Forum
Netzwelt

Google Pixel im Test: Dieses Handy weiß, wo es suchen muss

SPIEGEL ONLINE Mit dem Pixel und Pixel XL bringt Google Smartphones auf den Markt, die preislich gleichauf mit Geräten von Apple und Samsung liegen. Ein digitaler Assistent soll als Kaufanreiz dienen. Reicht das?
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/3    
#1 - 18.10.2016, 16:02 von skater73

Sinnlos

Ein weiteres Handy, das ganz viel nutzlose Dinge kann und dafür weder einen ganzen Tag durchhält, wenn man es intensiv nutzen will und noch nicht mal speichererweiterbar ist (ich will einfach nicht MEINE Daten auf DEREN Speicher legen, die sie dann in Ruhe durchsuchen können).

Fazit: Ein sinnloses Handy zum Rumprollen, während für die Kinder zu Hause kein frisches Essen auf dem Tisch ist, weil "man sich das ja echt nicht mehr leisten kann".

#2 - 18.10.2016, 16:04 von hansgustor

Updatepflicht

Sicherheitsupdates sollten gesetzlich geregelt werden. 3 Jahre sind ein schlechter Witz für ein Gerät dass mehrere hundert Euro kostet und auf sensible Daten Zugriff hat. Das Minimum sollte 5 Jahre sein - für alle Hersteller.

#3 - 18.10.2016, 16:06 von jo-jo-2000

Das Problem

ist tatsächlich der Preis. Zum einen ist es in Dollar viel günstiger als in Euro, zum anderen kauft man sich für den Preis ein iPhone, da Marke.

#4 - 18.10.2016, 16:35 von BlackSky003

Manko

Es ist also ein Manko, wenn man das Handy nicht mit in die Dusche nehmen kann? Das mag vllt. für Erotik Bildchen oder Telefonsex unter der Dusche so sein, aber Otto Normal User interessiert so etwas wenig. Evtl. werden unsere nächsten Smartphones Pixel statt Samsung/HTC.

#5 - 18.10.2016, 16:40 von rainer82

Die meisten Nischenfunktionen werden doch kaum genutzt.

Das Smartphone benutzt man doch vor allem zum Telefonieren, um eine SMS abzusetzen und mal schnell etwas im Internet zu suchen, aber doch nur dann, wenn der normale PC nicht gerade zur Verfügung steht. Ich habe z.B. mit meinem Smartphone noch nie ein Foto geschossen und benötige die entsprechende Funktion überhaupt nicht, so wie viele andere Menschen auch. Die ganzen Spielereien könnte man Zukunft zugunsten eines niedrigeren Preises weglassen. Die Mehrheit der User braucht sie nicht, wie jede dazu in Auftrag gegebene Umfrage belegt.

#6 - 18.10.2016, 16:42 von cptlars

alleine die Tatsache

Das man hier keine Speichererweiterung einbauen kann macht das Telefon nutzlos. Ansonsten ist es technisch ähnlich mit dem z5. Das ist erheblich preiswerter...

#7 - 18.10.2016, 17:01 von sosume

2015 hat...

...ein Smartphonehersteller ein Gerät mit bekanntem Design, nicht wasserdicht und ohne Stereolautsprecher auf den Markt gebracht und wurde dafür sehr gescholten. 2016 gibt es genau das im Tausch gegen unsere Daten und es wird bejubelt. Hurra!

#8 - 18.10.2016, 17:25 von pauschaltourist

Zitat von rainer82
Das Smartphone benutzt man doch vor allem zum Telefonieren, um eine SMS abzusetzen und mal schnell etwas im Internet zu suchen, aber doch nur dann, wenn der normale PC nicht gerade zur Verfügung steht. Ich habe z.B. mit meinem Smartphone noch nie ein Foto geschossen und benötige die entsprechende Funktion überhaupt nicht, so wie viele andere Menschen auch...Die Mehrheit der User braucht sie nicht, wie jede dazu in Auftrag gegebene Umfrage belegt.
An Ihrem Beitrag stimmt gar nichts.
Die Mehrzahl der User nutzen Smartphones ausschließlich für Whatsapp-Text- und Medienkommunikation sowie für Selfies, die dann anschließend bei (früher) Facebook und (heute) Instagram geteilt werden.
Angerufen werde ich nur von Firmen oder Verwandtschaft >60 Jahre...
In welchem Jahrhundert leben Sie?

#9 - 18.10.2016, 17:53 von muunoy

Und der Akku?

Zitat von skater73
Ein weiteres Handy, das ganz viel nutzlose Dinge kann und dafür weder einen ganzen Tag durchhält, wenn man es intensiv nutzen will und noch nicht mal speichererweiterbar ist (ich will einfach nicht MEINE Daten auf DEREN Speicher legen, die sie dann in Ruhe durchsuchen können). Fazit: Ein sinnloses Handy zum Rumprollen, während für die Kinder zu Hause kein frisches Essen auf dem Tisch ist, weil "man sich das ja echt nicht mehr leisten kann".
Hmm, Ihr Beitrag passt irgendwie. Dann hätte ich aber noch gewusst, ob man beim Pixel wenigstens den Akku wechseln kann. Mein altes Galaxy SIII funktioniert nämlich immer noch super und Dank Akku-Wechsels (Originalakku für 15,-EUR) auch bis zu drei Tage, ohne ans Netz zu müssen (abhängig vom Datenverkehr). Da kann man sich dann nicht nur frisches Essen leisten, sondern sogar frisches Essen, welches von einem Spitzenkoch zubereitet wird ;-)

    Seite 1/3