Sport

Olympische Winterspiele 2018

Japanischer Shorttracker sorgt für ersten positiven Dopingtest

Die Olympischen Winterspiele 2018 haben ihren ersten Dopingfall: Bei dem japanischen Shorttracker Kei Saito wurde ein verbotenes Maskierungsmittel gefunden.

AFP

Kei Saito

Dienstag, 13.02.2018   02:54 Uhr

Der japanische Shorttracker Kei Saito ist positiv auf eine verbotene Substanz getestet worden. Das gab die Dopingabteilung des Internationalen Sportgerichtshofs Cas am Dienstag bekannt. Saito wurde provisorisch von den Olympischen Winterspielen in Südkorea ausgeschlossen und muss das Olympische Dorf in Pyeongchang verlassen.

Saito ist der erste Japaner, der bei Winterspielen positiv getestet wurde. Er bestreitet, wissentlich betrogen zu haben. "Ich bin überrascht und bestürzt. Das ist unerklärlich. Ich habe niemals Doping beabsichtigt. Ich habe das japanische Anti-Doping-Seminar besucht und alle Anweisungen befolgt", teilte er in einer schriftlichen Stellungnahme mit.

Der Fall wird nach den Winterspielen final vor dem Internationalen Sportgerichtshof Cas verhandelt. Saitos positive Probe war bei einer Trainingskontrolle genommen worden. Der 21-Jährige hat noch an keinem Wettkampf in Pyeongchang teilgenommen, Ergebnisse müssen also nicht nachträglich verändert werden. Saito war als Reservestarter für die japanische Shorttrack-Staffel über 5000 Meter vorgesehen. Sie geht erstmals am Dienstag (12.32 Uhr MEZ) an den Start.

Bei der Substanz, die bei Saito gefunden wurde, handelt es sich um Acetazolamid, ein Diuretikum. Dieses Mittel wird zur Maskierung von Dopingsubstanzen genutzt. Es verhindert die Ausscheidung verbotener Stoffe oder verschleiert deren Anwesenheit in Dopingproben.

Wie schon bei den Olympischen Sommerspielen von Rio de Janeiro 2016 ist der Sportgerichtshof Cas auch für die Dopingtests in Pyeongchang verantwortlich. Bei Wettkämpfen außerhalb von Olympia werden die Athleten von den Dopingkontrolleuren der Nationalen Anti-Doping-Agenturen überprüft.

bka

Mehr im Internet

Verwandte Themen

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

TOP