Forum
Politik

"Falls Krisen oder Krieg kommen": Schweden bereitet seine Bürger auf den Ernstfall vo

AFP Die Regierung in Stockholm verteilt eine Infobroschüre an sämtliche Haushalte im Land: Auf 20 Seiten erfahren die Schweden, wie sie sich im Falle von Krisen und Krieg zu verhalten haben.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/7    
#1 - 22.05.2018, 02:32 von Markus Frei

Gute Idee

Eigentlich eine sehr gute Idee. Ich lese gerade das Buch "Blackout" von Marc Eisberg da geht es darum das in ganz Europa der Strom ausfällt, welche Folgen dies hat und wie Hilflos wir wären. Weis denn noch jemand wie viel haltbare Lebensmittel jede Person im Haushalt haben sollte für den Notfall ? Oder wer hat noch ein Radio im Haus das mit Batterien läuft und die dazugehörigen vollen Batterien ?

#2 - 22.05.2018, 05:41 von stmnoreg

Schwedisch?

Fragt sich nur, warum die Broschüre auf englisch und nicht auf schwedisch ist. Anscheinend schätzen die Schweden die Gefahr einer Eskalation recht hoch ein. So eine Warnaktion macht man doch nicht zum Spaß.

#3 - 22.05.2018, 06:21 von SPONU

So ist das...

....in Schweden bekommen die Bürger Tipps in Form von Broschüren, in Deutschland hingegen stehen Prepper auf der Liste des Verfassungsschutzes und werden mit der Stiefelbridage und Umstürzlern in einen Topf geworfen.

#4 - 22.05.2018, 06:26 von steveleader

Eine Spirale...

kommt in Gang. Populismus macht Angst, Angst erzeugt Abgrenzung, Abgrenzung erzeugt Isolation, Isolation erzeugt Misstrauen, auf Misstrauen folgt Missverständnis, aus Missverständnis folgen Fehler, Fehler sorgen für Eskalation, aus Eskalation entsteht Krieg, Krieg erzeugt Zerstörung. An welcher Stelle steht die Welt?

#5 - 22.05.2018, 07:04 von biesi61

Ist heute 1. April?

Nein? Dann wäre zu fragen, was die Verantwortlichen geraucht haben? Oder ist das eine Satire eines Aktionskünstlers? Vor allem die Begründung ist eindeutig der Schmarrn des Jahres!

#6 - 22.05.2018, 07:04 von Peletua

Warum nur...?

In Zeiten von Häuptlingen à la Trump ist eine solche Broschüre sicher nicht verkehrt. Warum das schwedische Werk allerdings - laut Foto - ausschließlich in englischer Sprache erscheint, und warum 'kalorienreiche Lebenmittel' im Kriegsfall unbedingt 'ohne geringen Aufwand' hergestellt werden müssen, erschließt sich mir nicht. ;-)

#7 - 22.05.2018, 07:32 von norgejenta

Bei uns wieder undenkbar..

was wäre da wieder für ein Aufschrei bei uns..

#8 - 22.05.2018, 08:11 von Frank_G

Re: Schwedisch?

Nachdem einige sich hier gewundert haben, dass die Broschüre auf Englisch sei, hier der Hinweis, dass es sie natürlich auch auf Schwedisch (und in einer Reihe anderer Sprachen) gibt: Auf Schwedisch heißt sie: "Om krisen eller kriget kommer".

Man stelle sich einmal vor, so etwas gäbe es auch in Deutschland. Dann wüde ich vermuten, dass es auch eine englischsprachige Verison davon gäbe, und dass - beispielweise - die New York Times auf diese und nicht auf das deutsche Original verlinken würde.

#9 - 22.05.2018, 08:19 von frank.huebner

Vorbereitung ist alles

In Deutschland gilt jede Vorbereitung auf Notstand und Krieg (auch Blackout, Natutkatastrophen etc) ja schon als Hochverrat, Prepper werden vom Verfassungsschutz beobachtet und jedes Forum dazu wird überwacht. Dabei ist die Vorbereitung eventuell überlebenswichtig, denn die Behörden sind auf einen längeren Katastrophenfall, nicht nur Krieg, nicht vorbereitet. Daher wäre ich sehr dafür, wenn es auch hier eine offizielle Hilfe und Broschüren gäbe, nicht nur den teils unbrauchbaren Flyer vom Katastrophenschutz, bei dessen Umsetzung man auch gleich wieder im Visier des Staates ist.

    Seite 1/7