Forum
Netzwelt

Kaufberatung: Das sind die besten kompakten Systemkameras

Fujifilm Systemkameras sind die Sportwagen der Fotobranche: Schlank, schnell und vollgestopft mit Technik, lassen sie sogar manche Spiegelreflex hinter sich. Wir stellen die besten Modelle vor.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/4    
#1 - 18.12.2014, 12:05 von fiendie

Zusätzliches Einstellrad

Liebe Redaktion,

die A7 II bietet kein zusätzliches Einstellrad für den Zeigefinger. Beim neueren Modell wurden lediglich Position und Form des Einstellrads verändert, damit der Auslöser weiter vorn auf dem Griff Platz findet. Die A7 hatte bereits zwei Einstellräder.

#2 - 18.12.2014, 12:12 von silberstern

Im mittleren Preissektor gibt es derzeit nichts besseres fürs Geld als die EM10. Bildqualität auf APS-C Niveau, trotzdem hervorragende Objektive im Kompaktformat bis in den Profibereich und alle vorstellbaren Features vorhanden.

#3 - 18.12.2014, 12:24 von georg69

Om-d e-m1

Warum der Redaktuer den Lesern das spiegellose Flaggschiff OM-D E-M1 vorenthält bleibt wohl für immer sein Geheimnis! Was auch fehlt: ein Vergleich der spiegellosen Systeme, denn eine Kamera ohne gutes Objektivangebot ist nichts wert.

#4 - 18.12.2014, 12:31 von muskat51

und ich warte immer noch

auf einen elektronischen Sucher, mit dem man auch an einem strahlenden Sonnentag im Freien etwas erkennen kann. Solange fotografiere ich immer noch mit einer Spiegelreflex.....

#5 - 18.12.2014, 12:33 von fiendie

Zitat von georg69
Warum der Redaktuer den Lesern das spiegellose Flaggschiff OM-D E-M1 vorenthält bleibt wohl für immer sein Geheimnis! Was auch fehlt: ein Vergleich der spiegellosen Systeme, denn eine Kamera ohne gutes Objektivangebot ist nichts wert.
Vermutlich, weil sie nicht besonders kompakt ist ;)
Meiner Meinung nach gehören die A7 II und die NX1 genau so wenig in diese Liste, da sie, wie die E-M1, für Systemkameras recht groß sind.

#6 - 18.12.2014, 12:44 von alpha0711

Auch die Objektive miteinbeziehen

Da steht Fuji an einsamer Spitze.

Ach ja , die X-T1 wurde wohl vergessen. Schade.
Halte ich für die derzeit beste Systemkamera.

Bei Sony fehlt es leider an Objektive.

In jedem Fall gilt:
Wer nicht bereit ist auch Geld für gute Objektive auszugeben sollte bei einer Kompakten bleiben.
Kostet auch bei einer Systemkamera (kein Unterschied zu DSLR) einiges an Geld ist aber notwendig da man sonst den guten Sensor gar nicht ausreizt.

#7 - 18.12.2014, 12:45 von mborevi

Und natürlich ...

... wird der einzige deutsche Hersteller - Leica - wieder ignoriert. Dabei bauen die die derzeit besten Kameras überhaupt. Und die besten Objektive. Natürlich muss man ein Bisschen mehr anlegen, spielt dann aber auch in einer anderen Klasse. Und für sogenannte Smartphones sitzt das Geld ja auch locker, obwohl die keiner wirklich braucht.

#8 - 18.12.2014, 12:53 von alpha0711

X-t1

Zitat von muskat51
auf einen elektronischen Sucher, mit dem man auch an einem strahlenden Sonnentag im Freien etwas erkennen kann. Solange fotografiere ich immer noch mit einer Spiegelreflex.....
mal anschauen.

#9 - 18.12.2014, 12:55 von mikesch0815

Ein feines Feature...

...ist bei vielen DSLM, daß man z.B. durch SW Anzeige auf dem Sucher schon ein IR-Foto recht gut im Vorfeld beurteilen kann, auch wenn es nicht die Bearbeitung daheim am Rechner ersetzt.
Aber das ist nicht der einzige Vorzug einer spiegelfreien Kamera.
Allerdings ist dieser Artikel wieder sehr flach gehalten, wie auch über DSLR und edle Kompaktkameras.

    Seite 1/4