Forum
Gesundheit

Bill Gates zur Ausrottung von Polio: "Es ist eine historische Chance"

Martin von den Driesch/ VISUM 16 Fälle von Kinderlähmung hat es 2013 weltweit bisher gegeben. 5,5 Milliarden US-Dollar sollen in den nächsten Jahren zur endgültigen Ausrottung von Polio fließen. Im Interview erklärt Bill Gates, warum er das für richtig hält - und wie er es schafft, Geldgeber für den Kampf gegen Polio zu gewinnen.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/28   10  
#1 - 27.04.2013, 10:38 von ongduc

Macht das Sinn?

So viele Milliarden für 16 Fälle? Könnte man damit nicht mehr Leben retten?

#2 - 27.04.2013, 10:55 von ich_rocke

Impfungen zur Bevölkerungkontrolle

Was ist glaubwürdiger als die Aussage von Gates selbst?
http://www.youtube.com/watch?v=MVb8xe00ru0

#3 - 27.04.2013, 10:59 von hinzkunz@gmx-topmail.de

Ein sehr edles Ziel

aber unglaublich schwer durchzusetzen. Haben nicht die Taliban das Impfen verboten? Wobei auch in Deutschland ignorante Eltern immer wieder mal für ganze Schulverseuchungen mit verschiedensten, normalerweise in Deutschland kaum noch vorkommenden Krankheiten verantwortlich sind, weil Sie die Weltverschwörung und die Pharmariesen hinter den Impfkampagnen vermuten... Die Kinder müssen es ausbaden. Ich hoffe Mr Gates hat Erfolg mit seinem Ziel.

#4 - 27.04.2013, 11:02 von h3ld

Bill Gates

Ich mag diesen Mann

#5 - 27.04.2013, 11:03 von monolithos

Ich finde es wirklich schön, dass ...

... mein Geld, dass ich früher für Microsoft-Produkte ausgegeben habe, zu einen nicht unbeträchtlichen Teil in solchen Aktionen landet. Ich gehe davon aus, dass entsprechende Geldflüsse auch heute noch vorhanden sind, obwohl Gates nicht mehr Chef von Microsoft ist, und ich heute mit dem Kauf eines Windows und Office auch die Sache etwas unterstütze. Da soll mal noch einer sagen, ein Vorteil von Linux wäre, dass es nichts kostet. Alles Gute für Ihren weiteren Kampf, Herr Gates!

#6 - 27.04.2013, 11:04 von mrsa

Zitat von sysop
16 Fälle von Kinderlähmung hat es 2013 weltweit bisher gegeben. 5,5 Milliarden US-Dollar sollen in den nächsten Jahren zur endgültigen Ausrottung von Polio fließen. Im Interview erklärt Bill Gates, warum er das für richtig hält - und wie er es schafft, Geldgeber für den Kampf gegen Polio zu gewinnen.
Sehr schön, so stelle ich mir die Verantwortung von Superreichen gegenüber der menschlichen Gesellschaft vor: nicht mit großem Getöse eine Einzelspende tätigen, sondern eher im Hintergrund gezielt machbare, aber sehr hilfreiche Projekte im großen Stil langfristig finanzieren und durchführen.
Besonders schön ist, dass Bill Gates mit der Malaria eine Erkankung aufs Korn nimmt, die von der westlichen Pharmaforschung aufgrund der gerinen Relevanz bei uns vernachlässigt wird.
Ich wünsche viel Erfolg bei der Umsetzung der Projekte.

#7 - 27.04.2013, 11:14 von Bowie

roland.vanhelven...

...Impfgegnerextremisten wie Sie sind der Grund dafür, dass wir weltweit immer noch Hunderttausende vermeidbare Todesfälle durch nicht durchgeführte Impfungen haben. Die von Ihnen vorgeschlagene Google-Recherche ergibt fast komplett ein ausgesprochen positives Bild der Aktionen von Bill & Melinda Gates. Allerdings ist das nicht untypisch: Gefangen in ihrem fahrlässigen Impfverweigerungswahn nehmen die Impfgegner die Welt nur noch so verzerrt wahr, wie es ihrer Ideologie entspricht...

#8 - 27.04.2013, 11:21 von sarah_h

optional

Zitat von
So viele Milliarden für 16 Fälle? Könnte man damit nicht mehr Leben retten?
Die Impfungen retten Leben. Es ist ja nicht so, das die Mitarbeiter der Krankenhaeuser und Gesundheitsorganisationen "nur" die Polioimpfungen ausgeben und dann weiterziehen. Im Zuge der Impfung werden Gesundheitschecks ausgefuehrt, andere Impfungen durchgefuehrt und die Bevoelkerung ueber Hygiene & Co aufgeklaert.

#9 - 27.04.2013, 11:21 von esopherah

Bill Gates ist Großartig!

Zitat von sysop
16 Fälle von Kinderlähmung hat es 2013 weltweit bisher gegeben. 5,5 Milliarden US-Dollar sollen in den nächsten Jahren zur endgültigen Ausrottung von Polio fließen. Im Interview erklärt Bill Gates, warum er das für richtig hält - und wie er es schafft, Geldgeber für den Kampf gegen Polio zu gewinnen.
Längst hat dieser Mann bewiesen, was ein verantwortungsvoller Umgang mit Geld und Macht ist! Welch ein strahlendes Beispiel für die Menschheit, im gegensatz zu der egomanischen hipster Konkurenz ohne Anstand und Moral.
Deutschland stellt nur lächerliche 150 Mio? Für jeden anderen Scheiss haben wir mehr übrig, aber hier können wir kinderlähmung ausrotten! Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, wo im Fernsehen statt werbung für klingeltonspilscheiss werbung für schluckimpung lief. Das brauchen wir nicht mehr, das sollte uns mehr Geld wert sein, verwendet wrd das geld bei Bill auf alle fälle besser, als sonstwo.

    Seite 1/28   10