Forum
Blogs

Yotam Ottolenghi: "Das beste am Kochen ist immer noch das Essen"

Keiko Okawa Was findet Yotam Ottolenghi nur so toll an vegetarischen Gerichten? Im Interview schwärmt der Koch von der Magie des Gemüses, berichtet von einer Begegnung mit der Queen und erzählt, was er über den Vergleich mit Jamie Oliver denkt.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
#1 - 20.11.2014, 12:37 von a-mole

wir haben auch eines seiner Kochbücher. Wirklich lecker und gar nicht langweilig, trotz fleischlos ...

#2 - 20.11.2014, 13:39 von harryklein

Sympathisch

Ein sympathischer Typ, der in seinen Kochbüchern auch ein paar gute und interessante Rezepte veröffentlicht hat. Der Großteil ist aber "irgendwie Mischmasch mit orientalisch", den man mit etwas gutem Willen auch ohne "Rezept" kochen kann. Was auch kein Wunder ist, wenn man sich vorstellt, wie solche Leute leben und neben dem Restaurant noch Bücher schreiben, Rezepte entwickeln wollen und so weiter. So wie Donna Hay, Nigel Slater, ganz zu schweigen von Jamie Oliver. Maria Elia finde ich da ein bisschen origineller.

#3 - 20.11.2014, 15:00 von asentreu

Ich habe mir sein neues Werk gegönnt. Die gebackenen roten Zwiebeln und den Tomaten- Granatapfel- Salat habe ich schon ausprobiert. Beides sehr lecker. Bleiben ja noch fast 350 andere Rezepte zum Ausprobieren. Ich finde bei Ottolenghis Rezepten sticht immer sehr die individuelle Würzung/ Marinade/ Dressing des Gerichts hervor, aber auf eine leckere und interessante Weise.