Forum
Gesundheit

Bill Gates zur Ausrottung von Polio: "Es ist eine historische Chance"

Martin von den Driesch/ VISUM 16 Fälle von Kinderlähmung hat es 2013 weltweit bisher gegeben. 5,5 Milliarden US-Dollar sollen in den nächsten Jahren zur endgültigen Ausrottung von Polio fließen. Im Interview erklärt Bill Gates, warum er das für richtig hält - und wie er es schafft, Geldgeber für den Kampf gegen Polio zu gewinnen.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
  20   Seite 28/28    
#270 - 01.05.2013, 03:37 von Ursprung

Keine Impfung gegen Monokultur

Zitat von Cthulhu1979
So mögen ja recht haben mit den geringen Mengen an Antibiotika, aber fast alle Krankheiten, gegen die geimpft wird, lassen sich davon nicht beidrucken, da sie:
Von diesem Detail liessen mindestens zumal alle jene Bakterien "beeindrucken", die bei uns Menschen ueble Krankheiten ausloesen, wenn sie sich zu stark vermehren.
Und das sind keineswegs "wenige" oder Lappaliengebrechen.
Zitat von Cthulhu1979
-von Viren ausgelöst werden, gegen die Antibiotika nichts nützen (z.B. Masern)
Auch Viren haben Gegner, die sie in Schach halten koennten. Es kommt halt darauf an, dass sich in einem Biotop ein sich erganezendes oder einander ausgleichender Mix an Mikroorganismen befinden. Solange ist das Biotop als Ganzes (hier der Mensch samt seinem Immunsystem) fuer die ihn besiedelnden Mikroorganismen auskoemmlich, also nicht krank.
Vorbeugung gegen Krankheiten muesste also vor allem darauf abgestellt werden dass das Biotop ausgewogen bleibt. Impfung dagegen ist massiver artifizieller Eingriff in das Biotop und allenfalls als individuelle Hilfe fuer einzelne Menschen anwendbar nach vorher genau zu eruierender Gefaehrdungslage. Wie jede Operation auch.
Aber doch nicht als eine Massenbehandlung, die immer vor allem erstmal nur eine Fehlbehandlung sein kann, allein schon aus reinen Mathematikgruenden. Statistik darf doch nicht dazu herhalten, einem Individuum absichtlich moeglicherweise Schaden zufuegen zu wollen!
Zitat von Cthulhu1979
-von Bakterien ausgelöst werden, gegen die härtere Geschütze oder größere Dosen auf Grund ihrer Vermehrungsrate, Resistenz, o.ä nötig sind (z.B. Keushhusten)
Haertere Geschuetze oder Resistenzen duerften nun ausser in einer so indizierten Individualbehandlung nun keinesfalls als prophylaktische Impfungen auf Leute ausgedehnt werden, fuer welche diese Individualanamnese gar nicht gilt.
Zitat von Cthulhu1979
-gegen hochgefährliche Toxine der Bakterien geimpft wird, die auch mit Antibiotika oft nicht schnell genug bekämpft werden können (z.B. Tetanus)
Da gilt doch das Gleiche wie in meinem Erstthraed dazu gesagt: wer so lebt, dass er mit naturnaher Nahrung laufend gegendspezifische Antibiotika aufnimmt, verringert sein Risiko, das Bakterien in ihm ihre hochgefaehrlichen Toxine entwickeln koennen, drastisch.
Auch hier muss Impung als eine Individualbehandlung besonders Defaehrdeter aufgefasst werden, etwa fuer sich ungesund ernaehrender Brieftraeger, die mit dem Dienst-Fahrrad stuerzen koennten in Gebieten, in denen Tetanus vermehrt registriert wurde.
Zitat von Cthulhu1979
Außerdem, woher kamen im Mittelalter die ganzen Seuchen, wurden da auch schon alle Kräuter gewaschen?
Aus den Ballungszentren: zu dicht mit anderen unter zu schlechten Hygieneverhaeltnissen lebend, mithin in einer als gefaehrlich einzustufenden Monokultur.
Dagegen wurde bis heute noch kein Impfstoff entwickelt aber genau der waere dringender als je benoetigt.

#271 - 01.05.2013, 03:47 von Ursprung

Hihi, Herr Oberleerer

Zitat von cassandros
Auf Blättern liegen Läusekot, Pilzsporen und diverserer anderer Schmutz. Deshalb wäscht man Pflanzen, die man essen will, tunlichst ab. Man kann sich über ungewaschene Pflanzen ggf. sogar mit Endoparasiten oder Viren infizieren. Wir lernen: Das Gegenteil von Ursprungs Fantastereien ist richtig. Okkultistischer Blödsinn. Wie soll das da hinkommen? Es gibt keine Pflanzen, die Penicilline bilden. Selbst wenn es so wäre: woher sollten die so verabreichten Antibiotika wissen, welche Bakterien, denen sie begegnen, "übel" sind und welche nicht? - Das Ergebnis einer solchen unabsichtlichen und angebrachten vorsorglichen Selbstmedikation wäre das Gleiche wie in der Tiermast: die Förderung gefährlicher Resistenzen! Zum Glück ist die Annahme falsch, sonst wäre es eine schlechte Idee, am Wegesrand Kräuter zu naschen. Ungespitzt formuliert: ausnahmslos alles, was du hier zum besten gibst, ist Kräuterhexenlatein. Man darf lachen, es aber nicht ernstnehmen.
Hihi, der Oberleerer mit den schlechten Manieren kann mal wieder nicht an sich halten....

