Forum
Panorama

Prinz Harry über seinen Bruder: "Wir befinden uns momentan auf unterschiedlichen Wege

Toby Melville/ Getty Images Gerüchte über einen Zwist zwischen Prinz Harry und seinem Bruder William gibt es seit Monaten. Nun hat sich der jüngere der beiden erstmals in einem Interview dazu geäußert.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/3    
#1 - 21.10.2019, 05:10 von Geopolitik

Harry ist sicher ein guter Typ, hat es aber nicht immer so mit dem Fingerspitzengefühl - siehe seine Kostümierung als Student in Nazi-Uniform. Meghan muss sich erst noch beweisen, finde ich. Mal sehen ob sie das schafft. Dahingegen ist William Königsmaterial und Kate hat’s wirklich drauf - gerade auch um Gegensatz zu sonst so hochgejubelten Promi-Frauen wie Michelle Obama, Oprah und Hillary Clinton.

#2 - 21.10.2019, 06:04 von Eva_ Baum

Sieht so aus,

als ob Harry und Meghan versuchen, etwas anders zu leben, als die Royals bisher. Das sollten sie auch, ich finds prima.

#3 - 21.10.2019, 06:19 von herbert

wen interessiert der royale Kitsch ?

besonders jetzt bei den politischen Achterbahnfahrten in England.

#4 - 21.10.2019, 06:22 von renatehofman61

Mein Gott, es ist eine junge Familie....im Gegensatz zu seinem Bruder Willi, der alles schon fest geplant hat (ist auch schon länger "Familienmensch".) Für Harry neu und bestimmt Abenteuerlich. Als wir Kinder bekamen, sind meine Schwester und ich auch "getrennte" Wege gegangen. Leider zeigt Willi schon die altbackenen Züge von "hocharistokratischen" Leuten...laaangweilig. (Allen voran die wie ne Oma angzogene Käthe ) Harry dagegen ist immer noch ein sehr emotionaler junger Mann und ich hoffe, dass beide ihren jugendlichen, frischen Charme nicht verlieren.

#5 - 21.10.2019, 06:24 von Thomas Magnum

Luxusprobleme

Ein Recht auf Glückseligkeit gibts nun mal nicht in den meisten europäischen Ländern.

#6 - 21.10.2019, 08:51 von odenkirchener

Brüder

Wie Harry schon sagt, sie sind Brüder. Mal ist man einer Meinung, mal nicht. Aber man bleibt Familie. Isso!

Und beweisen? Wem soll seine Frau was beweisen? Blödsinn.

#7 - 21.10.2019, 09:07 von stollenreiter

Es gibt im UK noch mehr Themen als den Brexit?

Mir ist das zwar komplett Wumpe ob der jetzt mit dem oder sie mit der kann und ob eine Familie nicht einfach auch eine ist egal wie öffentlich diese auch sein mag. Aber das es neben Boris, Bercow, Brexit auch noch was britisches gibt ist doch echt erfreulich.

#8 - 21.10.2019, 09:35 von OhMyGosh

Meghan und Harry sind das interessantere und charmantere Paar. William und Kate dagegen dressieren sich bereits unübersehbar zum künftigen Königspaar. Ob sie damit wirklich glücklich sind, sein können, entzieht sich unserer Kenntnis. Jedenfalls haben Harry und Meghan mehr Freiheiten. Und die nutzen sie hoffentlich in Zukunft auch weiter.
Abgesehen davon frage ich ich, wie lange die Briten ihren royalen Puppenkasten noch sehen wollen. Zeitgemäß ist die Monarchie trotz Twitter und Instagramm nämlich nicht mehr. Aber die Briten (siehe Brexit-Show) ticken ja eh sehr merkwürdig.

#9 - 21.10.2019, 09:48 von jurgenweigt

Deutsche Sprache

Seit wann zieht man sich einen Hut an? Ich dachte bisher immer, dass man ihn sich aufsetzt.

    Seite 1/3