Forum
Netzwelt

Hollywood gegen illegale Kopien: Google fürchtet sich vor Suchmaschinen-Zensur

AFP Die Filmindustrie plant weiter Netzsperren gegen illegale Kopien im Internet. Auch Suchmaschinen wie Google sollen in die Pflicht genommen werden. Das zeigen Dokumente aus dem Sony-Hack.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
#1 - 19.12.2014, 13:52 von valhallariot

Freudscher Verschreiber

Also wie die Abkürzung von SOPA ausgeschrieben wird müßte man doch noch mal überarbeiten:
Auch wenn die USA dafür bekannt ist, die Online-Privatsphäre abschaffen zu wollen, so geht es bei SOPA doch eher um Online Piraterie. (Privacy -> Piracy)

#2 - 19.12.2014, 13:59 von danielc.

Zensur ist undemokratisch

Einerseits kann ich verstehen, dass die Urheber von Musik und Film ihr Geld wollen. Andrerseits sind die Hochrechnungen, die angestellt werden so maßlos Übertrieben, dass mir jegliches Einfühlungsvermögen abhanden kommt. Auch wenn mancher Terabite-weise Filme oder Musik gesammelt hat, ist die Vorstellung, dass das mit verlorenen Gewinnen gleichgesetzt werden kann völlig Utopisch. Welcher Teenager hat soviel Geld, die entsprechende Menge an CDs, DVDs oder Bluerays zu kaufen? Früher wurde auf Kassette kopiert, heute auf Computer. Mit jedem Datenspeicher muss GEMA bezahlt werden, wie früher bei Leerkassetten. Streaming wirkt auf noch als eine gute Mittellösung.

#3 - 19.12.2014, 15:13 von derweltbuerger

Freudscher Verschreiber

Lustig, dass sich gleich zu Beginn des Artikels ein Freudscher Verschreiber eingeschlichen hat: "Soll es etwa einen neuen Versuch geben, den Stop Online Privacy Act (Sopa) durchzubringen? [...]"

Sollte wohl Piracy, nicht Privacy, heißen. Aber würde natürlich auch gut passen und wäre wenigstens mal eine ehrliche Namensgebung für ein US-Gesetz ;)