Forum
Gesundheit

Winterdepression: Mit Licht gegen den Trübsinn

DPA Dauerregen, Kälte und viel zu kurze Tage: Die winterliche Düsternis schlägt vielen Menschen aufs Gemüt, manche werden sogar depressiv. Tageslichtlampen und Spaziergänge können helfen, die Stimmung wieder zu heben.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
#1 - 07.12.2015, 15:02 von licorne

Seit Tagen

Sonnenschein, jeden Tag, den ganzen Tag. Im Haus 23° ohne Heizung. TShirt Wetter! Normal und gut ist das sicher nicht, aber mir gefällt's.

#2 - 07.12.2015, 21:13 von ChristineFranke

Vitamin D Mangel hilft bei Winterblues!

Seit einigen Jahren ist auch bekannt, daß ein zu niedriger Vitamin D Spiegel den Winterblues fördern kann. Um den Vitamin D Spiegel zu messen wird 25-Hydroxy-Vitamin-D3 (Calcidiol) im Blut bestimmt, ab 30 µg/l geht man von einer ausreichenden Konzentration aus. Und die ist in Deutschland im Winter ohne eine Substitution kaum zu erreichen, auch wenn man im Sommer in der Sonne "aufgetankt" hat!
Und Vitamin D schützt auch vor Osteoporose, schützt das Herz und stärkt das Immunsystem.

#3 - 08.12.2015, 05:45 von abby_thur

Spaziergänge

Spaziergänge helfen kaum was, wenn Tag für Tag nur grauer Himmel ist.

Gehe auch jede Mittagspause raus, hilft nichts. Die Stimmung bleibt etwas gedrückt.
Eine Tageslichtlampe will ich mir aber auch nicht extra kaufen.

#4 - 08.12.2015, 09:05 von syldron

Muedigkeit = Depression?

Der ganze Artikel ist doch irrefuehrend. Richtig ist, dass diw lange Dunkelheit muede macht, aber das ist doch nicht das Gleiche wie Depression. Ich habe zwei Winter noerdlich des Polarkreises erlebt, man wird unsagbar muede und hat ein riesiges Schlafbeduerfnis. Wer da Depression ins Spiel bringt, weiss vermutlich gar nicht, was das ueberhaupt ist. Uebrigens steigen fie Suizidzahlen ueberall auf der Wrlt in der hellen Jahreszeit an (wo es ueberhaupt nennenswerte Unterschiede gibt) und die Suizidraten sind entgegen landlaeufiger Meinung in Schweden und Norwegen auch nicht hoeher als in Deutschland. Einen Zusammenhang mit dem Tageslicht im Winter gibt rs nicht, eher mit dem durchschnittlichen Alkoholkonsum im betreffenden Land.

#5 - 08.12.2015, 10:04 von competa1

Richtig..

..zu viel Melatonin macht müde aber nicht "hoffnunglos"und missmutig.Wer dagegen angehen will,sollte den Serotonon Spiegel im Blut mit Serotonin Wiederaufnahmehemmern erhöhen.

#6 - 08.12.2015, 12:41 von ohne_mich

#2 - Zustimmung!

Man kann Christine Franke nur zustimmen. Deutschland ist Vitamin-D-Mangelland. Gerade im Winter herrscht nicht genug Sonnenlicht, damit der Körper selbst genug Vitamin D bilden kann. Man kann sagen, daß fast jeder Deutsche im Winter einen Mangel hat. Bei einem wirkt es sich weniger aus, beim anderen aber deutlich auf Psyche, Infektanfäligkeit etc. Daher der Tipp: Beim nächsten Arztbesuch einen kleinen Bluttest machen und sich ggfs. hochdosiertes Vitamin D verschreiben lassen. 20.000 bis 40.000 I.E. pro Woche sind i.d.R. ausreichend.

#7 - 08.12.2015, 23:30 von ljacologne

50+

Würden sich nicht alle beim kleinsten Sonnenschein mit 50er - Creme einschmieren, käme auch etwas Sonne an den Körper, der dann auch Vitamin D produzieren könnte, das wiederum dann über den Winter halten würde ... das Ozonloch ist nicht mehr!

#8 - 09.12.2015, 08:18 von JaguarCat

Vitamin D

In der Tat hat ChristineFranke recht: An Vitamin D mangelt es uns im Winter. Jetzt aber bitte nicht auf die Vitamin-D-Fetischisten reinfallen und täglich 10.000 IE oder gar noch mehr reinhauen! Ganz normale Vitamin-D-Tabletten mit 500 bis 1000 IE reichen bei täglicher Einnahme vollkommen aus. Oder man nimmt halt einmal pro Woche eine der hochdosierten 5000er-Dragees.

Ansonsten: Ab 23. Dezember werden die Tage wieder länger. Nicht umsonst feiern wir direkt danach Weihnachten. Bis dahin helfen auch viele schöne kleine Lichter, mit der frühen Dunkelheit klarzukommen. Man muss also nicht unbedingt Mittags bei grauem Himmel spazieren gehen. Abends in den hübsch geschmückten Eigenheimbezirken langzulaufen, hat auch was :-)