#272 - 01.05.2013, 04:22 von Ursprung

Unsinnsproduktion durch Zeitgenossen

Zitat von BlakesWort
Niemand sollte diesen Unsinn hier ernst nehmen. Danke.
Was Ihren Sinn bisher nicht gestreift hat, ist fuer Sie natuerlich "Un-".
So entstehen ja auch "Unkraeuter", vielleicht sogar "Unmenschen".
Zitat von BlakesWort
Heilkräuter können die Immunabwehr stimulieren, ebenso wie sie Wirkstoffe verstärken oder abschwächen können.
Na, wenigstens das haben Sie offenbar auch schon mal woanders gehoert. Was Sie aber genau unter "stimulieren" verstehen (massieren die Heilkraeuter Sie von innen?), das behalten Sie dann fuer sich.
Zitat von BlakesWort
Aber Penicillin, welches nebenbei nur gegen Bakterien wirkt, bildet kein Kraut dieser Welt.
Wo haben Sie gelesen, dass ich behauptete, das Penicillin wuerde vom Kraut gebildet? Mein Text sagte, es liegt ihm an einigen Kraeutern an der Oberflache auf. Wie das da hinkommt weisse ich zwar in etwa, aber Nachhilfe bekommen Sie von mir wegen der unhoeflichen Diktion in Ihrer Nichtdebatte nicht.
Zitat von BlakesWort
Wer ungewaschene Blätter, Beeren usw. aus der Natur futtern will, darf sich auf Bandwürmer und anderes Getier freuen. Das ist nämlich deren Verbreitungsweg.
Sie haben noch den besonderen und in einschlaegigen Kreisen beliebten Fuchsbandwurm vergessen.
Auch, dass Sie offenbar von Vorfahren abstammen aus einer Zeit, als man noch nicht alles abwusch oder totkochte, was man pflueckte.
Oder vermuten Sie, dass jene ihre Nachfahren (und damit Sie) gerade noch in letzter Minute auf den Weg brachten, bevor sie von Bandwuermern und anderem Getier aufgefressen wurden?

#273 - 01.05.2013, 09:52 von Übrigensnebenbeibemerkt

Bin ich nicht,

Zitat von BlakesWort
Dann ist ja alles klar. Sie sind also tatsächlich einfach nur ein Ignorant. ... oder vielleicht selbst Herr Tolzin? Moment, wussten Sie, die Erde ist eine Scheibe. Ich such nachher mal den Link der katholischen Kirche, die haben das behauptet, also wird es wohl stimmen. Glaube nicht, dass man so etwas durch Praxis oder gar Wissenschaft entkräften kann. Sonst müsste ich meine eigene Engstirnigkeit einsehen.
aber sie stecken offenbar in einem Glaubenskrieg.
Das die Erde eine Scheibe ist wußte ich nicht. Suchen sie mal Ihren Link, aber sie werden kaum fündig werden.
Aber ich bin nett und schicke Ihnen mal einen Link zu dem Thema.
Dann werden Sie feststellen, an welchen Unsinn wir manchmal noch so glauben. Bis dann jemand kommt, welcher es besser weiß:
Mittelalter und Moderne: Wie die Erde zur Scheibe wurde - SPIEGEL ONLINE

#274 - 01.05.2013, 10:59 von Izmir.Übül

Zitat von mensch-maennlich
Und was ist mit echten, allgemein anerkannten Verschwörungen, die geradezu täglich aufgedeckt werden? LIBOR Skandal? Preisabsprache bei Eisenbahnschienen? Glühbirnenkartell? Golf von Tonkin? Organisation Gladio? Ermordung Kennedy (zumindest die Version vom Einzeltäter gild ja schon lange als widerlegt)? Watergate? Und das sind nur ein paar, die mir gerade einfallen und die praktisch unstrittig sind. (NSU könnte ein aktuelles Beispiel werden, falls sich noch einige saftige Details bezüglich der Handlungen von Staatsdienern ergeben)
Mir fallen noch mehr echte Verschwörungen ein: Iran-Contra-Affäre, Sturz von Mossadeq & Pinochet durch die CIA u.v.a.m. Darin liegt ja gerade die Attraktivität von VTs, dass dort Dichtung & Wahrheit munter vermischt werden (die Einzeltäterhypothese bei der Kennedy-Ermordung ist übrigens alles andere als unanfechtbar "widerlegt"). Echte Verschwörungen zeichnen sich aber u.a. auch dadurch aus, dass früher oder später Insider etwas durchsickern lassen, aus welchen Gründen auch immer.

#275 - 15.05.2013, 08:10 von voltaire001

Gute Idee

Zitat von sysop
16 Fälle von Kinderlähmung hat es 2013 weltweit bisher gegeben. 5,5 Milliarden US-Dollar sollen in den nächsten Jahren zur endgültigen Ausrottung von Polio fließen. Im Interview erklärt Bill Gates, warum er das für richtig hält - und wie er es schafft, Geldgeber für den Kampf gegen Polio zu gewinnen.
Es wird aber schwierig, wenn in betroffenen Gebieten (z.B. in Pakistan) Polio-Impfteams erschossen werden.

  20   Seite 28/28