Am 10. Dezember 1929 erhält der damals 54-jährige Schriftsteller Thomas Mann den Literaturnobelpreis - die höchste Auszeichnung, die einem Literaten zuteil werden kann.