Wirtschaft

Umsatz an der Kasse

Deutsche zahlen weniger in bar

Die Deutschen hängen am Bargeld als Zahlungsmittel - doch die Liebe zu Schein und Münze flaut offenbar langsam ab: 2017 wurden gemessen am Umsatz erstmals weniger als die Hälfte aller Einkäufe in bar bezahlt.

DPA
Mittwoch, 14.02.2018   12:23 Uhr

Kleine Beträge in bar, aber größere Summen gerne mit Karte: So könnte man das Bezahlverhalten der Deutschen beschreiben. 74 Prozent aller Geschäfte an der Ladenkasse werden laut einer Studie der Bundesbank mit Scheinen und Münzen bezahlt. 2014 waren es noch 79 Prozent. Vor allem kleine Beträge unter fünf Euro werden bar beglichen. Insgesamt sinkt aber der mit Bargeld durchschnittlich bezahlte Betrag. Gemessen am Umsatz sanken die Barzahlungen 2017 erstmals unter 50 Prozent auf 48 Prozent.

"Bargeld bleibt am beliebtesten, aber Kartenzahlungen legen zu", sagte Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele. Ab einem Einkaufswert von 50 Euro nutzen die meisten Befragten demnach lieber die Zahlungskarte oder andere elektronische Zahlungsmittel. Eine Abschaffung des Bargelds kommt aber für eine große Mehrheit nicht infrage: 88 Prozent der im vergangenen Jahr befragten gut 2000 Bundesbürger möchten auch in Zukunft mit Scheinen und Münzen bezahlen können.

Im Young-Money-Blog schreiben wir über Finanzthemen für Einsteiger.

Abonnieren Sie den Newsletter direkt und kostenlos hier:

Im Schnitt haben die Menschen in Deutschland laut der Erhebung 107 Euro Bargeld im Portemonnaie, davon knapp über sechs Euro in Münzen. Beim Plastikgeld gewinnt seit Jahren vor allem die Girocard (EC-Karte) an Bedeutung. Nutzten Verbraucher sie 2014 noch bei gut 15 Prozent aller Einkäufe, waren es 2017 bereits mehr als 18 Prozent.

Das mobile Bezahlen per Smartphone spielt nach Angaben der Bundesbank bislang in Deutschland eine geringe Rolle. Vor allem Sicherheitsbedenken halten viele Verbraucher von solchen Zahlungsverfahren ab - auch wenn die Anbieter versichern, dass diese unbegründet sind.

Die Bundesbank untersucht im Abstand von drei Jahren das Zahlungsverhalten in Deutschland.

mmq/dpa/Reuters

Verwandte Themen

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

TOP