Forum
Netzwelt

9/11 und Social Media: Mit zwölf Schritten in die Verschwörungsgalaxie

Hubert Boesl/ DPA 9/11 ist die Einstiegsdroge vieler Verschwörungstheoretiker. Was mit Sinnsuche und Neugier beginnt, kann in einem bedenklichen Weltbild enden - auch wegen der Algorithmen von Diensten wie YouTube.
zum Artikel
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!
    Seite 1/58   10  
#1 - 11.09.2019, 16:42 von canuni

So ähnlich...

... lässt sich auch Extremismus/Radikalismus erklären, sei es Islamismus, Rechts- oder Linksextremismus etc. In der heutigen schnelllebigen medialen Welt ist es schwierig sich selbst treu zu sein, anfällig zu sein für Seelenfänger und sonstige Konsorten die nur darauf warten in irgendeiner Art und Weise die Menschen zu manipulieren.

#2 - 11.09.2019, 16:43 von locust

Hui. Wo ist eigentlich die Phase beschrieben, in der die Grundlage von Verschwörungstheorien begründet liegt? Nämlich die nachweisbaren und zahlreichen (politischen) realen Verschwörungen? Ich mag den Konspiratismus nicht, ich kann nichts damit anfangen, dass der Zweifel an einer Sache zu einer Antwort wird. Was ich aber auch nicht leiden kann, ist der Umstand, dass mittlerweile jegliche auch begründete Skepsis zumeist per se als Verschwörungstheorie deklariert wird und alleine diese Bezeichnung den Skeptiker als eine Art Idioten darstellt. Ich hab keine Ahnung was genau wie am 11.9. passiert ist. Warte aber nach wie vor sehr gespannt auf eine Antwort, was genau mit WTC 7 passierte? Es waren nämlich, und das ist keine Verschwörungstheorie, 3 World Trade Center die dort in NY am 11.9. einstürzten....

#3 - 11.09.2019, 16:45 von Alkyone

Thema

Forscher der Universität Alaska Fairbanks haben den Zusammenbruch von World Trade Center 7 untersucht und bestreiten das offizielle Untersuchungsergebnis
http://ine.uaf.edu/media/222439/uaf_wtc7_draft_report_09-03-2019.pdf

Solche Ergebnisse und weitere Ungereimtheiten haben nichts mit Verschwörungen zu tun.

#4 - 11.09.2019, 16:51 von latrodectus67

Nett

Die Beschreibung passt übrigens 100% auf die Darstellung der Verschwörungstheorie über die Verschwörungstheorie der Operation "Ajax", dem Sturz des demokratisch gewählten Präsidenten des Iran durch US und UK Geheimdienste. Die Verschwörungstheorie, dass Operation "Ajax" nur eine Verschwörungstheorie sei, wurde in allen deutschen Medien des "objektiven Qualitätsjournalismus" bis 2013 aufrechterhalten. Bis 2013 das US State Department öffentlich zugab, dass es diese Operation "Ajax" genauso stattgefunden hatte, weil "es sowieso jedes Kind im Iran wüsste".

Das Ding mit Verschwörungstheorien ist, dass es als Kampfbegriff verwendet werden kann und wird, um politisch unliebsame Fragen oder Alternativen zu diskreditieren. Also die unterste Schublade von widerlicher Unterstellung und Herabsetzung eines anderen darstellen kann.

#5 - 11.09.2019, 16:51 von muellerthomas

Zitat von locust
Warte aber nach wie vor sehr gespannt auf eine Antwort, was genau mit WTC 7 passierte? Es waren nämlich, und das ist keine Verschwörungstheorie, 3 World Trade Center die dort in NY am 11.9. einstürzten....
Von 2006: https://www.spiegel.de/panorama/zeitgeschichte/warum-stuerzte-wtc-7-ein-a-435684.html

aktuell kursiert in den einschlägigen Medien (inklusive Focus natürlich) die Schlagzeile "Feuer führten nicht zum Einsturz von World Trade Center 7" - das hat so aber auch niemand behauptet, dass es alleine Feuer war. Aber so gewinnt man Leute für die VT, ganz wie Lobo korrekt schreibt.

#6 - 11.09.2019, 16:53 von kika2012

Sehr gut geschrieben!

"Es beginnt auffällig oft mit persönlichen Krisen. Vorne dabei Klassiker wie zerbrochene Partnerschaften, Jobverlust, Familienkonflikte, aber auch das Ende einer Lebensphase und die Unsicherheit vor einer neuen."
Wie, um Himmels Willen, kann man sich deshalb Verschwörungen oder Extremisten hingeben??

#7 - 11.09.2019, 16:54 von growltiger

Zitat von Alkyone
Forscher der Universität Alaska Fairbanks haben den Zusammenbruch von World Trade Center 7 untersucht und bestreiten das offizielle Untersuchungsergebnis http://ine.uaf.edu/media/222439/uaf_wtc7_draft_report_09-03-2019.pdf Solche Ergebnisse und weitere Ungereimtheiten haben nichts mit Verschwörungen zu tun.
Und für alle, die sich ohne Verschwörungstheorien schlau machen wollen:

http://www.consensus911.org/de/

#8 - 11.09.2019, 16:57 von peterpan50667

@Alkyone

Die "Studie" ist fehlerhaft, nicht peer reviewed und wurde von "Architects & Engineers for 9/11 Truth", also den Verschwörungstheoretikern schlechthin, in Auftrag gegeben. Aber glauben Sie, was Sie wollen....

#9 - 11.09.2019, 16:58 von vox veritas

Dem kann man nur beipflichten.
Selbst ein so respektabler Autor wie der Historiker Daniel Ganser, der nun wirklich nicht dem rechten Spektrum zugerechnet werden kann, sondern eher links orientiert und wissenschaftlich ausgebildet ist, ist diesen Verschwörungstheorien aufgesessen.
Es ist wirklich niemand davon ausgenommen.

    Seite 1/58   10