Sport

Eishockey

Draisaitl erster Deutscher im All-Star-Team seit fast 20 Jahren

Leon Draisaitl wurde in den ausgewählten Kreis der deutschen Spieler gewählt, die ein NHL-All-Star-Game bestritten haben. Ein doppelter Olympiasieger beendet derweil seine Karriere.

DPA

Leon Draisaitl

Freitag, 11.01.2019   20:05 Uhr

Erstmals seit 2000 hat es wieder ein deutscher Eishockey-Spieler in das NHL-All-Star-Game geschafft. Leon Draisaitl von den Edmonton Oilers wurde von den Fans in die Mannschaft gewählt - und wird am 26. Januar im kalifornischen San José für das Team der Pacific Division auflaufen.

Vor 19 Jahren hatte es der Torhüter Olaf Kölzig in das All-Star-Game geschafft. Zuvor waren auch die ehemaligen Bundestrainer Uwe Krupp (1991) und Marco Sturm (1993) von den Fans ausgewählt worden.

In dieser Saison ist Draisaitl zweitbester Scorer der Oilers. 23 Tore erzielte der 23 Jahre alte gebürtige Kölner, 31 weitere legte er auf. Draisaitl spielt mit Unterbrechung seit 2014 für die Oilers. 2012 war er von den Jungadler Mannheim zu Prince Albert Raiders nach Kanada gewechselt.

Bereits vor der Wahl in das All-Star-Game hatte Draisaitl gesagt, dass es für ihn eine "riesige Ehre und einfach großartig" wäre. Bis Donnerstag konnten die Fans für ihren Favoriten Stimmen. Jedes der 31 NHL-Teams stellt je einen Kandidaten.

Nash beendet Karriere

Rick Nash schaffte es insgesamt sechsmal in das All-Star-Game der NHL. Eine weitere Teilnahme wird es für den doppelten Olympiasieger aber nicht geben. Der Kanadier, der zuletzt für die Boston Bruins spielte, beendet seine Karriere als Folge einer Gehirnerschütterung.

"Das Risiko einer weiteren Hirnverletzung wäre viel zu groß", sagte Nashs Agent. Im März 2018 hatte der 34-Jährige die folgenschwere Gehirnerschütterung erlitten, von der er sich noch nicht wieder erholen konnte.

Vor der laufenden Saison hatte Nash eine Pause eingelegt, um über seine Zukunft zu entscheiden. Nach insgesamt 1149 Einsätzen und 437 Hauptrundentoren ist jetzt Schluss.

hba/sid

insgesamt 2 Beiträge
privatecandiru 11.01.2019
1.
Marco Sturm spielte aber erst ab 1997 in der NHL. Somit kann er 1993 gar nicht am Allstar Game teilgenommen haben. Schlechte Recherche!
Marco Sturm spielte aber erst ab 1997 in der NHL. Somit kann er 1993 gar nicht am Allstar Game teilgenommen haben. Schlechte Recherche!
lowmaxx 11.01.2019
2. Falsches Jahr
Es war 1999.
Es war 1999.

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP