Sport

Liverpools Remis gegen ManCity

"Der Elfmeter, den das Spiel verdient hat"

Im Topspiel der Premier League gab es erstaunlich wenige Torszenen. Dafür umso strittigere Schiedsrichter-Entscheidungen - und einen Elfmeter, der den Zuschauern gefährlich wurde.

AFP

Riyad Mahrez (Nummer 26)

Von
Sonntag, 07.10.2018   20:46 Uhr

Szene des Spiels: In der 85. Minute ging der eingewechselte Leroy Sané nach einem Laufduell mit Virgil van Dijk im Strafraum zu Boden. Schiedsrichter Martin Atkinson zeigte auf den Punkt, wobei zumindest nicht ganz sicher schien, ob van Dijk Sané tatsächlich getroffen hatte. Riyad Mahrez trat zum Elfmeter an, aber sein Versuch dürfte bei den Fans im Oberrang für Hilfeschreie gesorgt haben: Der Angreifer schoss den Ball fast aus dem Stadion.

Das Ergebnis: Der FC Liverpool und Manchester City haben sich 0:0 getrennt. Das ist kein Ausschlusskriterium für ein Spektakel, aber lesen Sie im Spielbericht selbst.

Vor dem Spiel: "Die wichtigste Aufgabe des Fußballs ist es, die Leute zu unterhalten", sagte Jürgen Klopp vor dem Spiel: "Es ist nur Fußball. Wir bauen nichts an, wir kreieren nichts." Schade, dass beide Mannschaften nur die letzteren Worte des Liverpool-Trainers ernst nahmen, wenig unterhielten - und tatsächlich nichts kreierten. Aber dazu später mehr.

Die erste Hälfte: Zeigte zwei taktisch starke Mannschaften, die keine Fehler machten. Hört sich toll an, ist es für den neutralen Zuschauer aber nicht. Kein Schuss auf das Tor vor der Pause ist die Konsequenz.

Die zweite Hälfte: Etwas mehr Tempo auf beiden Seiten bedeutete mehr Torraumszenen auf beiden Seiten. Wobei City die größeren Chancen hatte: Alisson musste aber nur einmal gegen Riyad Mahrez halten. Beim Elfmeter des City-Zugangs hätte Alisson vermutlich eine ausziehbare Leiter gebraucht.

Englische Härte: Schon vor dem Strafstoß durch Mahrez hätte es einen Elfmeter geben können: Joe Gomez machte es spannend, als er zu Dejan Lovren zurücklegen wollte, aber nur Sergio Agüero fand. Lovren war derart erbost ob des Fehlpasses seines Teamkollegen, dass er seine Wut am nächststehenden Spieler, in diesem Fall Agüero, ausließ und ihm das Standbein wegtrat. Und Schiedsrichter Atkinson? Der winkte vergnügt ab.

Samba im Tor I: Die beiden brasilianischen Torhüter Ederson und Alisson stritten sich nicht nur heute um die Vormachtstellung im englischen Fußball, sondern sind auch in der Nationalmannschaft Konkurrenten. Das Duell zwischen Liverpool und City hätte also auch zu einem direkten Duell der beiden Keeper werden können. Hätte. In Richtung der beiden Torhüter ging nämlich ziemlich genau gar nichts. Dann muss Brasiliens Trainer Tite halt weiter zwecks Transfersumme entscheiden, wer spielt. Alisson kostet 70 Millionen Euro, Ederson nur 40 Millionen. Logisch also, dass Alisson Stammtorwart bei der Selecao ist.

Samba im Tor II: Kurz nach der Pause wurde Ederson mit dem Ball am Fuß von drei Liverpool-Stürmern bedrängt. Zwei-, dreimal spielte er sich den Ball mit seinen beiden Verteidigern Aymeric Laporte und John Stones hin und her, um dann die Schnittstelle zwischen den anlaufenden Mohamed Salah und Roberto Firmino zu finden - und zu Fernandinho zu passen. Der FC Arsenal soll bei Pep Guardiola angerufen haben, um Ederson für die Spielmacherposition zu verpflichten.

