Sport

Handball-EM 2018

Dänemark siegt, Hansen fliegt

Der Olympiasieger startet mit einem Sieg in die EM: Dänemark hat sich im ersten Gruppenspiel gegen Ungarn durchgesetzt. Superstar Mikkel Hansen musste das Feld dabei frühzeitig verlassen. Auch Spanien gewann.

REUTERS

Mikkel Hansen

Samstag, 13.01.2018   22:34 Uhr

Olympiasieger Dänemark und der zweimalige Weltmeister Spanien haben zum Auftakt der Handball-EM souverän gewonnen. Die Dänen besiegten den WM-Siebten Ungarn 32:25 (14:12). In der Gruppe D belegt der Ex-Europameister aber nur Rang zwei, weil Spanien einen 32:15 (16:9)-Kantersieg gegen Tschechien feierte.

Dänemark hatte gegen die von Ljubomir Vranjes trainierten Ungarn zunächst Mühe. Nach einem 16:16 (35. Minute) setzte sich der Favorit aber mit dem 23:18 (46.) ab. Der Flensburger Rasmus Lauge war mit sieben Toren bester Werfer der Dänen. Der zweimalige Welthandballer Mikkel Hansen (6 Tore) sah in der 41. Minute die Rote Karte.

Spanien hatte die Partie von Beginn an im Griff, lag nie zurück und führte nach 20 Minuten bereits mit sechs Toren Vorsprung. Beste Werfer waren Barcelonas Linksaußen Valero Rivera, Raul Entrerrios und Rechtsaußen Ferran Sole mit jeweils fünf Toren.

Slowenien kassiert überraschende Niederlage

Spanien will in Kroatien das erste EM-Gold holen. Bislang hat es für die Iberer nur zu vier Final-Teilnahmen gereicht. So auch 2016 in Polen, als es gegen Deutschland eine überraschend klare 17:24-Pleite gab. Zu den vier Silbermedaillen kamen in der EM-Historie noch zwei Bronzemedaillen hinzu.

Slowenien ist in der deutschen Gruppe C derweil mit einer überraschenden Niederlage ins Turnier gestartet. Der Vize-Europameister von 2004 unterlag Mazedonien in Zagreb 24:25 (11:11) und steht damit vor dem Spiel gegen Titelverteidiger Deutschland am Montag (18.15 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE; TV: ARD) schon unter Druck.

Beste Werfer des EM-Elften Mazedonien waren Dejan Manaskov (8) und Superstar Kiril Lazarov (7). Für den 37-Jährige, der in seiner langen Karriere mehr als 1500 Tore für sein Land erzielt hat, könnte es die letzte EM-Teilnahme sein. Lazarov debütierte vor fast 20 Jahren im mazedonischen Nationalteam. Bei den besonders im Angriff enttäuschenden Slowenen erzielte Ziga Mlakar vier Treffer. Die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) war mit einem souveränen 32:19-Erfolg gegen den EM-16. Montenegro ins Turnier gestartet.

bam/sid

Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

TOP