Wissenschaft

Naturspektakel in Argentinien

Gletscherfront stürzt in See

In Argentinien hatte am Wochenende der Durchbruch des berühmten Gletschers Perito Moreno begonnen. Nun krachte die Eisfront ins Wasser.

Dienstag, 13.03.2018   13:06 Uhr

Die Front des Gletschers Perito Moreno in Patagonien ist in der Nacht zum Montag heruntergebrochen. Die Wassermassen des Flusses Brazo Rico, die aus dem See Lago Argentino strömen, hatten zuvor Tunnel in die Gletscherzunge des Perito Moreno gegraben.

Das Naturspektakel findet aufgrund einer Besonderheit des Gletschers statt: Die Gletscherzunge des Perito Moreno endet im Lago Argentino. Die Eismassen trennen dabei - je nach Ausdehnung - immer wieder zwei der Seitenarme des Sees voneinander ab. Der abgetrennte Bereich hat dann keinen Abfluss mehr, das Wasser staut sich.

Auf diese Weise kann der Wasserstand im abgetrennten Bereich um etwa 20 Meter ansteigen, bis der Druck auf die Gletscherzunge zu groß wird. Dann bricht die Eisbarriere auf ganzer Front zusammen, das Eis stürzt in den See.

Im Unterschied zu den vergangenen Jahren bildeten sich dieses Mal zwei Tunnel, die nacheinander einbrachen. Die abbrechende Front liegt am Lago Argentino bis zu 77 Meter über der Wasserlinie.

Letzter Absturz war 2016

Der Perito-Moreno-Gletscher ist eine der größten Touristenattraktionen im Süden Argentiniens und gehört zum Weltnaturerbe der Unesco. Er liegt im größten Gletschergebiet der Anden. Seit 2004 stürzte die Front des Gletschers alle zwei bis sechs Jahre aufgrund des hohen Wasserdrucks hinab.

Normalerweise verfolgen zahlreiche Zuschauer das Spektakel. In der Nacht befanden sich aufgrund der Richtlinien des Nationalparks Los Glaciares jedoch keine Menschen mehr in der Nähe des Gletschers. Am Sonntag waren noch mehr als 3000 Besucher im Park zusammengekommen, um den Zusammenbruch zu erleben.

Der Kollaps der Gletscherfront findet seit 2004 bereits zum sechsten Mal statt. Zuvor hatte es 16 Jahre lang keinen Gletscherbruch gegeben. Zuletzt brachen im Jahr 2016 riesige Eismassen des Gletschers ab. Der Perito Moreno ist ein wachsender Land-Gletscher, von denen es auf der Welt nur noch wenige gibt.

jme/AFP

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

TOP