Forum
Gesundheit

Achilles' Ferse: Liegestütze - die effektivste Ganzkörperübung

Corbis Brustmuskeln, Schultern, Rücken, Trizeps, Bizeps, sogar den Po: Der Liegestütz stärkt etliche Muskeln. Wer die Ganzkörperübung regelmäßig trainiert, kann sich jede Menge Fitnessgeräte sparen. Alles Wissenswerte zum Trainingsklassiker.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/8    
#1 - 22.05.2014, 17:50 von kanadasirup

Nicht ganz ungefährlich

Ja, Liegestütze sind toll, aber wie jede einseitige Kraftübung MUSS man Liegestütze durch ergänzende Übungen ausgleichen, um Muskeldysbalancen zu verhindern.
Zuviel Liegestütze haben schon manche Schulter ruiniert (meine eigene auch).

#2 - 22.05.2014, 18:04 von minipixel156

ja, ja, lustig...

... wieder einmal ein Aufsatz a la "...das Gesäß schießt in der Luft..."

#3 - 22.05.2014, 18:47 von Tante_Frieda

Link

Im Link zum "Soldatenausbilder" Mark Lauren behauptet dieser,drei Stunden Gymnastik pro Woche ohne Geräte reichten ihm,um in Form zu bleiben.Man sehe sich das entsprechende Foto im Artikel an,auf dem Lauren mit super ausgebildeten Muskeln glänzt.Das Statement,drei Stunden wöchentlich ohne Geräte würden reichen,kann man,wie so vieles,glauben,muss es aber nicht.Es erinnert ein bisschen an den Spruch von Prominenten,durch den Genuss von zwei Literflaschen Mineralwasser pro Tag seien sie so schlank und schön :-)

#4 - 22.05.2014, 18:52 von melnibone

Laufe er doch gelegentlich ...

mit seinem Weibe oder sonstigen Angehörigen.
Mindestens so effektiv wie Liegestützen.
So ein Autor ist ja auch nicht vor ´Wiederholungen´ gefeit.

#5 - 22.05.2014, 19:06 von barlog

Jaja, Liegestütz sind schon eine feine Übung, allerdings würde ich den zahlreichen rundrückigen Büroarbeitern zusätzlich auch dringend eine Rückenübung wie z.B. Rudern empfehlen. Kann man auch zu Hause mit zwei Gummiseilen (mit Griffen dran) machen, wobei die Belastungszone variiert werden kann, je nachdem in welcher Höhe das andere Ende der Seile befestigt wird. Ist für Einsteiger besser geeignet als der Klimmzug, den viele, weil zu schwach, nicht in genügender Wiederholungszahl und auch eher nur unsauber hinkriegen.
Ergänzend könnte man noch erwähnen, daß keine Übung den Po so knackig macht wie die gute alte Kniebeuge, die allerdings erst so richtig wirkt, wenn man eine Langhantel als Zusatzgewicht benutzt.

#6 - 22.05.2014, 19:09 von barlog

Zitat von melnibone
Laufe er doch gelegentlich ...mit seinem Weibe oder sonstigen Angehörigen. Mindestens so effektiv wie Liegestützen. . ..
Was hat Laufen jetzt mit einer Kräftigungsübung für Brust, Schultern, Trizeps etc. zu tun ?

#7 - 22.05.2014, 19:24 von matbhmx

Recht haben Sie!

Zitat von kanadasirup
Ja, Liegestütze sind toll, aber wie jede einseitige Kraftübung MUSS man Liegestütze durch ergänzende Übungen ausgleichen, um Muskeldysbalancen zu verhindern. Zuviel Liegestütze haben schon manche Schulter ruiniert (meine eigene auch).
Ich habe jahrelang jeden Morgen in Ergänzung Krafttraining meine 120 Liegestütze gemacht (erst 70 in einem durch, drei Minuten Pause, 30 weitere, drei Minuten Pause und dann noch Mal 20). Dürfte mit verantwortlich sein für's Karpaltunnelsyndrom auf beiden Händen und die knackenden Schultern. Früher beim Karate machte man die Liegestütze ja über die ausgestreckten Finger und ebenso mit abgeknickten Händen. Gerade letzteres habe ich gehasst!

#8 - 22.05.2014, 19:25 von melnibone

Der Mann beschäftigt ...

Zitat von barlog
Was hat Laufen jetzt mit einer Kräftigungsübung für Brust, Schultern, Trizeps etc. zu tun ?
sich sonst mit Laufen. Wenn ihnen dies als Antwort genügt?

#9 - 22.05.2014, 19:47 von rhuelsey

Mal probiert, Tante_Frieda?

Ich schon, und ich muss sagen dass das was Mark Lauren macht schon recht gut funktioniert - vielleicht nicht um dutzende Kilo Muskeln aufzubauen, aber schon um in die Kategorie "Athletisch" zu kommen.

    Seite 1/8