Forum
Leben und Lernen

Neues Schulfach in Indien: Täglich eine Stunde Glück

STR/EPA-EFE/REX/Shutterstock Meditieren, diskutieren, spielen - und dabei lernen, wie man glücklich wird: Das ist das Ziel eines neuen Schulfachs in Indien. Kein Geringerer als der Dalai Lama stellte den neuen Lehrplan vor.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 2/2    
#10 - 03.07.2018, 16:13 von vitalik

Zitat von eulenspiegel01
die Quelle des Glücks ist eine innere Instanz. Und wir suchen es im materiellen Reichtum oder lassen uns aufs Jenseits vertrösten. Indien hat uns da einiges voraus. Und: Glückliche Menschen können durchaus erfolgreich sein...
In dem Artikel steht aber nichts davon, was die Quelle des Glücks ist, daher kann ich Ihrem einleitenden Satz "Da schau her," nicht nachvollziehen.
"Wir" suchen und finden es in materiellen Reichtum. Sie sollen nicht Ihre Erfahrung als "wir" bezeichnen. Das Glücks ist natürlich immer eine innere Instanz, es sind schließlich Gefühle. Wie diese innere Instanz aber aktiviert/angeregt/entfacht werden kann, ist eine persönliche Sache jedes Individuums. Und ja, auch materielle Dinge können die Glücksgefühle entfachen.

Ihren letzten Satz kann ich auch nicht nachvollziehen. Was ist Erfolgt, wie wird es definiert? Was hat Erfolg mit glücklichen Menschen zu tun? Ein Beispiel: Es gab in der Geschichte etliche Menschen, die große Erfinder, besondere Musiker oder oder oder waren und einen Suizid begangen haben.

#11 - 03.07.2018, 20:21 von neanderspezi

Vielleicht kommt hiermit eine Stuhlkreispädagogik ins Spiel

Unter mental Fitten eine tüchtige Häme auszuleben ist anstrengend und führt in ein unauslotbares Loch tiefen Selbstzweifels. Besonders heftig können mentale Irritationen bei solchen auftreten, die lauter Grinsegesichtern konfrontiert werden und sie zu einem unstillbaren Verlangen anregt, das Kommando "Masken runter" hinauszukrakeelen. Aber dieses unbändige Grinsen, ohne dass irgendetwas Angrinsenswertes im Umfeld zu erkennen ist, wirkt auf Dauer sehr verstörend und kann eigentlich nur durch erwiderndes Grinsen vergolten werden, wobei der dazu Angeleierte wenigstens noch der Blödheit seines Grinsens bewusst sein dürfte.

#12 - 03.07.2018, 20:36 von le.toubib

Glück?

Zitat von DerQQ
Man lernt in unserer Schule soviel "Fachwissen" auswendig und vergisst es dann. Am Ende stehen die Schüler da und denken man wird glücklich in dem man viel Geld verdient. Ein Umdenken hier ist lange überfällig! Was macht glücklich? Was für Optionen gibt es? Was sollte ich ausprobieren? Außerdem bin ich auch der Meinung das Fächer wie Sport oder "Glück" ohne Noten und Druck sich auch positiv auf die anderen Fächer auswirken würden.
Das wartete jeden Tag nach Schulende im Stadtgarten schon auf mich in sehr blond und sehr hübsch! Und ihr Vater fuhr mich netterweise den steilen Berg nach Hause ganz nach oben - denn ihre Familie wohnte auf derselben Schichtstufe wie wir, darum holte er seine Tochter nach der Schule auch ab. Auf unsere Schichtstufe zu fahren, war auch nur ein klitzekleiner Umweg.

Und nun ohne Scherz, die glücklichsten Zeiten in Unter- und Oberprima waren, mit besagtem kleinen Blondinchen auszureiten oder komplett nackt im Hochrhein zu baden ...

#13 - 03.07.2018, 21:11 von helisara

Zitat von DerQQ
Man lernt in unserer Schule soviel "Fachwissen" auswendig und vergisst es dann. Am Ende stehen die Schüler da und denken man wird glücklich in dem man viel Geld verdient. Ein Umdenken hier ist lange überfällig! Was macht glücklich? Was für Optionen gibt es? Was sollte ich ausprobieren? Außerdem bin ich auch der Meinung das Fächer wie Sport oder "Glück" ohne Noten und Druck sich auch positiv auf die anderen Fächer auswirken würden.
Die Frage ist: Was ist Glück? Irgendwie definiert dies auch jeder anders. Was für die einen absolutes Glück kann für die anderen schon fast das Gegenteil sein. Ich empfand es zum Beispiel als Glück, wenn die Sportstunde ausfiel, weil ich Sport schon immer gehaßt habe, für andere ist es Glück Sport treiben zu können.

#14 - 04.07.2018, 15:14 von philosophus

Eudämonie...

Wozu soviel Worte... Das Glücklicbsein haben die alten Griechen mit einem einzigen Wort beschrieben. Man kann es leider nicht 1:1 auf Deutsch übersetzen - es lautet: Eudämonia = im Einklang sein mit den inneren Dämonen !... mehr braucht man eigentlich nicht...

    Seite 2/2