach die Konsequenz. Oder doch die Gier?

Gefühlslage

Ja, es wäre schon eine runde Woche, wenn Klopp-Verein Nr. 3 Bayern aus der Champions League raushaut, und ihnen dann Klopp-Verein Nr. 1 in die Bundesligasuppe spuckt, so dass Klopp-Verein Nr. 2 wieder die Tabellenführung übernimmt. Aber mal ehrlich: Solche Geschichten schreibt doch nicht mal der Fußball.

So tippt der SPON-Experte
Von Jonas Hüster

Die Niederlage in der Champions League hat die Münchner gekränkt, aber wohl nicht aus der Bahn geworfen. Nachdem der BVB in der Tabelle überholt wurde gilt nun: Alles fürs Double. Das bekam vergangene Woche der VfL Wolfsburg mit einem 0:6 zu spüren, für Mainz wird die Niederlage ähnlich schmerzhaft.

Jonas Hüster
Jonas Hüster

Sie wollen sich über einen Wettanbieter Bonus informieren? Auf sportwetten.spiegel.de finden Sie detaillierte Tests der Neukundenangebote von seriösen Buchmachern. Alle Bedingungen der Angebote finden Sie hier auf einen Blick.

ANZEIGE
insgesamt 1 Beitrag
pfandsiegel 15.03.2019
1. Fcb
Nun ja, wenn die "grossen" Bayern einmal nicht auf das Fallobst der Bundesliga treffen, dann merken die "grossen" Bayern sehr schnell, dass sie nur Mittelmass sind.
Nun ja, wenn die "grossen" Bayern einmal nicht auf das Fallobst der Bundesliga treffen, dann merken die "grossen" Bayern sehr schnell, dass sie nur Mittelmass sind.

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP