"Heute geschlossen" - das Schild am Eingang überraschte den weitgereisten Rheinländer Heinrich Sassenfeld, als er sich in Ost-Berlin zum ersten Mal den Palast der Republik anschauen wollte. Der Hobbyfotograf wurde kurz darauf Zeuge einer geschichtsträchtigen Demontage.