Forum
Netzwelt

Mobilfunk in Europa: Vodafone schafft Roaming-Gebühren ab (aber freuen Sie sich nicht

DPA Vodafone schafft die Roaming-Gebühren ab, berichten viele Medien. Doch der Vorstoß ist für die Kunden nicht so gut, wie er klingt. Wir verraten, welche Haken das Angebot hat.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/5    
#1 - 11.04.2016, 13:44 von Wayne2000

44,95€

Flat mit 3 GB. Also mal ehrlich, das bekommt man Prepaid schon 20€ günstiger bei vielen Anbietern. Spart 240€ im Jahr. Dazu bekommt man bei fast allen Anbietern günstige EU Pakete für den Urlaub. Nur für gratis Roaming wechselt doch da keiner in einen festen und völlig überteuerten Vertrag.

#2 - 11.04.2016, 13:54 von mirdochwurscht

Nichts anderes als eine Preiserhöhung

Die Mobilfunkanbieter schaffen damit eine Preiserhöhung , egal ob der Kunde im Ausland surfen und telefonieren möchte oder nicht. Geschäftskunden waren meist eh schon über einen global-Tarif versorgt , Urlauber haben inzwischen gecheckt , dass im Ausland in jeder Kascheme ( im Gegensatz zu Deutschland) kostenloses WLAN angeboten wird. Mit der entsprechenden App kann man nicht nur surfen sondern auch kostenlos telefonieren. Da sich der deutsche Verbraucher aber nie ausreichend informiert wird er immer Zuviel bezahlen.

#3 - 11.04.2016, 14:00 von ekel-alfred

Falsch

Zitat von Wayne2000
Flat mit 3 GB. Also mal ehrlich, das bekommt man Prepaid schon 20€ günstiger bei vielen Anbietern. Spart 240€ im Jahr. Dazu bekommt man bei fast allen Anbietern günstige EU Pakete für den Urlaub. Nur für gratis Roaming wechselt doch da keiner in einen festen und völlig überteuerten Vertrag.
Es sind immer diese Aussagen, die mich auf die sprichwörtliche Palme bringen. Was glaubst Du denn Wayne2000, wer die günstigen Prepaid Tarife ermöglicht? Richtig, der doofe Festvertragskunde mit seinem "völig überteuerten" Vertrag. Wären wir alle PrePaid Kunden, wäre es nicht so günstig. Eine reine Mischkalkulation. Ein Mobilfunker muss ein sehr teures Netz unterhalten, es ständig up to date halten und das kostet nun mal. Erst GSM, dann UMTS, dann LTE, das alles muss bezahlt werden, denn der Kunde will immer das neueste und schnellste Netz.

#4 - 11.04.2016, 14:01 von rz231

da...

hole ich mir doch lieber weiter im Ausland eine billige Simkarte und bin unabhängig und flexibel von deutschen Knebelverträgen.

#5 - 11.04.2016, 14:13 von Nonvaio01

voellig falsch

Zitat von ekel-alfred
Es sind immer diese Aussagen, die mich auf die sprichwörtliche Palme bringen. Was glaubst Du denn Wayne2000, wer die günstigen Prepaid Tarife ermöglicht? Richtig, der doofe .....
Ich hab bei VF in der Finanzabteilung gearbeitet.
Der grund warum die tarife bei Vertrags Handy so hoch sind liegt an dem Handy welches man dazu bekommt.

Es ist voellig falsch zu sagen das Vertragskunden Prepaid subventionieren.
Prepaid zahlt z.b. auch mehr fuer ein gespreach als der Vertragskunde.

Das problem ist das deutsche kunden einfach nur dumm und doof sind. In Irland habe ich auch einen der Red tarife gehabt, fuer 10GB habe ich 30€ gezahlt. Der deutsche zahlt aber gerne mehr als der rest in Europa ohne zu meckern natuerlich....ausser im Forum..;-)
In D undenkbar.....

#6 - 11.04.2016, 14:20 von Reiner_Habitus

Zitat von ekel-alfred
Es sind immer diese Aussagen, die mich auf die sprichwörtliche Palme bringen. Was glaubst Du denn Wayne2000, wer die günstigen Prepaid Tarife ermöglicht? Richtig, der doofe Festvertragskunde mit seinem "völig überteuerten" Vertrag. Wären wir alle PrePaid Kunden, wäre es nicht so günstig....
Wiederum falsch. Es gibt genug Prepaid Only Anbieter die Gewinne machen. Der Grund warum es im Postpaid so teuer ist:
-Viele wollen alle 12-24 Monate ein neues Smartphone....
-Die Shops sind in Citylage und gut besetzt.....
-Der Werbeetat ist um ein vielfaches höher....

Das Treibt die Preise in die Höhe. Wer sich die Bimmel selber kauft und in eine moderne Prepaidlösung investiert kommt besser weg und merkt von Prepaid gar nix, da es alle Segnungen eines modernen Vertrages auch per Prepaid gibt....
Außer natürlich sie haben keine Kohle für das Smartphone ihrer Wahl, dann ist ein verstecktes Kreditgeschäft bei einem Anbieter evtl. sinnvoll.

Wobei hier nicht selten Konsumerkredite wiederum günstiger sind......

#7 - 11.04.2016, 14:38 von derlabbecker

allein 3GB ...

Zitat von Wayne2000
Flat mit 3 GB. Also mal ehrlich, das bekommt man Prepaid schon 20€ günstiger bei vielen Anbietern. Spart 240€ im Jahr. Dazu bekommt man bei fast allen Anbietern günstige EU Pakete für den Urlaub. Nur für gratis Roaming wechselt doch da keiner in einen festen und völlig überteuerten Vertrag.
... als FLAT zu bezeichnen ist schon der Hohn an sich. Aber das ist in Deutschland halt nicht geschützt also kann man den Begriff ausschlachten und falsch benutzen wie man will. richtig wäre: 3 GB Inklusivvolumen.

#8 - 11.04.2016, 14:38 von Wayne2000

Sorry

Zitat von ekel-alfred
Es sind immer diese Aussagen, die mich auf die sprichwörtliche Palme bringen. Was glaubst Du denn Wayne2000, wer die günstigen Prepaid Tarife ermöglicht? Richtig, der doofe Festvertragskunde mit seinem "völig überteuerten" Vertrag. Wären wir alle PrePaid Kunden, wäre es nicht so .....
und ich dachte die machen ordentlich Gewinn. Dann werde ich natürlich sofort den teuersten Vertrag abschließen und auch noch ein gutes Smartphone dazunehmen dass ich dann 24 Monate lang abzahle.
Ich fühl mich jetzt richtig schlecht. Am besten ich lass auch meinen aktuellen Stromvertrag auslaufen und warte bis ich in die teure ähmmm, angemessen teure Grundversorgung rutsche. Also mal ehrlich, mit ihrer Einstellung kann man jeden, noch so teuren Preis rechtfertigen.

#9 - 11.04.2016, 14:41 von Wayne2000

Also

Zitat von Nonvaio01
Ich hab bei VF in der Finanzabteilung gearbeitet. Der grund warum die tarife bei Vertrags Handy so hoch sind liegt an dem Handy welches man dazu bekommt. Es ist .........
bei dem Red 3 Gigabyte - für 44,99 Euro ist meines Wissens noch gar kein Smartphone dabei.

    Seite 1/5