Forum
Politik

Krieg in Syrien: Russland und Iran erobern Aleppo - für Assad

DPA/ SANA Das Assad-Regime und seine Verbündeten stehen vor dem größten militärischen Erfolg seit Jahren: der vollständigen Eroberung von Aleppo. Den Preis dafür zahlt die Zivilbevölkerung.
zum Artikel
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!
    Seite 1/18   10  
#1 - 28.11.2016, 15:44 von tart

der Zivilbevölkerung geht es unter den Rebellen bzw IS auch nicht besser

aus meiner Sicht nat. nicht die beste Lösung...aber wenigsten eine Lösung.

#2 - 28.11.2016, 15:48 von sl2016

Gute Nachrichten

Hoffentlich kehrt Syrien absehbar wieder zur Normalität zurück. Der islmaische Radikalismus muss besiegt werden. Dann können die Menschen wieder in ihre Heimat zurückkehren.

#3 - 28.11.2016, 15:48 von naklar261

gute sache

je schneller Asad diese ganzen religioesen Fanatiker vertreiben kann umso besser.

#4 - 28.11.2016, 15:51 von LUNAWELLE

Immerhin

werden die sogenannten Rebellen hier auch mal als "Terrorgrupoe" bezeichnet. Vielleicht sollte man ja grundsätzlich auch bei den Rebellen die Bezeichnung "sogenannte" voranstellen, so wie bei "sogenannter Islamischer Staat"

#5 - 28.11.2016, 15:53 von f-rust

viel zu lange

haben die USA u.a. der Welt vormachen wollen, es gäbe "gute Rebellen" und "böse" ... das sollte aber nur in Syrien gelten, nicht in der Ukraine, gell. Es waren doch die "guten 'Rebellen' (aka Terroristen)" welche die Zivilbevölkerung als Geisel genommen hatten ... na ja, neutrale Berichterstattung in einem Systemmedium zu erwarten ist wohl zu viel verlangt ... erst seit Eingreifen von RU geht es mit IS etc etc bergab - aber wir unterstützen die Geldgeber Saudi A. und die Strippenzieher USA weiter???

#6 - 28.11.2016, 15:55 von panzerknacker 51

Warum

habe ich mehr und mehr den Eindruck, daß sich bei bestimmten Themen Berichterstattung und wertender Kommentar vermischen? Daß Krieg nun einmal Menschenleben fordert, sollte sich langsam herumgesprochen haben. Die eigentliche Nachricht ist aber, daß die immer noch im Amt befindliche Regierung diese wichtige Stadt wieder unter Kontrolle bekommt und den Aufständischen einen gehörigen Schlag verpasst hat. Das verspricht ein absehbares Ende dieses von außen angezettelten "Bürgerkrieges".

#7 - 28.11.2016, 15:56 von Neutrinoschreck

Je eher der Krieg beendet wird umso besser für die Bewohner Syriens. sie können ihr Land nach den Verwüstungen wiederaufbauen und die Syrischen Flüchtlinge in Deutschland wieder in ihre Heimat ...

#8 - 28.11.2016, 15:56 von Lesenkönner

Der Artikel...

...beschreibt doch genau das, was hier in den Foren immer für gut befunden wird. Russland wurde von Assad gerufen, ist also rechtmäßig in Syrien und darf machen, was es will. Die EU und USA haben das zu akzeptieren.
Was soll also das Gejammer?

#9 - 28.11.2016, 15:56 von mansky

Wie soll denn eine n. M. des Autors eine pol. Lösung aussehen?

Die Antwort auf diese Frage bleiben uns Leser alle Journalisten schuldig, die einseitig gegen Assad anschreiben. Es wird immer nur Assad für das Flucht & das Leid der Bevölkerung verantwortlich gemacht, aber mit keiner Silbe erwähnt, dass diese internationalen Söldner, Terroristen, Vergewaltiger und Pädeophilen (sog. Rebellen) in einem souveränen Land ihr Unwesen treiben. Unsere schreibende Zunft hat offenbar nichts aus dem Lybien-Krieg gelernt, und will immer noch nicht wahrhaben, dass es ohne Assad in Syrien nur Chaos, Elend und Barberei unter der Herrschaft dieser internationalen Söldner geben wird.

    Seite 1/18   10