Forum
Netzwelt

iPhone 7 im Test: Das können die neuen Apple-Handys

SPIEGEL ONLINE Die neuen iPhones sind jetzt endlich wasserdicht, mit reichlich Speicher bestückt und haben neue Kameras bekommen, das Plus-Modell sogar zwei. Wir haben getestet, ob sich der Kauf lohnt.
zum Artikel
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!
  10   Seite 19/19    
#180 - 14.09.2016, 14:27 von miso77

Zitat von ohrfeigenbaum
Es sind wirkliche wenige Menschen, die von Technik Ahnung haben und freiwillig zum Apfel greifen. Eva hat ja auch keine Ahnung gehabt, als sie es tat und zahlt heute fleissig bei I-tunes. Aber solche Fragen stellen sich halt diese Eva-Ableger eben nicht. Sie leben mit der Bloatware,der eingebildeten Angesehenheit der Marke in der Gesellschaft, kaufen alle ihre Medien im I-Tunes und können nicht mal eben ein paar tolle MP3s bei Youtube oder bei Freunden draufpacken. Für mich als individueller Poweruser führt kein Weg zu Apple
Anscheinend haben Sie noch weitaus weniger Ahnung von iPhone und iTunes.

Es ist schlichtweg falsch, dass man Musik und Inhalte nur über iTunes kaufen kann. Man kann jedes MP3 oder jeden Film (auch über die iTunes-Software) direkt auf sein iPhone spielen.

Für mich als professionellen Power-User führt kein Weg an Apple vorbei!
Als Grafik-Designer und vor allem als Musiker. Nicht umsonst verwenden die meisten Musiker und Produzenten Macs und iPads. Android hinkt da gewaltig hinterher. Ich glaube bis vor ca. zwei Jahren war es noch gar nicht möglich latenzfrei in Echtzeit auf einem Android-Smartphone oder -Tablet Musik zu machen.

Es stimmt, dass iOS ein geschlosseneres System ist, als Android. Aber das ist auch der Grund, warum es so sauber und sicher läuft. Trotzdem hat man weitaus mehr Möglichkeiten, als einem viele Android-Jünger weismachen wollen.

Noch kurz zu Mac und OSX bzw. macOS: hier ist man genauso frei bei der Auswahl seiner Software und beim Datenaustausch, wie bei jedem Windows-Rechner. Es kursieren da ja auch zahlreiche Gerüchte, dass man dies und jenes am Mac nicht machen kann.

#181 - 14.09.2016, 16:24 von moev

Zitat von chk23
oder Ihre Test-App ist zu klein und lädt zu wenig Daten nach, um einen spürbaren Unterschied auszumachen. Wie haben Sie denn gemessen, mit Stoppuhr?
Das ist eher der Punkt. Genau wie der Umstieg auf SSD beim zocken keine Extraframes bringt.

Der Geschwindigkeitsvorteil ist bei dem im Betrieb abgerufenen Daten einfach irrelevant und tritt quasi nur bei ausufernden Kopiervorgängen aus.

So groß sind 99% der Apps nicht. Da spielen RAM und Prozessor eine Rolle und die Festplattengeschwindigkeit muss schon wirklich schlecht sein, das sie bei ner 30MB App bemerkbar wird.

#182 - 14.09.2016, 16:28 von moev

Zitat von Flint007
Als ich damals mein erstes Android Gerät gekauft habe, habe ich gleich eine 64GB Karte eingelegt. Davon waren nach 3 Jahren vielleicht 10GB belegt... absolut überflüssig, wenn man nicht gleich jeden Tag 10h Video drehen möchte. Mehr als 64 GB braucht kein Mensch, auch in 5 Jahren nicht.
Aber mit SD Slot können Sie das Gerät in der billigsten 4 GB Variante kaufen und ne 8 GB SD Karte dazu stecken und müssen nicht den 3-fachen Preis zahlen damit Sie das Gerät direkt mit 16 GB intern bekommen.

Es geht ja nicht darum das die größeren Variante zusätzlich noch eine SB bräuchten, sondern darum das mit der SD Möglichkeit (fast) jeder einfach die kleinste Variante kaufen könnte

#183 - 14.09.2016, 16:44 von markus_wienken

Galacy S5, S7
Keine Stoppuhr aber die Uhr am PC,
Apps waren z.B. Pleco (Wörterbuch Englisch/Chinesisch mit Sprachdaten) und Schachprogramme, die auf Datenbanken, bzw. Schachbücher zugreifen.

#184 - 14.09.2016, 19:05 von ohrfeigenbaum

Und genau darum geht es ja...

Ich gebe ihnen dahin recht, das Musiker und Graphiker mit einem Apple besser bedient sind, da gibt es keine Frage. Selbst älteren Herrschaften, die damals über die Anschaffung ihres ersten Pcs nachdachten, legte ich einen Mac ans Herz. Einfache Bedienung und Zuverlässig. Super Geräte!

Wussten sie eigentlich,dass Iphone Poweruser schon ein Oxymoron darstellt. Googlen sich ruhig mal die Definition, oder fragen sie Siri.

Mehr Möglichkeiten als ich denke? Sicher, hab mich noch nie so recht damit befasst. warum auch? Es bietet halt softwareseitig schon nicht mal einen Bruchteil der Möglichkeiten von Android! Ein echter Smartphone Poweruser wüsste das auch. Denn, Die klimpern normalerweise auch nicht mit der Klavierapp rum oder legen schöne Filter über Ihre Selfies, die dann als gleich in der Applecloud landen. Die sogenannten "Sicherheitsfeatures" oder auch liebevoll von einigen DAU-Programmierung genannt , lässt da schon gar kein "Powerusing" zu. Das fängt beim automatischen Anschalten von GPS an und geht bis zum sperren, der "Ich telefoniere nach hause" Funktion. Professionelle Automatisierungen sind schon gar nicht möglich.

Des weiteren sträuben sich bei mir die Nackenhaare, allein schon beim Gedanken, das mein Telefon ungefiltert Daten mit einer Cloud austauscht, die auch noch dem Hersteller, des selbigen Gerätes gehört. Vielleicht haben sie ja keine sensiblen Daten, ich als Ingenieur der mit Patenten arbeitet, schon. Unsere Androidgeräte habens eine eigens kreierte Software nur für den Firmenzweck. Beim Iphone leider undenkbar. Das Witzige ist, sowas kann sich jeder, der sich etwas mit der Materie auseinandersetzt selbst kochen und das gratis!

Das die Trends(Akku, SD, Klinke, Preis, Sicherung der Software, Cloud usw. ) die Apple mit diesen Geräten setzt, mehr der Industrie, als dem Nutzer zu Gute kommen, sollten ja sogar Sie begriffen haben. Weniger ist teurer ist hier die Devise. Warscheinlich stört es sie auch gar nicht, dass Apple weiss, welches Kfz sie fahren und wo sie gerade sind. Für mich sind gerade die Entwicklungen vom Iphone mit dieser Richtung eher angsteinflößend, als komfortabel. Aber, ich muss bei den Iphoneusern im Allgemeinen, leider zugeben, dass ich sie nie verstehen werde. Für mich gibt es einfach nichts, was eine Einschränkung in Sachen Datenschutz, Betriebsystem und Nutzungsmöglichkeiten mit einhergehender Erhöhung von "Sicherheit und Komfort" für diesen absolut horrenden Preis rechtfertigt. In dem Sinne: "Auf den Individualismus, denn der Apfel fällt nicht weit vom Stamm"... das weiss auch Eva

Jedem seins!

  10   Seite 19/19