Forum
Netzwelt

iPhone 7 im Test: Das können die neuen Apple-Handys

SPIEGEL ONLINE Die neuen iPhones sind jetzt endlich wasserdicht, mit reichlich Speicher bestückt und haben neue Kameras bekommen, das Plus-Modell sogar zwei. Wir haben getestet, ob sich der Kauf lohnt.
zum Artikel
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!
    Seite 11/19    
#100 - 13.09.2016, 16:14 von g_bec

Öha.

Zitat von olli08
Das macht Samsung, damit nicht irgendeine reingedrückte Drecks-SD das komplette System runterbremst. Jede mechanische Schnittstelle ist ein Einfallstor für minderwertige Technik, Schmutz, und andere Probleme. Wenn Apple irgendwann den Sprung zur kabellosen Ladetechnik schafft, wird es ein iPhone ohne jegliche Öffnungen geben. Und andere Hersteller werden nachziehen ...
Sie meinen so eine induktive Ladetechnik wie in einigen Lumias und auch anderen seit einigen Jahren? Für die es in einigen neuesten Kfz auch schon Ladehalterungen für's induktive Laden gibt?
Stimmt. Aha. Jetzt weiß man endlich, wer's erfunden hat;-)

#101 - 13.09.2016, 16:15 von Flint007

Apple könnte doch jetzt schon darauf verzichten.

Zitat von olaf_olafson
Das führt kurzzeitig zu Verärgerung. Langfristig hat es aber nur Vorteile. 1) Wenn das Ziel ein völlig drahtloses Gerät ist, muss jemand voran gehen. Apple tut das. Dadurch werden jetzt iPhone-Besitzer verstärkt BT als Alternative in Betracht ziehen. Das zwingt die Hersteller dazu, BT Kopfhörer so zu verbessern, dass sie den kabelbetriebenen in nichts nachstehen und sie gleichzeitig ......
Als ob es solch eine Neuerung ist schnurlos einen Akku zu laden. Samsung, Motorola, Nokia, LG ... die können das alle schon. Es wäre gar kein Problem gewesen das Iphone 7 komplett schnurlos herauszubringen, aber aus Geldgier hat man sich wieder für ein halbfertiges Release entschieden. Warum auch nicht? Die Leute kaufen es doch!

Das schlimme am Iphone 7 ist, dass jetzt alles über den Lightning Anschluss gemacht wird. Dadurch verschleißt dieser Anschluss noch mehr, was zwangsweise dazu führen wird, dass die Langlebigkeit des Geräts noch geringer ist als beim Iphone 6. Wenn immer wieder ein Kontakt durch den gleichen Anschluss hergestellt werden muss ist es problematischer als Staub oder Wasserschutz. Jeder Elektrotechniker wird Ihnen das sagen.

Das Iphone 7 ist eine Totgeburt. Das Iphone 8 wird hoffentlich die notwendigen Änderungen mit sich bringen.

#102 - 13.09.2016, 16:15 von j.vantast

Na toll

Zitat von IB_31
Da sind Sie nicht so ganz auf dem laufenden: "Belkin hat einen Adapter vorgestellt, der das Aufladen von iPhone 7 und iPhone 7 Plus bei gleichzeitiger Nutzung eines Kabel-Kopfhörers erlaubt. Der "Lightning Audio + Charge RockStar" hat zwei Lightning-Buchsen." http://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Adapter-fuers-iPhone-7-zum-Laden-beim-Musikhoeren-3317458.html
Das heisst im Klartext das Musik hören und aufladen bei jedem anderen Smartphone kein Problem ist, nur bei Apple darf man sich wieder einen Extra-Adapter dazukaufen. Also ich möchte nicht immer mit einer Hand voll Adapter in der Tasche herumlaufen.

#103 - 13.09.2016, 16:15 von moev

Zitat von Jasro
Für den Preis, den Apple für seine iPhones verlangt, verlange ich wiederum auch eine Akkulaufzeit im Spitzenbereich. Und da schneidet Samsung nun einmal eindeutig besser ab als Apple. Und obwohl ich diese Sätze gerade mit einem MacBook Pro schreibe: Bei Smartphones hat Samsung nach meinem Dafürhalten eindeutig die Nase vorn.
Und die Sprengkraft aber bitte wenigstens ebenfalls ebenbürtig!

Kann doch nicht sein das ich mehrere iphones brauche um die Sprengkraft eines Samsung zu erreichen.
Apple muss hier dringend aufholen.

#104 - 13.09.2016, 16:15 von ralin

Rühmen mit überfälligen Neuerungen!

Es hat sich einiges getan!?
Ein Witz!
Überfällige Neuerungen wurden endlich integriert, der Rest, naja.
Ich bin immer fasziniert, wenn in diesem Technikbereich von dem tollen Neuen gesprochen wird.
Wenn ein Konzern wie BMW die i-Fahrzeuge oder den neuen 7er konstruiert- da kann man sagen, "wow, es hat sich was getan".
Aber bitte doch nicht für hoffnungslos überteuerte Smartphones, dessen Gehäuse endlich mal wasserdicht sind (man glaubt es kaum) oder eine leistungsfähigerer Kamera, Prozessor, whatever verbaut haben. Ach ja, die tolle neue Oberfläche.
Schallendes Gelächter!
Aber es stehen ja jeden Tag genug auf, die für so ein Häufchen Technik über 1000€ bezahlen.

#105 - 13.09.2016, 16:20 von g_bec

Was?

Zitat von swnf
Wozu braucht man Pixel, die man nicht sehen kann?
Naja, gerade deshalb. Damit man die Pixel nicht sehen kann/muss.
War das nicht immer das Argument für das mega-super-hochauflösende Display der vorgestellten neuesten Modelle (egal welches Herstellers)?

#106 - 13.09.2016, 16:24 von olli08

Nokia?

Ich meinte eher eine Ladetechnik, bei dem man sein Smartphone nicht auf ein bestimmtes Dings legen muss, das wiederum ein Kabel hat und somit auch nur stationär verwendbar ist.
Wird wohl noch ein paar Jahre dauern und verdammt teuer werden.
Aber der Shitstorm ist schon vorprogrammiert, wie eigentlich bei jedem Apple-Produkt ;-)

#107 - 13.09.2016, 16:26 von chk23

Zitat von j.vantast
Diese Anforderungen erfüllt jedes ältere Blackberry.
Nö, tut es nicht, weil der iPhone Speicher dank SSD-NVMe-Controller vermutlich um den Faktor 20 bis 50 mal Schneller als der Blackberry-Speicher sein dürfte.

Zitat von
Wozu soll ich mich im Vorwege für eine feste (evtl. später zu kleine) Speichergrösse entscheiden wenn es per SD-Karte doch so schön einfach geht?
Weil es eben NICHT "so einfach" geht? Die meisten Android-Smartphone Hersteller lassen eine freie Verwendung der SD-Card als gleichwertigen Festspeicher gar nicht zu. In dem Fall kann man werde Apps noch deren Daten auf die Karte auslagern. Ich verstehe, dass es Menschen gibt, die gerne ihre halbe Musiksammlung sowie sämtliche Fotos der letzten zwei Jahre plus die aktuelle Staffel der Lieblingsserie immer dabei haben wollen. Da sege ich nur: Leben und leben lassen. Ist deren gutes Recht, ich ticke aber anders. Ich bin bei meinem letzten Smartphone super jahrelang mit 32GB hingekommen, und aktuell komme ich mit 64GB super hin. Das ist *meinem* persönlichen Benutzerverhalten zu verdanken. Und hat nichts mit "schönreden" oder "Apple Marketing" zu tun. Ich hatte vorher auch Nicht-Apple-Geräte MIT SD-Kartenslot. Habe ich trotzdem nie benutzt.

Zitat von
Es ist schon immer faszinierend: Baut Apple Mist wird es von den Apple Fans als extrem positiv verkehrt.
Es ist schon faszinierend: Kaum trifft man auf jemanden, der ein anderes Nutzerverhalten und daher andere Ansprüche an eine Gerät stellt, schon wird diesem, aus unfähigkeit über den eigenen Tellerrand blicken zu können, "Markenhörigkeit" und "Apple-verehrung" unterstellt. Was würden Sie denn sagen, wenn Ich Ihnen unterstellen würde, sie bevorzugen "Diesen Mist wie SD-Karten" nur deshalb, weil es ihnen die Marketingabteilung Ihres Smartphoneherstellers so eingeimpft hat? Oder weil Sie Sklave bestimmter Moden sind?
Tue ich nicht, weil mir diese Art von Denken zutiefst zuwieder ist.

#108 - 13.09.2016, 16:29 von manni8a

Wer denken kann ...

Ich verstehe nicht. wie man als Konsument so etwas überteuertes erwirbt - und sich dann noch für diesen Konzern ereifert. Wer denken kann ?

#109 - 13.09.2016, 16:31 von spon-1292345938400

Alle Jahre wieder werden die Leute veräppelt

Minimierung von Features:

-kein Klinkenstecker
-kein SD Slot
-kein Dual SIM
-Akku nicht wechselbar
-Zwang zu Itunes
-LCD-Auflösung
etc.

Aber Maximierung von Gewinn durch

-Vermutlich lausige Arbeitsbedingungen in den Fabriken
-Irre Aufpreise für mehr Speicher und sonstiges Zubehör
-Extrem fragwürdige Steuerdeals
etc.

Eigentlich ein geniales Konzept.
Weil Kunden sind manipulierbar.
In der Politik isses nicht viel anders.

    Seite 11/19