Forum
Karriere

Kuriose Ferienjobs: "Ich musste mich als Bison verkleidet von Kindern jagen lassen"

Getty Images/Hero Images Viele Schüler nutzen die Sommerferien zum Geld verdienen - und sammeln nebenbei Erfahrungen, die manchmal einfach nur skurril sind. Auf Twitter berichten Menschen von ihren kuriosesten Ferienjob-Erlebnissen.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
#1 - 07.08.2018, 23:23 von Sibylle1969

Mein schlimmster Ferienjob war, als ich über eine Zeitarbeitsfirma einem Steuerberater als vollausgebildete Sekretärin verkauft wurde. Der Mann war Choleriker, und ich war natürlich teilweise überfordert, ich war 20 Jahre alt und Studentin im 2. Semester. Außer 10-Finger-Tippen hatte ich keine Ahnung vom Sekretärinnen-Job. Das Ganze endete damit, dass der cholerische Steuerberater wegen jedem Fehler, den ich machte, einen Tobsuchtsanfall bekam. Nach einer Woche wollte er mich zum Glück nicht mehr haben.

#2 - 14.08.2018, 00:40 von sascha_hinrichs

Mein Ferienjob ist zur Berfung geworden!

Ich habe in den Semesterferien zusammen mit meinem Kumpel für einen Onlinemarketer auf der Jobplattform Machdudas.de einen Job angenommen. Wir sollten Texte für seine Kunden schreiben. Der Typ hat Webseiten und Verkaufs seiten für kleine Unternehmen hergestellt. Da wir immer mehr Kontakt zu Ihm hatten, hat er uns sein Geschäftsmodell gezeigt. Er Arbeitet mit einer Software namens Builderall. Ein onlinemarketing "All IN ONE tool", Welches Onlineunternehmern

1. Monatl. ca 300€ spart und durch seine Feautures Mehrwert schafft.
2. Eine Möglichkeit bietet, jeden Monat passives einkommen zu generieren.

Diese Software kommt aus den Staaten und verzeichnet ein Wahnsinns Wachstum. Ich bin grade über diesen Erfahrungsbericht gestolpert https://dein-tester.de/2018/07/16/builderall-erfahrungsbericht/ Hier wird das ganze System, sowie die Software. Einmal Schritt für Schritt gezeigt und erklärt.
Mega interessant