Fazit: Die vergangenen zwei Premier-League-Duelle der beiden Mannschaften endeten im Spektakel. Im Hinspiel der vergangenen Saison gewann City 5:0, im Rückspiel Liverpool 4:3. Heute schienen sowohl Guradiola als auch Klopp eher auf Sicherheit bedacht. Oder um es taktisch floskelig zu beschreiben: Sie neutralisierten sich.

FC Liverpool - Manchester City 0:0
Liverpool:
Alisson - Gomez, Lovren, van Dijk, Robertson - Wijnaldum, Henderson, Milner (29. Keita) - Salah, Firmino (72. Sturridge), Mané
Manchester: Ederson - Walker, Stones, Laporte, Mendy - Fernandinho - Mahrez, Bernardo Silva, David Silva, Stering (76. Sané) - Agüero (66. Jesus)
Schiedsrichter: Atkinson
Gelbe Karten: Wijnaldum - Mendy, Bernardo Silva, Agüero
Zuschauer: 52.117

insgesamt 4 Beiträge
susa_pilar 07.10.2018
1. als großer Klopp-Fan
muss ich (leider) zugeben: LFC gewinnt 0:0... aber egal, 20 Punkte - gemeinsame Tabellenführung, Saison noch lang, LFC gut dabei - ich drücke ganzganz fest die Daumen! Gokloppogo!
muss ich (leider) zugeben: LFC gewinnt 0:0... aber egal, 20 Punkte - gemeinsame Tabellenführung, Saison noch lang, LFC gut dabei - ich drücke ganzganz fest die Daumen! Gokloppogo!
Riso 07.10.2018
2. Gutes Spiel
Liverpool hat gerade in den ersten 30 Minuten sehr gut gepresst und hätte ein Tor verdient gehabt. Leider war alles nicht sehr zwingend. Insgesamt ein gutes Spiel und ein unterhaltsames 0:0.
Liverpool hat gerade in den ersten 30 Minuten sehr gut gepresst und hätte ein Tor verdient gehabt. Leider war alles nicht sehr zwingend. Insgesamt ein gutes Spiel und ein unterhaltsames 0:0.
tom2001 07.10.2018
3. 2019
Auch wenn es nicht unbedingt zum Spiel gehört. Die schlimmste Meldung des Wochenendes ist, dass es die Premier League ab nächstes Jahr nicht mehr bei DAZN gibt...Hatte mich gerade an den doch auf einem anderen Level spielenden [...]
Auch wenn es nicht unbedingt zum Spiel gehört. Die schlimmste Meldung des Wochenendes ist, dass es die Premier League ab nächstes Jahr nicht mehr bei DAZN gibt...Hatte mich gerade an den doch auf einem anderen Level spielenden englischen Fußball gewöhnt. Schade.
marcel_m 08.10.2018
4.
Manchester City und Liverpool spielen mittlerweile auf einem recht hohen Niveau, haben auch gute Chancen auf den CL Titel, in der Summe aber bietet die spanische Primera Division alleine schon wegen der technischen [...]
Zitat von tom2001Auch wenn es nicht unbedingt zum Spiel gehört. Die schlimmste Meldung des Wochenendes ist, dass es die Premier League ab nächstes Jahr nicht mehr bei DAZN gibt...Hatte mich gerade an den doch auf einem anderen Level spielenden englischen Fußball gewöhnt. Schade.
Manchester City und Liverpool spielen mittlerweile auf einem recht hohen Niveau, haben auch gute Chancen auf den CL Titel, in der Summe aber bietet die spanische Primera Division alleine schon wegen der technischen Fertigkeiten mehr Qualität.

Verwandte Themen

Fotostrecke

Die englischen Meister seit 2000

Jahr Verein
2018 Manchester City
2017 FC Chelsea
2016 Leicester City
2015 FC Chelsea
2014 Manchester City
2013 Manchester United
2012 Manchester City
2011 Manchester United
2010 FC Chelsea
2009 Manchester United
2008 Manchester United
2007 Manchester United
2006 FC Chelsea
2005 FC Chelsea
2004 FC Arsenal
2003 Manchester United
2002 FC Arsenal
2001 Manchester United
2000 Manchester United

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP