Sport

+++ Transferticker +++

Fabregas verabschiedet sich aus England

Er war mal ein europäisches Supertalent: Cesc Fabregas setzte sich zuletzt bei Chelsea nicht mehr durch und wechselt nach Frankreich. Auch Aytac Sulu reizt eine neue Herausforderung. Alle Transfers und Gerüchte im Überblick.

DPA

Cesc Fabregas sagt Goodbye

Freitag, 11.01.2019   10:35 Uhr

TRANSFERS

Fabregas zu Monaco

Der Wechsel von Cesc Fabregas vom englischen Fußball-Spitzenklub FC Chelsea zu AS Monaco ist perfekt. Dies bestätigte der französische Vizemeister und begrüßte den spanischen Superstar mit einem kurzen Video bei Twitter. Weitere Angaben machte der Klub, der vergangene Woche Abwehrspieler Naldo von Schalke 04 als Neuzugang präsentiert hatte, zunächst nicht.

Nach Informationen der Nachrichtenagentur AFP erhält Fabregas im Fürstentum einen Vertrag über dreieinhalb Jahre bis zum Sommer 2022. Anders als zunächst berichtet soll sich die Ablösesumme nicht auf die fixe Summe von zehn Millionen Euro belaufen, sondern von den Leistungen des Mittelfeldspielers abhängen. (aha/dpa)

Sulu verlässt Darmstadt

Nach sechs Jahren bei Darmstadt 98 verlässt Aytac Sulu das Böllenfalltor. Der Kapitän gehe auf eigenen Wunsch, um sich einer neuen sportlichen Herausforderung zu stellen, schreibt der Zweitligist in einer Mitteilung. Ein neuer Klub steht noch nicht fest.

In seiner Zeit bei Darmstadt war er mit dem Klub von der 3. Liga in die Bundesliga aufgestiegen. In dieser Saison kämpfen die "Lilien" in der 2. Bundesliga aber gegen den Abstieg. Mit sechs Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz 16 steht Darmstadt auf Rang 13. (hba)

Zugänge für Darmstadt

Bereits vor der Bekanntgabe, dass Sulu den Verein verlässt, hat Darmstadt zwei Neuverpflichtungen vorgestellt. Flügelstürmer Sören Bertram wird vom Ligakonkurrenten Erzgebirge Aue verpflichtet. Erst am Mittwoch hatte der Tabellen-13. Zugang Victor Palsson bekanntgegeben. Der isländische Nationalspieler kam vom FC Zürich und kann als Innenverteidiger die Position von Sulu übernehmen. (tip/sid)

Yabo kehrt zurück nach Bielefeld

Zweitligist Arminia Bielfeld ist ein Transfer-Coup gelungen. Der Tabellen-14. hat sich im Abstiegskampf mit Reinhold Yabo von RB Salzburg verstärkt. Der 26-jährige ehemalige Juniorennationalspieler galt in der Jugend als großes Talent und war bereits in der Rückrunde der Saison 2016/2017 nach Bielefeld ausgeliehen. In der österreichischen Bundesliga erzielte Yabo in der Hinrunde in neun Spielen ein Tor und legte fünf weitere auf. Auch in der Champions-League-Qualifikation und der Europa League kam Yabo in dieser Saison für den österreichischen Meister zum Einsatz. (hba)

AUF DER ZIELGERADEN

Werders Drobny vor Wechsel nach Düsseldorf

"Jaroslav hat sich bereits von der Mannschaft verabschiedet und befindet sich auf dem Weg zurück nach Deutschland", sagte Werder-Geschäftsführer Frank Baumann über den möglichen Abgang des Bremer Ersatztorhüters Jaroslav Drobny. "Wir wollen ihm diese Chance nicht verwehren."

imago/ Nordphoto

Jaroslav Drobny

Die Chance, von der Baumann spricht, könnte die zukünftige Rolle des Tschechen als neue Nummer eins bei Fortuna Düsseldorf sein. Der Bundesliga-14. soll bei der Suche nach einem neuen Torwart großes Interesse an einer Verpflichtung des 39-Jährigen zeigen. (tip)

GERÜCHTEKÜCHE

Arnautovic-Bruder befeuert Wechsel-Gerüchte

Marko Arnautovic soll angeblich West Ham United verlassen wollen. Das verriet zumindest sein Bruder Daniel einem britischen Radiosender. "Er steht nicht zum Verkauf", gab der Premier-League-Klub als Reaktion bekannt. "Marko Arnautovic hat einen Vertrag und wir erwarten von ihm, dass er diesen erfüllt."

Der größte Interessent soll der amtierende chinesische Meister Shanghai SIPG sein, bei dem auch die Offensivspieler Oscar und Hulk unter Vertrag stehen. Gerüchten zufolge soll der Klub bereit sein, 40 Millionen Euro Ablöse für den 29 Jahre alten Österreicher zu zahlen, dessen Vertrag in London noch bis 2022 läuft. (tip)

insgesamt 2 Beiträge
In-Golf 11.01.2019
1. Ein erfahrener Torwart hält den Ball und die Punkte fest.
Junge Genies machen Fehler. Wie Ball fallen lassen.
Junge Genies machen Fehler. Wie Ball fallen lassen.
ulnibo 11.01.2019
2. Fortuna völlig verrückt
Man fragt sich, was In Düsseldorf los ist. Erst eine völlig unsinnige Akquise eines Torwartes, obwohl mit Rensing und Wolf gleich 2 Topleute im Kader sind. Dann die Schocknachricht, dass die Fortuna die Verhandluingen mit dem [...]
Man fragt sich, was In Düsseldorf los ist. Erst eine völlig unsinnige Akquise eines Torwartes, obwohl mit Rensing und Wolf gleich 2 Topleute im Kader sind. Dann die Schocknachricht, dass die Fortuna die Verhandluingen mit dem Erfolgstrainer Funkel versemmelt hat. Zeitlich scheint es da Korrelationen mit der Beschäftigung eines Herrn Pfannenstil zu geben - zu schade, dieser unnötige Abstieg 2019. bleibt die Hoffnung, dass dann wenigstens Herr Pfannenstil zu seinem 51. Arbeitgeber wechselt...

Mehr im Internet

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP