Forum
Politik

Bundesinnenminister: Seehofer erneuert Forderung nach schärferen Abschieberegelungen

DPA Im bayerischen Amberg kam es am Wochenende zu heftigen Schlägereien, an denen vier Asylbewerber beteiligt waren. Der Bundesinnenminister nimmt die "Gewaltexzesse" zum Anlass, neue Gesetze zu fordern.
zum Artikel
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!
    Seite 1/15   10  
#1 - 02.01.2019, 08:19 von beuerchen-christian

Da kann man allen 3 im Artikel vertretenen Personen nur Recht geben, insbesondere dem Chef der Polizeitgewerkschaft.

#2 - 02.01.2019, 08:22 von tomdabassman

Hoffentlich bald Geschichte

Dieser Politikstil ist das Unerträgliche an Horst Seehofer, den wir hoffentlich nicht mehr lange ertragen müssen. Wenn irgendwo ein betrunkener Autofahrer unschuldige Menschen umnietet, was fordert Seehofer dann? Nichts. Denn Saufen und Autofahren sind bei der CSU verbriefte Menschenrechte. Es geht ihm stets nur um Stimmenfang mit niedrigsten Instinkten.

#3 - 02.01.2019, 08:27 von aspi01

"Gewaltexzesse"

Es ist schon ziemlich bezeichnend, wenn der Spiegel dieses Wort in Anführungszeichen setzt, obwohl hier ein Dutzend Menschen gejagt, angegriffen und verletzt wurden.

#4 - 02.01.2019, 08:28 von Anindo

Warum erst jetzt?

Der Überfall von bis zu 15 Asylbewerbern auf den Club "Frosch" in Frankfurt an der Oder ist ja auch schon länger her. Wurde natürlich nur in der Lokalpresse erwähnt, weil wenn 15 Asylbewerber mit Alu Akhbar Rufen einen Club stürmen, ist das überregional ja nicht relevant. Und war ja noch zur gleichen Zeit wie Chemnitz.

#5 - 02.01.2019, 08:31 von ekel-alfred

Gut gebrüllt Seehofer!

Ich bin ganz bei Seehofer mit seiner Ansicht. Aaaaber......die Täter sind allesamt U18 und somit wird da niemand abgeschoben. Minderjährige unbegleitete Flüchtlinge genießen da besonderen Schutz. Narrenfreiheit nennt man das dann wohl.

#6 - 02.01.2019, 08:33 von realist1964

Ich bin überrascht,

das ich solch einen Artikel hier auf der Weltanschaungsseite lesen darf. Ab und an blitzt der Versuch einer objektiven, reinen Berichterstattung durch.

#7 - 02.01.2019, 08:34 von tina schl

In euren Artikeln sind immer irgendwelche Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehler. Hier sogar im Zitat.

#8 - 02.01.2019, 08:36 von burlei

Und wenn man schon dabei ist ...

... sollte man den Art 16 (1) des GG auch sofort ändern. Es kann nicht sein, dass wegen vier betrunkenen Ausländern sofort Gesetze verschärft werden müssen, deutsche Terroristen aus der rechten Ecke aber nur als "psychisch kranke Einzeltäter" behandelt werden. Also Staatsbürgerschaft aberkennen und abschieben. Egal wohin, politisch rechte Staaten gibt es genug.

#9 - 02.01.2019, 08:36 von jockel37

Ich mag blind sein, aber hat Spon den Ereignissen in Amberg nicht einmal eine eigene Meldung gewidmet?

    Seite 1/15   10