Forum
Auto

Autogramm Range Rover Evoque: Schick statt Schlick

Land Rover/ Nick Dimbleby Designer-Handtasche auf vier Rädern - das ist das Erfolgsrezept des Range Rover Evoque. Deswegen wurde beim neuen Modell die Optik auch nur filigran verändert. Der Wagen überzeugt vor allem wegen technischer Details.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 2/4    
#10 - 28.03.2019, 17:10 von murun

wieder einmal mehr fragwürdige Vergleiche

Zitat von DerBlicker
Ansonsten das übliche Range Rover Problem, für 300 PS eher maue Fahrleistungen ( ein viel größerer BMW X3 30d mit 265 PS ist genauso schnell), extrem hoher Verbrauch, kleiner Kofferraum ( ein BMW X 1 schluckt 1505 Liter), teuer und unzuverlässig.
Sie vergleichen wieder einmal unterschiedliche Motoren miteinander. Der eigentliche Kofferraum ist größer als der des BMW X1, um fast 100 Liter. Nur umgebaut hat der BMW X1 mehr zu bieten...

#11 - 28.03.2019, 17:38 von pm40

Dafür passen in einen MX-5 nur 2 Leute rein....

Zitat von chrismuc2011
Wenn der Evoque schon 1.925 kg wiegt und knapp eine Tonne leichter ist als ein Range Rover, würde das bedeuten dass der Range Rover fast 3 Tonnen auf die Waage bringt. Das ist schon wirklich pervers. Mein Mazda MX 5, zugegeben kein SUV, bringt nur ein Drittel auf die Waage.
...macht 500 kg/Person und der wird meist als Spassauto genutzt, also ein Umweltverpester erster Güte.

Range Rover 2684–2858 kg, also bei Vollbesetzung (plus sehr viel Gepäck) auch nicht viel schlechter als ein MX-5.

#12 - 28.03.2019, 17:51 von anders_denker

Leider nur ein hässlicher Klotz

mit umlaufender Schießscharte.

#13 - 28.03.2019, 18:15 von mikko11

Zitat von haig
Zu Ihren nicht sehr intelligenten Fragen die einfache Antworten: 3 mal JA wenn es denn anders nicht geht...Sie wissen warum denke ich. Und zur sinnfreien Schlaumeierei am Schluss: Der Verbrenner ist überholt der E-Motor nicht. Und was macht man mit einem Faustkeil? Richtig: Durch ein Messer ersetzen.
Die Fragen sind ähnlich intelligent wie Ihre Vorstellungen, einem NACHRICHTEN-Magazin diktieren zu können, welche Informationen es verbreitet.

Es gibt hier keinen Zwang, etwas lesen oder kommentieren zu müssen. Überlassen Sie es doch Diktatoren, darüber zu entscheiden, was verbreitet werden darf und was nicht.

#14 - 28.03.2019, 18:21 von mikko11

Zitat von pm40
...macht 500 kg/Person und der wird meist als Spassauto genutzt, also ein Umweltverpester erster Güte. Range Rover 2684–2858 kg, also bei Vollbesetzung (plus sehr viel Gepäck) auch nicht viel schlechter als ein MX-5.
Im Auto sitzen und Spaß haben, ist grundsätzlich böse. Demnächst landet auch Tina Turners "steamy windows" auf dem Index.

#15 - 28.03.2019, 18:48 von murun

Im voll besetzten Range Rover...

Zitat von pm40
...macht 500 kg/Person und der wird meist als Spassauto genutzt, also ein Umweltverpester erster Güte. Range Rover 2684–2858 kg, also bei Vollbesetzung (plus sehr viel Gepäck) auch nicht viel schlechter als ein MX-5.
Im voll besetzten Range Rover möchte ich hinten aber nicht in der Mitte sitzen (wird vermutlich auch niemand, den wird kaum jemand kaufen, der die Personenkapazität ausreizt). Bei den kleinen Schießscharten - woanders Fenster genannt - bräuchte man auch am hellichten Tag vermutlich Kunstlicht, um z.B. ein Buch zu lesen...

#16 - 28.03.2019, 19:34 von haig

und schon wieder ist mikko11 beleidigt....

Zitat von mikko11
Im Auto sitzen und Spaß haben, ist grundsätzlich böse. Demnächst landet auch Tina Turners "steamy windows" auf dem Index.
Sagt keiner...bitte nichts verdrehen. Im Verbrenner sitzen und die Welt verpesten ist allerdings etwas anderes! Lassen sie doch mal ihren Karren in der geschlossenen Garage laufen und gesellen sich zu ihm...der vergiftet sie nach wenigen Minuten. Durch in die Umwelt blasen und verdünnen bis man es kaum noch merkt ist keine nachhaltige Lösung, oder? Als Antwort erwarte ich eine Stellungnahme und kein erneutes "Geschwurbel".

#17 - 28.03.2019, 20:59 von mikko11

Zitat von haig
Sagt keiner...bitte nichts verdrehen. Im Verbrenner sitzen und die Welt verpesten ist allerdings etwas anderes! Lassen sie doch mal ihren Karren in der geschlossenen Garage laufen und gesellen sich zu ihm...der vergiftet sie nach wenigen Minuten. Durch in die Umwelt blasen und verdünnen bis man es kaum noch merkt ist keine nachhaltige Lösung, oder? Als Antwort erwarte ich eine Stellungnahme und kein erneutes "Geschwurbel".
Der Kontext ("Spaßauto = Umweltverpester erster Güte") war klar - was genau bezogen Sie da auf sich? Und weshalb sollte ich - schon wieder!? - beleidigt sein? Im Gegenteil, ich bin amüsiert!

Ganz im Vertrauen: Ich oxidiere hin und wieder ein paar Kohlenwasserstoffe, zuweilen sogar lustvoll. Da müssen Sie sich schon etwas mehr anstrengen, um mir darob ein schlechtes Gewissen einzureden.

#18 - 28.03.2019, 21:04 von 7eggert

Zitat von DerBlicker
Ansonsten das übliche Range Rover Problem, für 300 PS eher maue Fahrleistungen ( ein viel größerer BMW X3 30d mit 265 PS ist genauso schnell), extrem hoher Verbrauch, kleiner Kofferraum ( ein BMW X 1 schluckt 1505 Liter), teuer und unzuverlässig.
Schnelligkeit sollte Niemanden interessieren, der einen (Pseudo-)Geländewagen fährt. Schrankwand bleibt Schrankwand, und die schafft man sich eh nur an, um beim Unfall den gegner plattzuwalzen.

Vielleicht gehen diese Wagen tatsächlich ein wenig in Richtung Geländetauglichkeit und die Dinger könnten sich einen Berg hochschrauben, wenn sich Jemand fände, den vorher von lackkratzendem Gestrüpp zu säubern.

#19 - 28.03.2019, 21:05 von power.piefke

@haig

"Das ist ein veralteteter Karren mit 120Jahre alter Verbrennertechnik im Neuen Blechgewand." .... im Vertrauen, aber nicht weitersagen: elektroautos sind genau so alt.

    Seite 2/4